Die Aktivitäten der Länder, der Bundesagentur für Arbeit aber auch von Kommunen, Stiftungen und im Rahmen von Programmen von Bundesministerien, die auf die Verringerung der Zahl der Schulabsolventen ohne Abschluss, die Verbesserung der Berufsorientierung, den Erwerb der Ausbildungsreife und das Gelingen von Übergängen am Ende der Sekundarstufe I zielen, sind höchst vielfältig. Weil diese Aktivitäten von sehr unterschiedlichen Akteuren initiiert wurden, gilt es einen Ort für einen akteursübergreifenden Informationsaustausch über Konzepte und Erfahrungen zu schaffen und Einsichten und Ergebnisse, die bei der Durchführung von Programmen und Projekten in diesem Feld gewonnen wurden, zu sammeln und auszuwerten.
Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erarbeitet das Deutsche Jugendinstitut in Kooperation mit dem Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH) einen Überblick über die Vielfalt der in diesem Feld derzeit umgesetzten Programme und Projekte. Dazu wurde im 2. Halbjahr 2009 eine Recherche zu Programmen und Projekten zur Berufsorientierung durchgeführt und in einer Broschüre aufbereitet.