Für eine professionelle in den Alltag integrierte Sprachbildungsarbeit bedarf es spezifischer fachlicher Kompetenzen. Dies setzt eine fundierte Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte voraus. Unter dem Dach des Bundesprogramms Schwerpunkt-Kitas: Sprache & Integration entwickelte und erprobte das DJI in einer ersten Phase des Projekts (2011-2014) ein Weiterbildungskonzept zur Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte für alltagsintegrierte sprachliche Bildung auf der Basis des DJI-Konzepts einer situations- und handlungsorientierten sprachlichen Bildung für Kinder unter Drei. Dazu arbeitete das DJI mit erfahrenen Weiterbildnerinnen und Weiterbildnern zusammen, die als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Kitateams nach dem DJI-Konzept qualifizierten. (Mehr Informationen). Das in der Praxis erprobte Weiterbildungskonzept wurde als multimediales Handbuch zum Einsatz in der Weiterbildung aufbereitet und ist als „Qualifizierungsmaterial zum Konzept die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten“ (Best u.a. 2015) veröffentlicht. Erfahrene Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Konsultationskitas aus 2013 und Konsultationskitas aus 2014 stehen freundlicherweise auch weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Erfahrungen aus der Qualifizierung von Fachkräften weisen darauf hin, dass Fachberatung und Trägern in solchen Qualitätsentwicklungsprozessen eine besondere Bedeutung zukommt, nicht nur für die Umsetzung, sondern vor allem