Das Projekt trägt die in unterschiedlichsten Quellen veröffentlichten Daten zur Situation und zu den Partizipationschancen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in der schulischen und außerschulischen Bildung zusammen und bündelt diese in einem jugendbezogenen Migrationsreport. Dazu werden sowohl Daten aus der amtlichen Statistik als auch Ergebnisse aus Forschungsprojekten recherchiert, sekundäranalytisch erschlossen und zusammenhängend dargestellt. Ausgehend von einem breiten Bildungsbegriff wird die Repräsentanz von Migrantenjugendlichen in verschiedenen Lern- und Bildungsgelegenheiten in den Blick genommen. Dabei werden die Befunde zu Migrantenjugendlichen mit denen über Gleichaltrige ohne Migrationshintergrund ins Verhältnis gesetzt. Im Mittelpunkt stehen Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis circa 25 Jahren.


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.