Corona, Krieg und Cyberspace – Was auf Kinder und Jugendliche einwirkt und was sie resilient macht

Veranstaltung zu „Kindeswohl und Kinderrechte in Krisenzeiten“ am 26. September im Livestream und vor Ort in Berlin

26. August 2022 -

Wir leben in einer Situation mehrerer Krisen: Corona, Krieg, Klimawandel. Diese betreffen Kinder und Jugendliche in besonderem Maße.

Für das Erleben und Verarbeiten der aktuellen Entwicklungen spielt der digitale Raum eine immer wichtigere Rolle, im negativen wie im positiven Sinne, und bereits für sehr junge Kinder. Im Internet gibt es weit weniger Schutz als in der realen Welt. Handys, Tablets und Computer bieten aber auch neue Möglichkeiten für Unterricht, Aufklärung und Austausch.

Im Rahmen der vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) in Kooperation mit UNICEF Deutschland und National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention durchgeführten Veranstaltung „Kindeswohl und Kinderrechte in Krisenzeiten“ diskutieren Expertinnen und Experten über die Auswirkungen der derzeitigen Krisen auf Kinder und Jugendliche, darüber was getan werden kann, um das Wohlergehen und die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken und welche politischen Maßnahmen hierfür notwendig sind.

Die Veranstaltung findet am 26. September, 17 – 20 Uhr, in der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Zusätzlich wird sie live im Internet gestreamt.

Fachliche Inputs und Podiumsdiskussion politischer Vertreterinnen mit jungen Erwachsenen

Im Anschluss an die Begrüßung durch Elke Büdenbender, Schirmherrin von UNICEF Deutschland, Richterin sowie Ehefrau des Bundespräsidenten, folgen fachliche Beiträge von Prof. Dr. Sabine Walper, Direktorin des Deutschen Jugendinstituts (DJI), Verena Knaus, Global Chief, Migration and Displacement, von UNICEF sowie Jutta Croll, Vorständin National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention und Vorstandsvorsitzende Stiftung Digitale Chancen. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Jörg Maywald von National Coalition Deutschland.

Mit Kindern und Jugendlichen diskutieren darauffolgend Ekin Deligöz, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Sarah Lahrkamp, Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestags sowie Silvia Breher, Familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

AnmeldungProgramm
Kontakt

Sonja Waldschuk
Abteilung Medien und Kommunikation
waldschuk@dji.de
Tel.: 089/62306-173