Allgemeines zum Inhalt

Die "Datenbank: Apps für Kinder" entstand als Teil des DJI-Projektes "Digitale Medien in der Lebenswelt von Klein- und Vorschulkindern", das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde.

Sie wird fortgeführt vom Projekt "Apps für Kinder", das vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Der Ausbau der Datenbank erfolgt in Zusammenarbeit mit Medienpädagogen sowie den Kooperationspartnern "Blickwechsel e.V., Verein für Medien- und Kulturpädagogik", "klick-tipps.net", einem Service von Jugendschutz.net und der "Stiftung Lesen".

Aufbau und Layout sind an der bereits bestehenden "Datenbank: Websites für Kinder" orientiert, die 1999 im DJI entstand, von "Schulen ans Netz" weitergeführt wurde und nun über die Plattform "