Junge Menschen mit Behinderung

Die Arbeitsstelle Kinder und Jugendkriminalitätsprävention verbindet im Themenschwerpunkt „Junge Menschen mit Behinderung und Kriminalitätsprävention“ die bislang nicht systematisch zusammen diskutierten Themenbereiche Kriminalitätsprävention und Inklusion. In der Beschäftigung mit diesem Thema stehen Studien zur Viktimisierung und Delinquenz von jungen Menschen mit Behinderungen und die Implementierung von Behindertenschutzkonzepten ebenso im Fokus des Interesses wie kriminalitätspräventive Projekte, die sich gezielt an diese junge Menschen richten.

Im Zuge der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (Vereinte Nationen 2006) ist zu erwarten, dass sich die Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und damit auch die Kriminalitätsprävention in ihrer Angebotsstruktur und Ausgestaltung langfristig verändern werden. Die bereits auf den Weg gebrachten Bemühungen im Hinblick auf eine inklusive Öffnung bzw. das Bemühen, Inklusion konkret umzusetzen (z. B. im Schul- und Freizeitbereich) bringen mit sich, dass dort anzutreffende kriminalitätspräventiven Angebote mittelfristig vor der Herausforderung stehen, wie sie ihre Angebote in Bezug auf die neuen Adressatengruppen weiterentwickeln bzw. anpassen (Hennemann u.a. 2017; Turner u.a. 2011).

Die aktuell leitende Forschungsfrage mit der dieses bislang wenig erforschte Thema bearbeitet werden soll, lautet: Wie werden junge Menschen mit Behinderungen in der Kriminalitätsprävention berücksichtigt und welche (ersten) Entwicklungen sind hier im Zuge der Inklusion sichtbar?

Hennemann, Thomas/Hillenbrand, Clemens/Hanisch, Charlotte (2017): Überblick über wirksame schulische und außerschulische Ansätze zur Kriminalprävention im inklusiven Kontext. Expertise. Deutsches Jugendinstitut. München.

Turner, Heather A./Vanderminden, Jennifer/Finkelhor, David/Hamby, Sherry/Shattuck, Anne (2011): Disability and victimization in a national sample of children and youth. In: Child Maltreat, 16. Jg., H. 4, S. 275-86.

Vereinte Nationen (2006): Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (Convention on the Rights of Persons with Disabilities (CRPD)).  https://www.behindertenrechtskonvention.info (03.06.2019).

Zum Thema

Junge Menschen mit Behinderungen und Kriminalitätsprävention

Zum Thema "Junge Menschen mit Behinderungen und Kriminalitätsprävention" hat die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention eine Expertise erstellen lassen. Der Fokus dieser Expertise liegt innerhalb von Schulsettings auf psychologisch-pädagogischen Maßnahmen der Gewaltprävention.

mehr


Kontakt

+49 89 62306-195
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.