Konzeption und Methode

 

 

Das Projekt Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten (AIDA) stellt eine Vielzahl von Informationen zu den Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien zur Verfügung. Im Rahmen der institutionellen Förderung wird eine Ergänzung um ein Zusatzmodul für ehemalige Zivildienstleistende und für Partner und Eltern von Zivildienstleistenden an die Ersterhebung des Integrierten Survey angebunden. Das DJI wird im Auftrag und in Absprache mit dem BMFSFJ eine Analyse dieser Daten erstellen.

Des Weiteren hat das BMFSFJ in diesem Kontext das DJI mit einer Sonderanalyse des Sozioökonomischen Panels zu ehemaligen Zivildienstleistenden beauftragt.

 

Datengewinnung und Auswertung:
Untersuchungsdesign: Quantitativ, Querschnitt, Primärerhebung: Zusatzmodul zur Ersterhebung des Integrierten Survey sowie Sekundäranalyse der SOEP-Daten
Untersuchungsgegenstand: Erwachsene: Aktuelle und ehemalige Zivildienstleistende sowie Angehörige von Zivildienstleistenden
Stichprobengröße/
Erhebungszeitpunkt:
Primärerhebung: ca. 800 Personen; Sommer und Herbst 2009
Auswahlverfahren/
Auswertungsstrategie:
Vollerhebung der betroffenen Personen aus der Basiserhebung des Integrierten Survey. Entsprechend der Vorgaben des BMFSFJ soll die aktuelle Datenlage zur Bedeutung des Zivildiensts im Lebenslauf von Betroffenen durch Ergebnisse der Analyse ergänzt werden.

Kontakt

+49 89 62306-322
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Mehr zum Projekt

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.