Dr. Christina Boll: Neue Abteilungsleiterin Familie und Familienpolitik am DJI

Die Familienökonomin kommt vom Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI)

Dr. Christina Boll

18. April 2019 -

„Familien erbringen viele Leistungen von hohem gesellschaftlichem Wert. Gute Familienpolitik ist daher kein ‚Sozialgedöns‘, sondern kluge Wirtschaftspolitik“, sagt Dr. Christina Boll, seit 15. April 2019 Leiterin der Abteilung „Familie und Familienpolitik“ am Deutschen Jugendinstitut (DJI). Einkommensungleichheit der Geschlechter, paarinterne Aushandlungsprozesse, kindliche Bildungskarrieren und vieles mehr sind Forschungsthemen der Volkswirtin.

Von März 2008 bis Mitte April 2019 leitete die 51-jährige Wissenschaftlerin den Forschungsbereich „Arbeit, Bildung und Demografie“ am Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI), wo sie zuletzt auch als Forschungsdirektorin tätig war. Seit dem Jahr 2001 lehrt Boll wirtschaftswissenschaftliche Fächer an deutschen Hochschulen und ist unter anderem Gastprofessorin für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit.

Sie hat die Leitung der Abteilung „Familie und Familienpolitik“ am DJI von Dr. Karin Jurczyk übernommen, die seit 2002 diesen Forschungsbereich am DJI ausgebaut hat und nun in den Ruhestand geht. Die Abteilung umfasst vier Fachgruppen: Lebenslagen und Lebensführung von Familien, Familienpolitik und Familienförderung, Familienhilfe und Kinderschutz sowie Frühe Hilfen. Ein Themenschwerpunkt der Abteilung ist, die komplexen gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für Familien zu untersuchen.

„Ich möchte den gesamtwirtschaftlichen Wert des in den Familien erbrachten Human- und Sozialkapitals am Deutschen Jugendinstitut stärker in den Fokus rücken“, sagt die Forscherin und ergänzt: „Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft.“ Die Makrosicht auf Familie helfe, gute Rahmenbedingungen im Dreiklang Geld, Zeit und Infrastruktur, die ‚Doing Family‘ benötigt, noch überzeugender einzufordern.

Armutsfeste und familienformunabhängige Erwerbskarrieren von Eltern – insbesondere von Müttern – sind der neuen Abteilungsleitung ein großes Anliegen. Zudem möchte sie mögliche Wirkungen untersuchen, die Metatrends wie Digitalisierung, Migration, demografischer Wandel und veränderte Erwerbspräferenzen auf die Familien haben.

Abteilung Familie und Familienpolitik
Kontakt:

Dr. Christina Boll
Leiterin Abteilung Familie und Familienpolitik
Tel.: 089/62306-255
boll@dji.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
Tel.: 089/62306-311
horn@dji.de

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.