Konzeption und Methode

Zunächst erfolgen vertiefende Sekundäranalysen zu den Themen Peers, Peer-Education und Peer-Support. Zudem werden insbesondere Konzepte der Peer-Arbeit in Deutschland und im europäischen Ausland gesichtet und ausgewertet. Um zusätzliche Erkenntnisse zum Thema zu generieren, werden bereits vorliegende qualitative und quantitative DJI-Studien spezifisch auf die Bedeutung von Peerbeziehungen hin untersucht. Die Ergebnisse der Sekundäranalysen sind Basis für den Leitfaden von Gruppendiskussionen, die im Klassenverband durchgeführt werden. Darin werden die Jugendlichen zu ihren Erfahrungen mit Peergroups in Hinblick auf ihre berufliche Orientierung befragt.

Kontakt

+49 345 68178-48
Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle

Gefördert / finanziert durch

Zentrum eigienstänige Jugendpolitik