Wissenschaftliche Referentin

Dr. Sandra Hubert, Dipl.Soz.Wiss.

Kontakt

Dr. Sandra Hubert, Dipl.Soz.Wiss.
Sandra Hubert
+49 89 62306-342
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

- Demografische Forschung
- Familienforschung
- Migrationsforschung
- Religionsforschung
- Arbeitsmarktforschung

Hubert, Sandra/Schier, Michaela (2018): Wohnentfernung und Vater-Kind-Kontakte nach Trennung und Scheidung. In: Geisler, Esther/Köppen, Katja/Kreyenfeld, Michaela/Trappe, Heike/Pollmann-Schult, Matthias (Hrsg.):Familien nach Trennung und Scheidung in Deutschland. Berlin, Rostock, Magdeburg: , S. 20-21
Alt, Christian/Hüsken, Katrin/Hubert, Sandra/Lippert, Kerstin (2018): Kinderbetreuung passgenau. Angebot und Nachfrage aus der Elternperspektive. In: TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. H. 1, S. 14-18
Alt, Christian/Gesell, Daniela/Hubert, Sandra/Hüsken, Katrin/Kuhnke, Ralf/Lippert, Kerstin (2017): DJI-Kinderbetreuungsreport 2017. Inanspruchnahme und Bedarfe aus Elternperspektive im Bundesländervergleich. München: DJI. PDfile: Download
Alt, Christian/Hüsken, Katrin/Hubert, Sandra/Lippert, Kerstin (2018): Kinderbetreuung passgenau. Angebot und Nachfrage aus der Elternperspektive. In: TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. H. 1, S. 14-18
Alt, Christian/Hubert, Sandra/Jehles, Nora/Lippert, Kerstin/Meiner-Teubner, Christiane/Schilling, Carina/Steinberg, Hannah (2016): Datenbericht Betreuungsgeld. Auswertung amtlicher Daten und der Kifög-Länderstudien aus den Jahren 2013/2014/2015. München: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download [online unter: http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/kifoeg/Gesamtdokument_Datenbericht_Betreuungsgeld_20160107.pdf]
Hubert, Sandra/Berngruber, Anne/Alt, Christian (2015): Kindertagesbetreuung für unter Dreijährige: Elternbedarfe und ihre Determinanten. Befunde der ersten drei Erhebungswellen der DJI-Länderstudien (2012—2014). München: DJI. PDfile: Download
Alt, Christian/Hubert, Sandra/Steinberg, Hannah (2015): Auswirkungen des Ausbaus der öffentlichen Kindertagesbetreuung für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr:. Was ändert sich für potentielle Nutzer und überzeugte Nichtnutzer? In: Walper, Sabine/Bien, Walter/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.): Aufwachsen in Deutschland heute. Erste Befunde aus dem DJI-Survey AID:A, 2. Welle. München: Deutsches Jugendinstitut, S. 25-29 [online unter: http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/news/2015/news_20151109_aida_broschuere.pdf]]
Schier, Michaela/Hubert, Sandra (2015): Alles eine Frage der Opportunität, oder nicht? Multilokalität und Wohnentfernung nach Trennung und Scheidung. In: Journal of Family Research. 27 Jg., H. 1, S. 3-31
Alt, Christian/Berngruber, Anne/Hubert, Sandra/Pötter, Ulrich (2014): Der Einfluss motivationaler, evaluativer und einstellungsbezogener Merkmale auf die Betreuungsentscheidung von Eltern. Ergänzende Analysen des DJI?Surveys AID:A. In: Fuchs-Rechlin, Kirsten/Kaufhold, Gudula/Thuilot, Mareike/Webs, Tanja (Hrsg.): Der U3-Ausbau im Endspurt. Analysen zu kommunalen Betreuungsbedarfen und Betreuungswünschen von Eltern. Dortmund: Deutsches Jugendinstitut, S. 110-131 [online unter: http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/fileadmin/Files/Kindertagesbetreuung/Kommunale_Bedarfserhebung/Pub_U3-Ausbau_im_Endspurt_Fuchs-ua_2014-10-09.pdf]
Alt, Christian/Berngruber, Anne/Hubert, Sandra (2014): Ist das deutsche Kita-System sozial ausgewogen? Trotz Ausbau kein Platz? Der Einfluss von Einstellungen und soziodemografischen Faktoren auf die Nichtinanspruchnahme öffentlicher Kindertagesbetreuung. DJI TOP THEMA zu „Kinderbetreuung, U3.“ Deutsches Jugendinstitut. [online unter: http://www.dji.de/index.php?id=43703 (30.01.2015)]
Hubert, Sandra (2014): The Impact of Religiosity on Fertility. A Comparative Analysis of France, Hungary, Norway, and Germany. Wiesbaden: Springer VS [online unter: http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-658-07007-6]
Berngruber, Anne/Alt, Christian/Hubert, Sandra (2014): Das Recht auf den Platz – Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren auf dem Prüfstand. Auswirkungen des Ausbaus und des Rechtsanspruchs auf die Einstellungen der Eltern zur Kindertagesbetreuung. DJI-Online Thema zu „Kinderbetreuung, U3.“ Deutsches Jugendinstitut. [online unter: http://www.dji.de/index.php?id=43589 (13.08.2014)]
Hubert, Sandra/Berngruber, Anne/Alt, Christian (2014): Der Ausbau der öffentlichen Betreuung für unter dreijährige Kinder. Befunde der zweiten KiföG-Bundesländerstudie 2013 sowie Veränderungen zwischen 2012 und 2013. München: DJI [online unter: http://www.dji.de/index.php?id=1519]
Hubert, Sandra (2014): Die Betreuungssituation von Kindern unter drei Jahren und die elterlichen Betreuungsbedarfe. Ergebnisse der DJI-Bundesländerstudie. In: Familien-Prisma (Zeitschrift des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)). S. 52-55
Hubert, Sandra (2013): Der Bedarf an Randzeitenbetreuung für unter Dreijährige. Ergebnisse der KiFöG Elternbefragung 2012. In: Zeitpolitisches Magazin. 10 Jg., H. 23, S. 11-12
Alt, Christian/Hubert, Sandra/Berngruber, Anne (2013): Auf einen Blick: Die 45-Stunden-Woche für Kita-Kinder? Flexible und intensive Betreuungszeiten in der Diskussion. DJI-Online Thema. [online unter: http://www.dji.de/index.php?id=43398]
Alt, Christian/Hubert, Sandra/Pötter, Ulrich (2013): Der U3-Ausbau: Angebote, Bedarfe und Zufriedenheit. Eine Analyse auf Basis der KiföG-Bundesländerstudie 2012. München: DJI. PDfile: Download
Hubert, Sandra (2012): Familienstrukturen über räumliche Distanzen und der Einfluss der Konfessionszugehörigkeit darauf. In: Familien-Prisma (Zeitschrift des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)). S. 37-39
Schier, Michaela/Proske, Anna/Bathmann, Nina/Hubert, Sandra/Nimmo, Diane (2011): Auf einen Blick: Wenn Eltern sich trennen: Familienleben an mehreren Orten. DJI-Online Thema. [online unter: http://www.dji.de/thema/1112]


