Das Forschungsvorhaben verfolgte das Ziel, Informationen über die Voraussetzungen und Konsequenzen unterschiedlicher Formen der Kooperation von Schulen mit außerschulischen Akteuren im Hinblick auf Bildungsprozesse zu gewinnen, die sich an zentralen bildungspolitischen Zielen orientieren, wie sie etwa das "Forum Bildung" ausgewiesen hat (individuelle Förderung, Veränderung der Lernkultur, soziales Lernen, Partizipation und kreative Freizeitgestaltung).

Im Zentrum standen dabei Fragen nach den inhaltlichen Schwerpunkten der Kooperation, den dafür notwendigen Rahmenbedingungen (förderlichen und hinderlichen Faktoren) sowie den Konsequenzen für die Schulentwicklung. Von besonderem Interesse war hierbei, wieweit die oben genannten bildungspolitischen Ziele verwirklicht werden und wie die beteiligten Akteure (Schulleitung, Lehrkräfte, SchülerInnen und Kooperationspartner) die Angebote bewerten bzw. nutzen.


Kontakt

+49 89 62306-204
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München