Grundsatzreferentin der Fachgruppe "Familienpolitik und Familienförderung"

Dr. Martina Heitkötter

Kontakt

Dr. Martina Heitkötter
Martina Heitkötter
+49 89 62306-408
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München
    • Zeitpolitik
    • Zeit und Familie
    • Familienpolitik
    • Familienbezogene Infrastruktur
    • Neue Formen der Vergemeinschaftung
    • Soziale Innovationen

 

 

  • Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik (DGfZP) weiter
  • Redaktionsmitglied des Zeitpolitischen Magazins weiter
  • Berufenes Mitglied des AK "Zeitgerechte Stadt" der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)
  • Mitglied im Bundesverband für Mediation (BM)
  • Mitglied in der AG lokale Familienzeitpolitik des Deutschen Vereins
  • Mitglied in der Kommission des AWO Bundesverbandes zur Entwicklung bundesweit verbindlicher Qualitätskriterien und Mindeststandards für den Ausbau der Kindertagespflege

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina/Possinger, Johanna (2015): Stellungnahme des Deutschen Jugendinstituts zur öffentlichen Anhörung zur Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen zum Thema Zeitpolitik am 24. August 2015. Online verfügbar unter: http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/stellungnahmen/2015/2015_08_24_Familienzeitpolitik.pdf.
 
Alt, Christian/Heitkötter, Martina/Possinger, Johanna (2015): Allen Kindern eine Zukunft bieten. Kinderarmut in Deutschland. Reihe: Ziviz - Zivilgesellschaft in Zahlen. Band 7/2015. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung. Online verfügbar unter: https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/allen-kindern-eine-zukunft-bieten-2/
 
Heitkötter, Martina (2014) Perspektiven zur Einführung des Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuchs Kindertaegspflege. mehrwert, Rahmenbedingungen, Umsetzungsschritte. Friedrich-Verlag: Seelze. Online verfügbar unter: Online verfügbar unter: http://www.dji.de/index.php?id=1463&type=250

Heitkötter, Martina/ Teske, Jana (Hrsg.) (2014): Formenvielfalt der Kindertagespflege. Standortbestimmung, Qualitätsanforderungen und Gestaltungsbedarfe. München: DJI-Verlag
 
Alt, Christian/ Heitkötter, Martina/ Riedel, Birgit (2014): Kita und Kindertagespflege für unter Dreijährige aus Sicht der Eltern – gleichrangig aber nicht austauschbar? Nutzerprofile, Betreuungspräferenzen und Zufriedenheit der Eltern auf Basis des DJI-Survey (AID:A), In: Zeitschrift für Pädagogik, 201 Jg.,H. 5, S. 782-801
 
Heitkötter, Martina/ Walper, Sabine (2013): Architekten der Familie. In: Deutsche Hebammenzeitschrift, 3/2013, S. 62 - 65.

Heitkötter, Martina/ Hilke Lipowski (2013): Kindertagespflege. Was Leitung über das besondere Profil wissen sollte. In: kindergarten heute - Das Leitungsheft, Heft 3, S. 22-26.
 
Hilke Lipowski/ Heitkötter, Martina (2013): Wenn Kita und Kindertagespflege kooperieren. Möglichkeiten und Chancen der Zusammenarbeit.  In: kindergarten heute - Das Leitungsheft, Heft 4, S. 12-15.

Bradna, Monika/ Heitkötter, Martina (2013): Familienbildung, In: Kreft, Dieter/ Mielenz, Ingrid (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit. Aufgaben, Praxisfelder, Begriffe und Methoden der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, 7., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, Weinheim/ Basel: Beltz Juventa, S. 289 – 294.

Heitkötter, Martina / Heeg, Stefan / Wiemert, Heike (2012): Mehr als Qualifizierung. Was bedeutet Professionalisierung in der Kindertagespflege? Eine empirische Konkretisierung. In: DJI-Impulse, Heft 98,

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2012): Keine Zeit zu zweit. Der Übergang in Elternschaft strapaziert die Paarbeziehung. In: DJI-Impulse, Heft 97, S. 31-33.

Wiemert, Heike / Heeg, Stefan / Heitkötter, Martina (2012): Kindertagespflege: Tätigkeitsfeld und Betreuungsform mit Potenzial. Ansätze einer qualitätsorientierten Weiterentwicklung. Handreichung zum Projekt Professionalisierung der Kindertagespflege als Dienstleistung. Deutsches Jugendinstitut, München.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2012): Keine Zeit zu zweit. Der Übergang in Elternschaft strapaziert die Paarbeziehung. In: DJI-Impulse, Heft 97, S. 31-33

Heitkötter, Martina / Jurczyk, Karin (2011): Freiwilliges Engagement von und für Familien - Politische Rahmungen. In: Olk, Thomas; Klein, Ansgar; Hartnuß, Birger (Hrsg.): Engagementpolitik. Die Entwicklung der Zivilgesellschaft als politische Aufgabe. Wiesbaden, VS-Verlag, S. 491-509.

Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin (2010): Öffentliche Erziehung in privater Hand? Die Besonderheiten der Kindertagespflege, Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit. In: Cloos, Peter; Karner, Britta (Hrsg.): Erziehung und Bildung von Kindern als gemeinsames Projekt. Zum Verhältnis familialer Erziehung und öffentlicher Kinderbetreuung, Grundlagen Sozialer Arbeit Bd. 25, S. 153 - 168.

Heitkötter, Martina/Thiessen, Barbara (2009): Familienbildung: Entwicklungen und Herausforderungen. In: Prof. Mertens, Gerhard; Dr. Obermaier, Michael; Dr. Krone, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch der Erziehungswissenschaften Bd. III; Ferdinand Schöningh, Paderborn Download

Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas/ Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.)(2009): Zeit für Beziehungen? Zeit und Zeitpolitik für Familien, Opladen & Farmington Hills, MI,Verlag Barbara Budrich.

Heitkötter, Martina (2009): Der „temporal turn“ in der Familienpolitik –zeitpolitische Gestaltungsansätze vor Ort fürmehr Zeitwohlstand in Familien. In: Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas, Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.)(2009): Zeit für Beziehungen? Zeit und Zeitpolitik für Familien, Opladen & Farmington Hills, MI, Verlag Barbara Budrich, S. 401-428.

Heitkötter, Martina (2009): Betreute Kindheit-Öffentliche Betreuung und Familie, Spannungsfeld und Ergänzung. In: DJI Bulletin, Jahrg.:85, 2009, Heft 1, S.18-21Download

Diller, Angelika/Heitkötter, Martina/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.)(2008): Familie im Zentrum. Kinderfördernde und elternunterstützende Einrichtungen - aktuelle Entwicklungslinien und Herausforderungen.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2008): Kindertagespflege in Bewegung, Der Beitrag der Kindertagespflege zur Deckung des frühkindlichen Förder- und Betreuungsbedarfs. In: AGJ (Hrsg.): Reader Jugendhilfe

Heitkötter, Martina/Schneider, Manuel (Hrsg.) (2008): Zeitpolitisches Glossar. Grundbegriffe - Felder - Instrumente - Strategien. 2. Auflage, Tutzinger Materialien 90/2008, Tutzing.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2007): Kindertagespflege in Bewegung. In: DJI-Bulletin 80, S. 20-22.Download

Heitkötter, Martina/Lange, Andreas (2007): Kernaussagen des Siebten Familienberichts für Lokale Bündnisse. Berlin: BMFSFJ Download

Lange, Andreas/Heitkötter, Martina (2007): Familiale Lebensführung und Arbeitszeiten - Spannungsfelder und familienpolitische Gestaltungsaufgaben. In: WSI-Mitteilungen, Heft 4, S. 188-194

Heitkötter, Martina (2006): Sind Zeitkonflikte des Alltags gestaltbar? Prozesse und Gegenstände lokaler Zeitpolitik am Beispiel des ZeitBüro-Ansatzes. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang. abstract


Bradna, Monika/ Heitkötter, Martina (2013) Familienbildung, In: Kreft, Dieter/ Mielenz, Ingrid (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit. Aufgaben, Praxisfelder, Begriffe und Methoden der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, 7., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, Weinheim/ Basel: Beltz Juventa, S. 289 – 294.

Heitkötter, Martina / Heeg, Stefan / Wiemert, Heike (2012): Mehr als Qualifizierung. Was bedeutet Professionalisierung in der Kindertagespflege? Eine empirische Konkretisierung. In: DJI-Impulse, Heft 98, (im Erscheinen)

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2012): Keine Zeit zu zweit. Der Übergang in Elternschaft strapaziert die Paarbeziehung. In: DJI-Impulse, Heft 97, S. 31-33.

Wiemert, Heike / Heeg, Stefan / Heitkötter, Martina (2012): Kindertagespflege: Tätigkeitsfeld und Betreuungsform mit Potenzial. Ansätze einer qualitätsorientierten Weiterentwicklung. Handreichung zum Projekt Professionalisierung der Kindertagespflege als Dienstleistung. Deutsches Jugendinstitut, München.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2012): Keine Zeit zu zweit. Der Übergang in Elternschaft strapaziert die Paarbeziehung. In: DJI-Impulse, Heft 97, S. 31-33

Heitkötter, Martina / Jurczyk, Karin (2011): Freiwilliges Engagement von und für Familien - Politische Rahmungen. In: Olk, Thomas; Klein, Ansgar; Hartnuß, Birger (Hrsg.): Engagementpolitik. Die Entwicklung der Zivilgesellschaft als politische Aufgabe. Wiesbaden, VS-Verlag, S. 491-509.

Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin (2010): Öffentliche Erziehung in privater Hand? Die Besonderheiten der Kindertagespflege, Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit. In: Cloos, Peter; Karner, Britta (Hrsg.): Erziehung und Bildung von Kindern als gemeinsames Projekt. Zum Verhältnis familialer Erziehung und öffentlicher Kinderbetreuung, Grundlagen Sozialer Arbeit Bd. 25, S. 153 - 168.

Heitkötter, Martina/Thiessen, Barbara (2009): Familienbildung: Entwicklungen und Herausforderungen. In: Prof. Mertens, Gerhard; Dr. Obermaier, Michael; Dr. Krone, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch der Erziehungswissenschaften Bd. III; Ferdinand Schöningh, Paderborn Download

Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas/ Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.)(2009): Zeit für Beziehungen? Zeit und Zeitpolitik für Familien, Opladen & Farmington Hills, MI,Verlag Barbara Budrich.

Heitkötter, Martina (2009): Der „temporal turn“ in der Familienpolitik –zeitpolitische Gestaltungsansätze vor Ort fürmehr Zeitwohlstand in Familien. In: Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas, Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.)(2009): Zeit für Beziehungen? Zeit und Zeitpolitik für Familien, Opladen & Farmington Hills, MI, Verlag Barbara Budrich, S. 401-428.

Heitkötter, Martina (2009): Betreute Kindheit-Öffentliche Betreuung und Familie, Spannungsfeld und Ergänzung. In: DJI Bulletin, Jahrg.:85, 2009, Heft 1, S.18-21Download

Diller, Angelika/Heitkötter, Martina/Rauschenbach, Thomas (Hrsg.)(2008): Familie im Zentrum. Kinderfördernde und elternunterstützende Einrichtungen - aktuelle Entwicklungslinien und Herausforderungen.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2008): Kindertagespflege in Bewegung, Der Beitrag der Kindertagespflege zur Deckung des frühkindlichen Förder- und Betreuungsbedarfs. In: AGJ (Hrsg.): Reader Jugendhilfe

Heitkötter, Martina/Schneider, Manuel (Hrsg.) (2008): Zeitpolitisches Glossar. Grundbegriffe - Felder - Instrumente - Strategien. 2. Auflage, Tutzinger Materialien 90/2008, Tutzing.

Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2007): Kindertagespflege in Bewegung. In: DJI-Bulletin 80, S. 20-22.Download

Diller, Angelika/Heitkötter, Martina/Klinkhammer, Nicole/Leu, Hans Rudolf/Schelle, Regine/Schneider, Kornelia (2008):
Kinderbetreuung in Deutschland - Entwicklung und Begriffe. In: DJI-Bulletin 80 - Plus, S. 1-8.

Heitkötter, Martina/Lange, Andreas (2007): Kernaussagen des Siebten Familienberichts für Lokale Bündnisse. Berlin: BMFSFJ Download

Lange, Andreas/Heitkötter, Martina (2007): Familiale Lebensführung und Arbeitszeiten - Spannungsfelder und familienpolitische Gestaltungsaufgaben. In: WSI-Mitteilungen, Heft 4, S. 188-194

Heitkötter, Martina (2007): Aktuelle Ansätze lokaler Zeitpolitik. In: Zeitpolitisches Magazin, Heft 10, S. 1-3 Download

Rößler, Bianca/ Heitkötter, Martina (2007): Begleitstudie: Die Rolle der Familienbildung in Familienzentren, In: nah dran - Familienbildung in Familienzentren. Eine Arbeitshilfe für die Zusammenarbeit mit Familienzentren und Kindertageseinrichtungen, Paritätisches Bildungswerk (Hg.), Wuppertal. Download

Heitkötter, Martina (2006): Sind Zeitkonflikte des Alltags gestaltbar? Prozesse und Gegenstände lokaler Zeitpolitik am Beispiel des ZeitBüro-Ansatzes. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang. abstract

Heitkötter, Martina/Schröder, Delia (2006): Lokale Bündnisse für Familie – Wie entstehen neue familienpolitische Arrangements vor Ort? In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 2/2006, Heft 3, S. 18-21


Heitkötter, Martina (2006): Von Zeitlücken und Zeitbrücken in der institutionellen Kinderbetreuung. Wo erwerbstätigen und erwerbssuchenden Eltern der Schuh drückt. In: Bien, Walter/Rauschenbach, Thomas/Riedel, Barbara (Hrsg.): Wer betreut Deutschlands Kinder? Weinheim: Beltz Verlag, S. 215-235 abstract

