Lebenslagen, Lebensentwürfe und Bewältigungsstrategien von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf
Vor dem Hintergrund der anhaltenden Arbeitslosigkeit ist ein (erheblicher?) Anteil der jungen Erwachsenen mit der Perspektive der zeitweisen oder möglicherweise gar dauerhaften Ausgrenzung von "normaler" Erwerbsarbeit konfrontiert. Während wir für Jugendliche und junge Erwachsene, die arbeitslos (gemeldet) oder in Überückungsmaßnahmen des Bildungssystems, der Arbeitsverwaltung oder anderer Anbieter plaziert sind, über vielfältige Informationen verfügen, wissen wir relativ wenig über die (wachsende?) Gruppe derjenigen, deren Lebensverläufe - und Lebensentwürfe - “normale” Erwerbsarbeit nur am Rande oder gar nicht berühren.

mehr Informationen

Kontakt

+49 345 68178-33