Heike Großkurth, Dipl. Soz.

Contact

Heike Großkurth, Dipl. Soz.
Heike Großkurth
+49 89 62306-415
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 Munich

Gender
Jugendsoziologie
Soziologie der Familie und der Lebensphasen
Bildungssoziologie
Qualitative Methoden der Sozialforschung

Hickmann, Simone/Berg-Lupper, Ulrike/Großkurth, Heike (2013): Evaluation des Kinder- und Jugendplans des Bundes (P 2). Endbericht zum KJP-Förderprogramm "Kullturelle Bildung" (P 2). Deutsches Jugendinstitut, S. 109, PDfile: Download
Liste vervollständigenListe reduzieren

seit 06/15:

wissenschaftliche Referentin im Forschungsschwerpunkt Übergänge im Jugendalter im Projekt "Transferagentur Bayern für Kommunales Bildungsmanagement"

 

07/13 - 05/14:

wissenschaftliche Referentin im Forschungsschwerpunkt Übergänge im Jugendalter im Projekt "Die Bewältigung des Übergangs Schule - Berufsausbildung bei Migrantinnen und Migranten im Vergleich zu autochtonen Jugendlichen"

 

01/13 - 06/13:

wissenschaftliche Referentin im Wissenschaftlichen Referat beim Vorstand: Organisation der Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre Aufwachsen in Deutschland"

 

07/12 - 12/12:

wissenschaftliche Referentin in der Abteilung Jugend und Jugendhilfe im Projekt "Evaluation des Kinder- und Jugendplans des Bundes"

 

02/08 - 11/10:

wissenschaftliche Referentin im FSP1 im Projekt "Längsschnittstudien Schule - Beruf für regionales Übergangsmanagement"

 

10/05 - 01/08:

studentische und wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsschwerpunkt "Übergänge im Jugendalter"

 

08/05 - 10/05:

Praktikum im Deutschen Jugendinstitut in der Abteilung Jugend und Jugendhilfe, Projekt "Gender Mainstreaming in der Kinder- und Jugendhilfe"

 

10/01 - 07/07:

Studium der Diplom Soziologie an der LMU München und der Uppsala Universitet/Schweden mit den Nebenfächern Sozialpsychologie und Pädagogik

(Diplomarbeit: Vatersein : Eine 'lebensphilosophische Frage'. Eine qualitative Studie zum Thema "Väter und Familienarbeit")