Jugendämter und die Folgen von Corona

Befragung bei Jugendämtern startet: Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die kommunale Kinder- und Jugendhilfe aus?

30. April 2020 -

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben zu Einschränkungen des öffentlichen, privaten und ökonomischen Lebens geführt, wie sie bislang nicht bekannt waren. Von dieser besonderen Situation bleibt auch die Kinder- und Jugendhilfe nicht unberührt. Sie ist mehr denn je gefragt und gleichzeitig scheint sie unter den aktuellen Bedingungen auch an Leistungsgrenzen zu kommen. Die Kinder- und Jugendhilfe steht immer wieder im Fokus der öffentlichen Berichterstattung, von unterschiedlichen Seiten werden Einschätzungen vorgenommen und Forderungen formuliert, doch bislang fehlt ein empirischer Überblick über die aktuelle Situation.

Vor diesem Hintergrund haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Projekts „Jugendhilfe und sozialer Wandel ‒ Leistungen und Strukturen“ am Deutschen Jugendinstitut (DJI) die kurze standardisierte Online-Erhebung „Jugendhilfeb@rometer“ bei allen Jugendämtern Deutschlands gestartet. Die Umfrage soll einen Beitrag dazu leisten, jenseits von Spekulationen und Vermutungen den Austausch über anstehende Herausforderungen der Kinder- und Jugendhilfe in der aktuellen Krise zu fördern.

Im Zentrum der Erhebung steht die Frage, wie die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe unter den derzeitigen Bedingungen gewährleistet werden kann. Dabei liegt der Fokus auf den (Allgemeinen) Sozialen Diensten der Jugendämter und den Hilfen zur Erziehung. Die Kommunalen Spitzenverbände unterstützen die Erhebung. Erste Ergebnisse werden voraussichtlich Ende Mai 2020 vorliegen.

Projekt „Jugendhilfe und sozialer Wandel ‒ Leistungen und Strukturen“ und Online-Fragebogen
Kontakt

Dr. Eric van Santen
Wissenschaftlicher Referent im Projekt „Jugendhilfe und sozialer Wandel ‒ Leistungen und Strukturen“
Tel 089 62306-175
santen@dji.de

Marion Horn
Abteilung Medien und Kommunikation
horn@dji.de


Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.