Das Modellprojekt "Tagesmütter" war das erste Forschungsprojekt zur Betreuungsform Tagespflege in Deutschland. An elf Standorten in Westdeutschland wurde Kindertagespflege erstmals systematisch aufgebaut, durchgeführt, fachlich begleitet und evaluiert. Das Modellprojekt hat zentrale Impulse zur Verbreitung und fachlichen Ausgestaltung der Kindertagespflege in Deutschland gegeben und die Gründung des "Tagesmütter Bundesverbandes für Kinderbetreuung in Tagespflege e.V." mit befördert.
Da die Fremdbetreuung von Kindern unter drei Jahren damals höchst umstritten war, wurden im Projekt auch entwicklungspsychologische Untersuchungen der betreuten Kinder und in Vergleichsgruppen durchgeführt. Im Ergebnis konnte nachgewiesen werden, dass Kinder, die in qualifizierter Kindertagespflege betreut werden, keine entwicklungsbedingten Nachteile gegenüber Kindern aufwiesen, die von ihren Müttern betreut wurden. Sie waren sogar weniger sozial gehemmt und weniger ängstlich, als die von den Müttern betreuten Kinder. Im damaligen Projekt wurden außerdem bereits wichtige Faktoren beschrieben, die die Strukturqualität der Betreuungsform positiv beeinflussen: - Eignungsüberprüfung - Einführungskurs - Praxisbegleitung - Qualifizierungsseminare - Fachberatung - Vertretungssystem - Übernahme von Versicherungsleistungen - Vernetzung der Betreuungspersonen.
Mit der Novellierung des Achten Sozialgesetzbuchs SGB VIII durch das Tagesbetreuungsausbau-gesetz TAG und das Gesetz zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe KICK wurde ein wichtiger Schritt getan, um die damals erstmals modellhaft umgesetzten Qualitätsmerkmale von Kindertagespflege auf die Fläche hin zu übertragen.
Die Arbeitsgruppe Tagesmütter, die das Projekt bearbeitete, bestand aus: Herbert Blüml, Gisela Erler, Brigitte Frauenknrecht, Ulrich Gudat, Hanna Permien, Birgit Rommelspacher, Marianne Schumann, Jutta Stich
Der Projektbericht ‚Das Modellprojekt „Tagesmütter“’, Band 85 aus der Schriftenreihe des Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit aus dem Jahr 1980 ist leider vergriffen.


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.