Hubert, Sandra (2011): Die Effekte von Religion auf die Kinderzahl, in: Brüderl, Josef et al. (Hrsg.): Partnerschaft, Fertilität und intergenerationale Beziehungen: Ergebnisse der ersten Welle des Beziehungs- und Familienpanels. Familie und Gesellschaft Band 26. Schriftenreihe des Beziehungs- und Familienpanels (pairfam), Würzburg: Ergon.

Hubert, Sandra (2010): Fördert Religion die Fertilität? In: Familien-Prisma (Zeitschrift des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)), S. 18-21.

Hubert, Sandra/Althammer, Jörg/Korucu-Rieger, Canan (2009): Soziodemographische Merkmale und psychophysisches Befinden älterer türkischer Migrantinnen und Migranten in Deutschland: Eine Untersuchung auf Basis der Haupt- und Zusatzbefragung des Generations and Gender Survey der ersten Welle, Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Band 39, Berlin: Pro Business.
 
 
 
 

Wissenschaftliche Tätigkeiten

seit 05/2011 Wissenschaftliche Referentin am Zentrum für Dauerbeobachtung und Methoden, Deutsches Jugendinstitut
04/2008 - 02/2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Unternehmensethik, WFI Ingolstadt School of Management
02/2007 - 04/2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG)
04/2007 – 03/2008 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung, Fakultät für Sozialwissenschaft
11/2003 – 09/2006 Studentische Hilfskraft an der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung, Fakultät für Sozialwissenschaft
06/2005 – 12/2005 Studentische Hilfskraft bei der Geschäftsstelle Kompetenznetz HIV/ AIDS, Klinik für Dermatologie und Allergologie, St. Josef-Hospital, Bochum


Studium

02/2014 Promotion zum Dr. rer.soc. an der Ruhr-Universität Bochum
10/2000 – 11/2006 Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft, Studienrichtung: Angewandte Sozialforschung (Abschluss: Dipl.-Soz.Wiss.) 
09/2002 – 03/2003 Auslandssemester an der University of Hull (England) im Rahmen des Erasmus-Programms, Department of Social Sciences
Diplomarbeit "Geförderte Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit – die Ich-AG – Erfolg versprechende Chance für Arbeitslose oder Notlösung? Eine explorative Online-Studie" (Preis an Studierende für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten)

 

Lehrerfahrung

04/2005 –
07/2010

Diverse Lehrveranstaltungen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (WFI, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Unternehmensethik) und der Ruhr-Universität Bochum (Fakultät für Sozialwissenschaft, Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung) im Bereich Statistik, Analyseverfahren, Methoden sowie empirische Analysen

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.