2010/11 Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder eröffnete wissenschaftliche DJI-Fachtagung in Berlin

Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder eröffnete in Berlin die wissenschaftliche Fachtagung des Deutschen Jugendinstituts „Aufwachsen in Deutschland. Potenziale und Herausforderungen“, auf der erste Ergebnisse des DJI-Surveys 2009 AID:A, „Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten“, vorgestellt wurden. In ihrer Rede betonte die Ministerin die besondere Bedeutung der Familie als Erziehungs- und Bildungsort. Es sei wichtig, Familien in ihrer Zeitsouveränität zu unterstützen, um Berufs- und Familienleben vereinbar zu machen. Teilzeitangebote und bedarfsgerechte Kinderbetreuung spielen hierbei eine zentrale Rolle. Sie werde daher an dem Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige festhalten. DJI-Direktor Prof. Dr. Thomas Rauschenbach hob in seinem Vortrag hervor, dass der U3-Ausbau unverändert vorangetrieben und in seiner Dynamik gesteigert werden müsse. Laut der aktuellen DJI-Befragung wünschen sich in Deutschland 39 Prozent der Eltern eine Betreuung für ihre unter drei Jahre alten Kinder.
DJI-Präsentationsfolien „Aufwachsen in Deutschland. Potenziale und Herausforderungen“ Foren 1 bis 8
Programm
Meldung des BMFSFJ