Jung! Digital! Sozial?

Wie sozial kompetent sich Jugendliche online verhalten und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen – eine neue Studie liefert Hinweise für eine wirksame Prävention gegen Mobbing

06. September 2019 -

Eine Studie des Deutschen Jugendinstituts hat erstmals differenziert untersucht, wie sozial kompetent sich Jugendliche online verhalten und durch welche Faktoren ihr Verhalten beeinflusst wird. Die Ergebnisse sind unter dem Titel „Jung! Digital! Sozial? Erklärungsfaktoren für Online-Sozialkompetenzen im Kindes- und Jugendalter“ veröffentlicht worden. Sowohl die elterliche Medienerziehung als auch Gruppendruck durch Peers spielen für das Online-Sozialverhalten eine wichtige Rolle, stellen die Autorinnen Dr. Ruth Festl, Dr. Alexandra Langmeyer und Prof. Dr. Sabine Walper fest.

Die Studie, die von der Vodafone Stiftung finanziert wurde, beruht auf einer Selbsteinschätzung von Jugendlichen im Rahmen einer quantitativen Befragung. Dafür wurden Ende 2017 insgesamt 1.508 Jugendliche in den Klassenstufen 7 bis 10 an unterschiedlichen Schulformen in Bayern befragt. Die Wissenschaftlerinnen des Deutschen Jugendinstituts orientierten sich an einem Medienkompetenzmodell, demzufolge durch die Nutzung von Medien grundlegende Bedürfnisse nach Kompetenz, Autonomie und sozialer Verbundenheit erfüllt werden. Letzteres steht bei der Untersuchung im Fokus.

PressemitteilungZusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Studie Ausführlicher Ergebnisbericht „Jung! Digital! Sozial? Erklärungsfaktoren für Online-Sozialkompetenzen im Kindes- und Jugendalter“
Kontakt:

Dr. Ruth Festl
Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
Tel.: 07071/979-329
r.festl@iwm-tuebingen.de

Prof. Dr. Sabine Walper
DJI-Forschungsdirektorin
Tel.: 089/62306-289
walper@dji.de

Birgit Taffertshofer
Abteilung Medien und Kommunikation
Tel.: 089/632306-180
taffertshofer@dji.de

Pressestelle der Vodafone Stiftung:
Laura Schubert
Kommunikationsmanagerin
Tel.: 0172/1015700
Laura.Schubert@vodafone.com

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.