Publikationen

Cluster-Evaluation - lokale Kontexte berücksichtigen, Innovation und Beteiligung fördern.

Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Haubrich, Karin (2001):
Cluster-Evaluation - lokale Kontexte berücksichtigen, Innovation und Beteiligung fördern.
In: QS 35 Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendhilfe, 39. Jg., S. 65-68

Vorstellung eines neuen Modells der Programmevaluation. Wie kann man ein Programm als Ganzes evaluieren, wenn die geförderten Projekte auf den jeweiligen regionalen Kontext zugeschnittene innovative Konzepte entwickeln sollen? Vor dieser Aufgabe stehen viele multizentrische Programmevaluationen. Das Deutsche Jugendinstitut erprobt in der wissenschaftlichen Begleitung von Bundesmodellprogrammen mit der Cluster-Evaluation einen neuen Weg, um zu gültigen Aussagen über das gesamte Programm zu kommen und gleichzeitig die Projekte in ihrer Umsetzung zu unterstützen. In diesem Beitrag wird das Konzept der Cluster-Evaluation anhand der Begleitung des Modellprogramms "Mobile Jugendsozialarbeit für junge Menschen ausländischer Herkunft" kurz vorgestellt.

Download

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.