Das Forschungsprojekt untersucht die spezifischen Bedingungen des Aufwachsens in SOS-Kinderdörfern, die Jugendliche zu einem „guten Leben“ befähigen. Der Capability Approach (Befähigungs- oder auch Verwirklichungschancen-Ansatz) dient dabei als theoretische Hintergrundfolie.

 

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP), das in seinem Teilprojekt die Handlungswirksamkeit der Jugendlichen in den SOS-Kinderdörfern in den Blick nimmt, durchgeführt. Das Sozialpädagogische Institut des SOS-Kinderdorf e.V. (SPI) koordiniert das Gesamtprojekt.

 

 


Kontakt

+49 89 62306-101
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Gefördert / finanziert durch

SOS-Kinderdorf e.V.

Mehr zum Projekt

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.