Dr. Anja Linberg

Contact

Dr. Anja Linberg
Anja Linberg
+49 89 62306-597
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Linberg, A. & Kluczniok, K. (angenommen). Kindspezifische Prozessqualität: Bedingungen und Effekte sprachlicher und mathematischer Anregungen in Kindertageseinrichtungen. Frühe Bildung.

Freund, J.-D., Linberg, A. & Weinert, S. (2019). Longitudinal interplay of young children's negative affectivity and maternal interaction quality in the context of unequal psychosocial resources. Infant Behavior and Development, 55, 123-132. (doi)

Linberg, A., Burghardt, L., Freund, J.-D. & Weinert, S. (2019) Differential effect of time spent in early childcare on socio-emotional outcomes. Early Child Development & Care [online first]. (doi)

Linberg, A., Mann, D., Attig, M., Vogel, F., Weinert, S. & Roßbach, H.-G. (2019) Assessment of interactions with the macro-analytic rating system of parent-child-interactions in the NEPS at the child’s age of 7, 17, and 26 months (NEPS Survey Paper No. 51). Germany: Leibniz Institute for Educational Trajectories, National Educational Panel Study. [pdf]

Linberg, A. (2018). Interaktion zwischen Mutter und Kind. Dimensionen, Bedingungen und Effekte. Empirische Erziehungswissenschaft. Münster: Waxmann. [Abstract] [link]

Freund, J.-D., Linberg, A. & Weinert, S. (2017). Einfluss eines schwierigen frühkindlichen Temperaments auf die Qualität der Mutter-Kind-Interaktion unter psychosozialen Risikolagen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 49 (4), 197-209. [doi]

Linberg, A., Kluczniok, K., Burghardt, L., Freund, J.-D. (2017).  Quality of toddler childcare – can it be assessed with questionnaires? Early Child Development & Care [online first]. (doi) (pdf)

Linberg, A., Freund, J.-D. & Mann, D. (2017):  Bedingungen sensitiver Mutter-Kind-Interaktionen. In: H.Wadepohl, K. Mackowiak; K. Fröhlich-Gildhoff & D. Weltzien (Hrsg.): Interaktionsgestaltung in Familie und Kindertagesbetreuung, (S. 27-52). Wiesbaden: VS-Verlag. (doi)

Weinert, S., Linberg, A., Attig, M., Freund, J.-D., Linberg, T. (2016): Analyzing early child development, influential conditions, and future impacts: Prospects of a German newborn cohort study. International Journal of Child Care and Education Policy, 10(7), 1–20. (doi)

Sommer, A. & Sechtig J. (2016).  Sozio-emotionale Interaktionsqualität vor dem Hintergrund einer erweiterten Altersmischung im Kindergarten. Frühe Bildung, 5(1), 13-21. (doi)

Sommer, A., Hachul, C., & Roßbach, H.-G. (2016). Video-Based Assessment and Rating of Parent-Child Interaction Within the National Educational Panel Study. In H.-P. Blossfeld, J. von Maurice, M. Bayer, & J. Skopek (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys. The example of the National Educational Panel Study (S. 151–167). Wiesbaden: VS-Verlag. (doi)

Sommer, A. & Mann, D. (2015). Qualität elterlichen Interaktionsverhaltens. Erfassung von Interaktionen mithilfe der Eltern-Kind-Interaktions Einschätzskala im Nationalen Bildungspanel (NEPS Working Paper No. 56). Bamberg: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Nationales Bildungspanel. (pdf)

Seit 10/2019 Fellow im College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER)
Seit 02/2019 Leitung des Kompetenzteams Kinder in der Abteilung Dauerbeobachtung und Methoden am Deutschen Jugendinstitut (DJI)
10/2017 – 01 /2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) im Projekt EarlyEd - Frühe Bildung (Leibniz-Kompetenzzentrum frühe Bildung am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe) 
09/2017 Promotion an der Otto-Friedrich Universität Bamberg
10/2014 – 11/2014 Forschungsaufenthalt am Frank Porter Graham Child Development (FPG) Institute der University of North Carolina, Chapel Hill in der Forschungsgruppe von Dr. Ellen Peisner-Feinberg
12/2012 – 12/2014 Stipendiatin des Programms Forschungskolleg frühkindliche Bildung der Robert Bosch Stiftung
11/2012 – 09/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik der Universität Bamberg und im DFG-geförderten ViVA-Projekt (DFG Priority Programme 1646 – Education as a Lifelong Process).
12/2010 – 03/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Nationalen Bildungspanel (NEPS) im Bereich Bildungsprozesse in lebenslaufspezifischen Lernumwelten
05/2011 Diplom Pädagogik (Dipl.-Päd. univ.) an Otto-Friedrich Universität Bamberg 
   
   





 
 
 

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.