2010/11 Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder eröffnete wissenschaftliche DJI-Fachtagung in Berlin

Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder eröffnete in Berlin die wissenschaftliche Fachtagung des Deutschen Jugendinstituts „Aufwachsen in Deutschland. Potenziale und Herausforderungen“, auf der erste Ergebnisse des DJI-Surveys 2009 AID:A, „Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten“, vorgestellt wurden. In ihrer Rede betonte die Ministerin die besondere Bedeutung der Familie als Erziehungs- und Bildungsort. Es sei wichtig, Familien in ihrer Zeitsouveränität zu unterstützen, um Berufs- und Familienleben vereinbar zu machen. Teilzeitangebote und bedarfsgerechte Kinderbetreuung spielen hierbei eine zentrale Rolle. Sie werde daher an dem Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige festhalten. DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach hob in seinem Vortrag hervor, dass der U3-Ausbau unverändert vorangetrieben und in seiner Dynamik gesteigert werden müsse. Laut der aktuellen DJI-Befragung wünschen sich in Deutschland 39 Prozent der Eltern eine Betreuung für ihre unter drei Jahre alten Kinder.
DJI-Präsentationsfolien „Aufwachsen in Deutschland. Potenziale und Herausforderungen“ Foren 1 bis 8
Programm
Meldung des BMFSFJ

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.