Publikationen

Kinder und Geld.

Rosendorfer, Tatjana (2000):
Kinder und Geld. Gelderziehung in der Familie.
Frankfurt am Main: Campus
Cover
Der sinnvolle Umgang mit Geld ist innerhalb der modernen Gesellschaft eine zentrale Daseinskompetenz, die Kinder erlernen müssen. Die Autorin legt an Hand einer empirisch quantitativen Studie dar, dass Kinder nicht allein durch den Umgang mit dem eigenen Taschengeld in ihrer Einstellung zu Geld geprägt werden. Auch die nicht-monetären Aspekte des Geldes, etwa der Gewinn von Macht und Anerkennung sowie der identitätsstiftende Charakter, beeinflussen die Gelderziehung teilweise gravierender, als dies von den Eltern erzieherisch beabsichtigt ist.


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.