Publikationen

Von der Hauptschule in Ausbildung und Erwerbsarbeit.


Gaupp, Nora/Lex, Tilly/Reißig, Birgit/Braun, Frank (2008):
Von der Hauptschule in Ausbildung und Erwerbsarbeit. Ergebnisse des DJI-Übergangspanels.
Berlin, BMBF Deutsches Jugendinstitut
Download
Download
Das DJI-Übergangspanel ist eine bundesweite Längsschnittuntersuchung zu den Bildungs- und Ausbildungswegen von Hauptschulabsolventen/innen, die im Zeitraum von März 2004 bis zum November 2007 zu acht Zeitpunkten nach ihren Wegen durch das Bildungs- und Ausbildungssystem befragt wurden. Zentrale Ergebnisse sind:
Fast alle wollten sich nach Ende des Pflichtschulbesuches weiter bilden oder qualifizieren. Die größte Gruppe wollte sofort nach der Schule eine Ausbildung beginnen. Die zweitgrößte Gruppe wollte weiter zur Schule gehen. Nur zwei Prozent wollten gleich nach der Schule als Ungelernte arbeiten.
Die Wege in Ausbildung sind häufig kompliziert. Ausbildung selbst verläuft dann meist stabil. Abbrüche sind selten. Gleichzeitig sind die Konsequenzen von Abbrüchen gravierend: Wiedereinstiege in Ausbildung gelingen kaum. Das Risiko wiederkehrender Arbeitslosigkeit ist dann groß.
Gut jede/r dritte Hauptschüler/in geht nach Ende des Pflichtschulbesuches weiter zur Schule, um (höhere) allgemeinbildende Schulabschlüsse zu erwerben. Es sind dies eher die Mädchen als die Jungen, eher Jugendliche aus Zuwandererfamilien als Jugendliche deutscher Herkunft und eher Jugendliche mit guten Schulleistungen. Ein großer Teil der Jugendlichen strebt den Mittleren Bildungsabschluss als Grundlage für die Aufnahme einer Ausbildung an.
Charakteristisch für die Übergänge von der Schule in Ausbildung sind Abfolgen von Zwischenschritten in Schulen und „Maßnahmen“. Teils ermöglichen diese Zwischenschritte, Lernschritte nachzuholen und fehlende Abschlüsse zu erwerben. Teils sind es Abfolgen, in denen Jugendliche sich in Schleifen bewegen, ohne dem Ziel einer beruflichen Qualifizierung näher zu kommen. Teils sind es Wege, auf denen sich die Jugendlichen immer weiter vom Bildungs- und Ausbildungssystem entfernen.

(kostenlos anzufordern bei: BMBF, Postfach 30 02 35, 53182 Bonn)




Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.