Institutionenbezogene Forschung

In diesem Forschungsstrang befasst sich die Arbeits- und Forschungsstelle (AFS) mit Fragen rund um Institutionen und pädagogische Fachpraxis in den Handlungsfeldern Demokratieförderung und Extremismusprävention. Hier werden Analysen und empirische Erhebungen zur nationalen und internationalen Präventions- und Demokratieförderlandschaft durchgeführt und Forschungsstände aufgearbeitet.

Konzeption und Fragestellung
In der institutionenbezogenen Forschung der AFS stehen fachliche Entwicklungen und handlungspraktische Herausforderungen im Gesamtfeld der (sozial-)pädagogischen Demokratieförderung und Extremismusprävention im Mittelpunkt. Aufbauend auf bestehenden Forschungsergebnissen, auf konstatierten Forschungslücken und der engen Zusammenarbeit mit pädagogischer Fachpraxis und Wissenschaft werden aktuelle, für die Praxis im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ nutzungsrelevante Themen mit wechselnden Schwerpunktsetzungen herausgearbeitet und bedarfsgerecht in empirisch vertiefende wie auch kurzfristig umsetzbare Forschungsdesigns überführt.

Die in der AFS seit 2011 verstärkte Orientierung auf die Praxis der indizierten Prävention und Distanzierungsarbeit wird hierbei weiter mitverfolgt, jedoch werden nunmehr wieder – wie dies auch in vorangegangener Zeit in der AFS üblich war – auch Praxen im Handlungsfeld der Demokratieförderung in den Blick genommen. Damit erfolgt eine gewisse Weitung der Forschungsperspektive auf diejenigen pädagogischen Prozesse, die nicht nur problembelastete, extremismusaffine junge Menschen, sondern alle jungen Menschen und deren (politisch-) sozialisatorische Entwicklung adressieren. Kern dieser Perspektive sind aktuell folgende Aufgaben und Arbeitsschwerpunkte:

Tippelt, Rudolf/Schmidt-Hertha, Bernhard (2017): Handbuch Bildungsforschung. Wiesbaden

Schmid, Alex P. (2013): Radicalisation, de-radicalisation, counter-radicalisation. A conceptual discussion and literature review. ICCT Research Paper. Den Haag

Ceylan, Rauf/Kiefer, Michael (2018): Radikalisierungsprävention in der Praxis. Antworten der Zivilgesellschaft auf den gewaltbereiten Neosalafismus. Wiesbaden

Bundschuh, Stephan/ Drücker, Ansgar/Scholle, Thilo (Hrsg.) (2012): Wegweiser. Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus. Motive, Praxisbeispiele und Handlungsperspektiven. Frankfurt am Main

Sally Hohnstein, wissenschaftliche Referentin (zur Zeit in Elternzeit)

Annika Jungmann, wissenschaftliche Referentin (Elternzeitvertretung)

Joachim Langner, wissenschaftlicher Referent
 

Kontakt

+49 345 68178-62
Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle