Mitglieder des Bundesjugendkuratoriums in der 19. Legislaturperiode

 

Doris Beneke, Leiterin des Zentrums Kinder, Jugend, Familie und Frauen bei der Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband e. V., Berlin

Prof. Dr. Karin Böllert, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe, Berlin

Prof. Dr. Tom Braun, Professor für Kultur- und Medienpädagogik an der IU Internationale Hochschule

Marie-Luise Dreber, Direktorin der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., IJAB, Bonn

Oggi Enderlein, Mitbegründerin und Vorstandsmitglied der „Initiative für Große Kinder“  e.V., Kleinmachnow

Norbert Hocke, Experte für Kinder- und Jugendhilfe und Sozialarbeit, Berlin

Prof. Dr. Nadia Kutscher, Professorin für Erziehungshilfe und Soziale Arbeit am Department Heilpädagogik und Rehabilitation an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln

Cornelia Lange, Leiterin der Abteilung Familie im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

Uwe Lübking, Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Berlin

Lisi Maier, Direktorin Bundesstiftung Gleichstellung, stellv. Vorsitzende des Deutschen Frauenrats, Berlin

Prof. Dr. Jörg Maywald, Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind, Berlin

Kofi Ohene-Dokyi, Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e. V., Gründungsmitglied und Vorstand des Vereins für Demokratie und Vielfalt in Schule und beruflicher Bildung (DEVI), e.V., Berlin

Reiner Prölß, Stadtrat und Referent für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg a.D.

Nora Schmidt, Geschäftsführerin des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., Berlin

Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Professor für Sozialpädagogik am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Stiftungsuniversität Hildesheim

Ständiger Gast

Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts e.V. a.D.

Kontakt

+49 89 62306-353
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München