Gefördert / finanziert durch: Bayer. Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen im Rahmen eines vom Bayerischen Landtag bewilligten zweijährigen Innovationsprogramms zur Modernisierung der Familienbildung (in Bezug auf bisher zu wenig erreichte Zielgruppen und auf neue Arbeitsmethoden), für das 18 Projekte ausgewählt wurden.


Kooperationspartner bei der Entwicklung und Erprobung der Kompetenzbilanz für Migrant/innen
Bayerisches Netzwerk „Flüchtlinge qualifizieren“ – FLUEQUAL im Rahmen des europäischen Programms EQUAL, Koordination: Tür an Tür e.V. Augsburg, Schießgrabenstr. 14, 86150 Augsburg, Tel: 0821/90799-0: www.tuerantuer.de
Initiativgruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung, Frauenprojekt Hermann-Lingg-Str. 12/Rgb, 80336 München, Tel: 089/514103-0: www.initiativgruppe.de
KIM – Koordinierung interkultureller Projekte München, Tel: 089/81009555, E-Mail: as.munich@t-online.de
Landeshauptstadt München, Sozialreferat, Amt für Wohnen und Migration, Abteilung Interkulturelle Arbeit und Migration, Fachbereich Interkulturelle Arbeit, Franziskanerstr. 6, 81669 München, Tel: 089/233-40716 www.muenchen.de/Rathaus/soz/wohnenmigration/interkulti/39732/
Landeshauptstadt München, Sozialreferat, Amt für Wohnen und Migration, Abteilung Interkulturelle Arbeit und Migration, Fachbereich Rückkehr- und Integrationshilfen, Franziskanerstr. 6, 81669 München, Tel: 089/233-40777 www.muenchen.de/Rathaus/soz/wohnenmigration/rueckkehrhilfen/102904/index.html

Zu den von den Angeboten der Familienbildung bisher kaum erreichten Gruppen gehören zusammen mit bildungsfernen Eltern Familien mit Migrationshintergrund. Nach dem Projektantrag, der auf eine Ausschreibung des Bayerischen Sozialministeriums hin formuliert wurde, war das Ziel des Projekts so