Information für Kinder


Was mit Deinen Antworten passiert!


Mit dem ersten Klick auf "weiter" hast Du einem Computer Bescheid gegeben, dass Du Dich auf der Suchmaschine "Blinde Kuh" oder "fragFINN" oder "Helles Köpfchen" an unserer Befragung "Was tust Du auf Suchmaschinen im Internet?" beteiligst. Jedesmal, wenn Du nach der Beantwortung einer Frage auf "weiter" geklickt hast, wurde Deine Antwort auf dem Computer gespeichert. Auf diese Weise sammelt der Computer die Antworten von allen Kindern und Jugendlichen, die mitmachen. Doch hinter den Antworten, die Du gelesen hast, stehen Nummern: Zum Beispiel eine "1" für "Junge" und eine "2" für "Mädchen" oder bei den Suchmaschinen eine "1" für "Blinde Kuh", eine "2" für "fragFINN", eine "3" für "Helles Köpfchen", eine "4" für "Google" und so weiter. Diese gesammelten Nummern oder Antworten nennt man auch "Daten". Sie werden mit einem Computerprogramm ausgewertet.
Aus den Ergebnissen kann niemand erkennen, ob Du oder jemand anderes die Angaben gemacht hat. Dies liegt daran, dass man mit dem Computer nur die Nummern zählt: Zum Beispiel wie viele Kinder mitgemacht haben, wie viele davon Jungen und wie viele davon Mädchen sind. Oder man zählt, wie viele Kinder am häufigsten mit einer Kindersuchmaschine oder am häufigsten mit Google im Internet suchen. Sobald die Ergebnisse der Befragung ausgewertet sind, werden sie auf der Homepage des Deutschen Jugendinstituts veröffentlicht. Wenn Du Dich über uns oder das Deutsche Jugendinstitut informieren willst, dann klicke hier



Kontakt

Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Mehr zum Projekt