Publikationen

Bildungsentscheidungen am Übergang in die Grundschule im Spannungsfeld von Selektion und Inklusion

Schweda, Anna (2016):
Bildungsentscheidungen am Übergang in die Grundschule im Spannungsfeld von Selektion und Inklusion.
In: Sonderpädagogische Förderung heute, 61. Jg., H. 2, S. 150-164

Der Beitrag knüpft an Ergebnisse aus dem DFG-Projekt "Einschulungsverfahren, Eingangsdiagnostiken und Bildungsentscheidungen im Kontext des Strukturwandels des Übergangs in die Grundschule" an. Am Beispiel von Einschulungsverfahren an hessischen Grundschulen wird die institutionelle Prozessierung von Bildungsentscheidungen über das gesamte, 15-monatige Einschulungsverfahren hinweg rekonstruiert. Verfolgt wird die These, dass die am Einschulungsverfahren beteiligten professionellen Akteure bei der Prozessierung von Bildungsentscheidungen mit den konträren institutionellen Logiken von Selektion versus Inklusion konfrontiert sind und sich an diesem Spannungsverhältnis situativ abarbeiten (müssen). Die Interferenzen zwischen diesen beiden Polen werden einer praxeologischen, transsequentiellen Analyse unterzogen.