Das Bundesjugendkuratorium fordert: Kinder und Jugendpolitik stärken

Auch durch die Covid-19-Pandemie wurde deutlich, dass der Kinder- und Jugendpolitik in der kommenden Legislaturperiode ein noch größerer Stellenwert eingeräumt werden muss

08. September 2021 -

Das Bundesjugendkuratorium (BJK) benennt in seiner Stellungnahme vom 8. September 2021 aktuelle kinder- und jugendpolitisch relevante Themen, die einer weiteren Bearbeitung durch die zukünftige Bundesregierung bedürfen.

Um jungen Menschen diskriminierungsfreie und gleichberechtigte soziale Teilhabe zu ermöglichen, sind nach Ansicht des BJK Maßnahmen zur Kinder- und Jugendgrundsicherung und zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse notwendig. Ziel sei es, die unterschiedlichen Bedürfnisse junger Menschen zu berücksichtigen und inklusive (digitale) Lösungen in allen Lebensbereichen anzubieten. Das BJK plädiert dafür, bereits in den Koalitionsverhandlungen zentrale kinder- und jugendpolitische Themen zu benennen, auf die politische Agenda zu setzen und im Sinne der Generationengerechtigkeit zielstrebig im Rahmen der Regierungszeit zu verfolgen.

Das Bundesjugendkuratorium (BJK) ist ein von der Bundesregierung eingesetztes Sachverständigengremium. Es berät die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und in Querschnittsfragen der Kinder- und Jugendpolitik. Dem BJK gehören bis zu 15 Sachverständige aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft an. Die Mitglieder wurden durch die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die Dauer der laufenden Legislaturperiode berufen. Die „Arbeitsstelle Kinder­ und Jugendpolitik“, die am Deutschen Jugendinstitut (DJI) angesiedelt ist, unterstützt das Gremium seit vielen Jahren. DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach ist ständiger Gast im Bundesjugendkuratorium.


Bundesjugendkuratorium

 

Kontakt

Anne Schweda
Arbeitsstelle Kinder- und Jugendpolitik
089/62306-353
bundesjugendkuratorium@dji.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
089/62306-311
horn@dji.de