Publikationen

Zwischen null Toleranz und null Autorität.

Hoops, Sabrina/Permien, Hanna/Rieker, Peter (2001):
Zwischen null Toleranz und null Autorität. Strategien von Familien und Jugendhilfe im Umgang mit Kinderdelinquenz.
Opladen, München: Deutsches Jugendinstitut
Cover
Obwohl das Thema Kinderdelinquenz gerade in den Medien oft hohe Wellen schlägt, wird es in der Fachdiskussion nur selten als eigenständiges Phänomen thematisiert. Gering ist auch das Interesse an den Familien tatverdächtiger Kinder und an den Versuchen der Familien, Kinderdelinquenz zu bewältigen. Dies erstaunt umso mehr, als die Verantwortung für die pädagogische Bewältigung begangener Straftaten von strafmündigen Kindern in erster Linie bei den Eltern liegt. Der Jugendhilfe kommt hier zunächst nur eine unterstützende Funktion zu. Ohne die Bedeutung des Sozialraums und weiterer Einflussfaktoren zu schmälern, zeigen die AutorInnen, dass die Reaktionen der Eltern auf das Delinquenzverhalten ihrer Kinder und die Bewältigungsstrategien in den Familien entscheidend dafür sind, ob die gesetzwidrigen Aktivitäten ein Episodenphänomen bleiben oder ob sie sich zu einer Delinquenzkarriere verfestigen. Dabei kommt dem Umgang mit Autorität in den Familien eine zentrale Rolle zu. Auf der Basis von ExpertInnengesprächen sowie von qualitativen Interviews mit Familien, deren Kinder wegen einer Straftat bei der Polizei angezeigt wurden, werden in der Publikation verschiedene Formen des Umgangs von Familien mit Delikten wie z.B. Kaufhausdiebstählen, Sachbeschädigungen, aber auch Körperverletzung vorgestellt und es wird beschrieben, welche Funktionen die mit Kinderdelinquenz befassten Institutionen übernehmen.


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.