Dr. Heinz Kindler zum Honorarprofessor berufen

Der Experte für Kinderschutz lehrt an der Fakultät „Soziale Arbeit“ der Hochschule Landshut

09. Oktober 2020 -

Der in den Bereichen Kinderschutz und Frühe Hilfen bundesweit anerkannte Wissenschaftler Dr. Heinz Kindler arbeitet seit dem Jahr 2002 am Deutschen Jugendinstitut (DJI) am Forschungsthema Kindeswohlgefährdung. Dort leitet er seit acht Jahren die „Fachgruppe Familienhilfe und Kinderschutz“ in der Abteilung „Familie und Familienpolitik". Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem Prävention und Intervention bei verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdungen, Vater-Kind-Beziehungen sowie die Diagnostik in der Sozialen Arbeit. „Meine Themen kreisen um den Kinderschutz und betreffen etwa die Arbeit mit Menschen, die Misshandlung oder sexuelle Gewalt erfahren mussten in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit oder die Ursachen und Folgen von Kindeswohlgefährdung“, erklärt Prof. Dr. Kindler.

„Heinz Kindler ist es dank seiner hervorragenden Expertise gelungen, den wichtigen Forschungsschwerpunkt Kinderschutz am DJI erfolgreich auszubauen,“ betont DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach und gratuliert ihm zur Berufung: „Ich freue mich sehr über die Ernennung von Herrn Kindler. Er ist einer der am besten ausgewiesenen Experten im deutschsprachigen Raum.“

Bereits seit fünf Jahren gibt Dr. Heinz Kindler Seminare an der Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule Landshut. Seine Schwerpunkte sind hier ebenfalls die Themen Kinderschutz und Frühe Hilfen. Ende September ernannte ihn Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher zum Honorarprofessor.

„Die Initiative zur Professur ging von der Fakultät aus“, sagt Prof. Dr. Heinz Kindler. „Die Anfrage lautete damals, ob ich Interesse hätte, meinen Schwerpunkt im Kinderschutz in das Studium einzubringen und perspektivisch eine Honorarprofessur zu übernehmen.“ Kindler ergänzt: „Die Arbeit mit Studierenden bereitet mir sehr viel Spaß. Ich freue mich, dass ich diesen Austausch nun noch weiter intensivieren kann und sehe meine neue Rolle als Chance, Forschung und Ausbildung im Bereich Kinderschutz enger zu verzahnen.“

Der gebürtige Altöttinger studierte Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und an der Universität Regensburg, wo er 2001 mit „summa cum laude“ promovierte.

Prof. Dr. Heinz Kindler, Dipl. Psych.
Fakultät „Soziale Arbeit“ der Hochschule Landshut

Kontakt


Prof. Dr. Heinz Kindler
Fachgruppenleitung „Familienhilfe und Kinderschutz“
089/62306-245
kindler@dji.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
089/632306-311
horn@dji.de