Das Metavorhaben Meta-QEB präsentierte sich auf der BMBF-Bildungsforschungstagung 2019 einem interessierten Publikum aus Politik, Fachpraxis und Wissenschaft. An einem gemeinsamen Stand mit den weiteren Metavorhaben des Rahmenprogramms Empirische Bildungsforschung wurden die Förderrichtlinie „Qualitätsentwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“ sowie das eigene Forschungsvorhaben von Meta-QEB vorgestellt.

Nähere Informationen zur Bildungsforschungstagung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.bildungsforschungstagung.de/

Den Beitrag der Metavorhaben des Rahmenprogramms Empirische Bildungsforschung in der Marktplatzbroschüre können Sie hier als PDF-Datei herunterladen: zur Marktplatzbroschüre

Ein Ziel des Metavorhabens Meta-QEB ist die Förderung von Kooperation und Vernetzung zwischen den zehn Forschungsvorhaben der BMBF-Förderrichtlinie „Qualitätsentwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“. Um diese Kooperation und Vernetzung anzustoßen, fand am 31. Januar und 01. Februar 2019 am DJI in München das erste Vernetzungstreffen im Rahmen der Förderrichtlinie statt. An diesem Treffen nahmen 45 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreterinnen des BMBF und des Projektträgers teil. Nach Grußworten von Institutsleiter Thomas Rauschenbach und Referatsleiterin Antje Scharsich vom BMBF führte DJI-Abteilungsleiter und Projektleiter des Metavorhabens, Bernhard Kalicki, mit dem Meta-QEB-Team durch die Veranstaltung. Die zehn Projekte der Förderrichtlinie hatten unter anderem die Gelegenheit, ihr Forschungsvorhaben vorzustellen und sich miteinander auszutauschen. Zudem erfolgte am 01. Februar ein Input zum Thema Forschungsdatenmanagement durch Frau Porzelt vom DIPF.

Durch dieses gelungene erste Treffen ist der Grundstein für die Vernetzung und Kooperation der einzelnen Projekte gelegt. Weitere Vernetzungstreffen werden voraussichtlich im jährlichen Rhythmus stattfinden.

Impressionen vom ersten Vernetzungstreffen

  • Beim ersten Vernetzungstreffen der BMBF-Förderrichtlinie „Qualitäts­entwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“ trafen sich 45 Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaftler der beteiligten Forschungsprojekte sowie Vertreterinnen des BMBF und des Projektträgers am 31.01. und 01.02.2019 am DJI in München.

    (Fotos: Nadine Roithmaier)

  • Thomas Rauschenbach, Institutsleiter des DJI, begrüßte alle Gäste sehr herzlich zu diesem Vernetzungstreffen.

  • Antje Scharsich, Referatsleiterin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, begrüßte ebenfalls alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Namen des Förderers.

  • Bernhard Kalicki, Leiter der DJI-Abteilung Kinder und Kinderbetreuung, begrüßte die Anwesenden in seiner Rolle als Projektleiter des Projekts „Meta-QEB“. Er stellte das Projektteam kurz vor und erläuterte die Ziele und Aufträge des Metavorhabens.

  • Das Publikum folgte interessiert den Vorträgen der einzelnen Projektteams, die ihre geplanten Forschungsvorhaben genauer vorstellten.

  • Die Pausen zwischen den Vorträgen boten die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung.

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.