Heitkötter, Martina/Schröder, Delia (2006): Lokale Bündnisse für Familie – Wie entstehen neue familienpolitische Arrangements vor Ort? In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 2/2006, Heft 3, S. 18-21

Heitkötter, Martina/Lange, Andreas (2006): Zeitpolitik für Familien. Ein kleiner Kompass im Meer der Zeitbegriffe. In: DJI Bulletin 74 PLUS, Heft 1, S. 1-4 Download

Heitkötter, Martina (2005): Lokale Bündnisse für Familie: Zwischenresümee und Herausforderungen aus wissenschaftlicher Sicht. In: Deutscher Gewerkschaftsbund (Hg.): Lokale Bündnisse für Familie und Bürgerschaftliches Engagement. Dokumentation einer kooperativen Tagung am 15. März 2005 in Berlin. Berlin: Deutscher Gewerkschaftsbund, S. 12-21

Heitkötter, Martina/Schröder, Delia (2005): Neue familienpolitische Arrangements vor Ort. Ein repräsentativer Blick auf Lokale Bündnisse für Familie. In: DJI Bulletin, Heft 71, S. 3 Download

Heitkötter, Martina (2004): Neuer Politikansatz im Visier: Lokale Bündnisse für Familie. Familienpolitik als Bündnispolitik. In: DJI Bulletin, Heft 66 Download

Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange Andreas (2004): Zeit in Familien - Zeitpolitik für Familien. In: Zeitpolitisches Magazin Jg. 2, Heft 3, S. 1-4 Download

Heitkötter, Martina (2004): Zeitwohlstand für Familien und lokale Bündnispolitik - zentrale Bezugspunkte für einen "temporal turn" in der Familienpolitik. Expertise für den 7. Familienbericht. München: DJI

Heitkötter, Martina (2004): Lokale Zeitpolitik in der Bürgerkommune - Potentiale und ihre Kehrseite. Eine Betrachtung zum Zeitverbrauch. In: Rinderspacher, Jürgen P. (Hrsg.): Zeit für alles Zeit für nichts? Die Bürgerschaft und ihr Zeitverbrauch. Bochum: SWI, S. 224-257

Heitkötter, Martina/Schneider, Manuel (Hrsg.) (2004): Zeitpolitisches Glossar. Grundbegriffe - Felder - Instrumente - Strategien. München.

Heitkötter, Martina (2003): „Die Zeit ist reif. Perspektiven einer an Zeitwohlstand orientierten Zeitpolitik“. In: Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik (Hrsg.) Zeit für Zeitpolitik Bremen: Atlantik 8, S. 87-94.


Heitkötter, Martina (2001): Örtliche Zeitgestaltung - ein Beitrag zur lokalen Demokratie im Stadtteil? In: U. Mückenberger (Hrsg.): Bessere Zeiten für die Stadt. Chancen kommunaler Zeitpolitik. Schriftenreihe der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik. Bd. 9. Opladen: Leske + Budrich, S. 148-159.

Heitkötter, Martina (2000): Das Modellprojekt ZeitBüro in Bremen Vegesack - ein Werkstattbericht. In: U. Mückenberger (Hrsg.): Zeiten der Stadt. Reflexionen und Materialien zu einem neuen gesellschaftlichen Gestaltungsfeld, 2. erw. Auflage, Bremen: Temmen, S. 273-281.

Heitkötter, Martina/Mückenberger, Ulrich (1999): Bürgernähe mit Hilfe von Zeitkoordination. In: Verwaltung-Organisation-Personal, 5/99, S. 31-33.

Vorträge:

 

Heitkötter, Martina (2009): Betreute Kindheit - Öffentliche Betreuung und Familie. Spannungsfeld oder Ergänzung. In: DJI Bulletin. 85 Jg., H. 1, S. 18-21. PDfile: Download
Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas (2009): Zeit für Beziehungen? Zeit und Zeitpolitik für Familien. Opladen & Farmington Hills, MI: Barbara Budrich
Jurczyk, Karin/Heitkötter, Martina (2008): Kindertagespflege in Bewegung. Der Beitrag der Kindertagespflege zur Deckung des frühkindlichen Förder- und Betreuungsbedarfs. In: AGJ (Hrsg.): Reader Jugendhilfe. Berlin: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ), S. 165-174
Diller, Angelika/Heitkötter, Martina/Rauschenbach, Thomas (2008): Familie im Zentrum. Kinderfördernde und elternunterstützende Einrichtungen - aktuelle Entwicklungslinien und Herausforderungen. Reihe: DJI-Fachforum Bildung und Erziehung. München: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download
Heitkötter, Martina (2006): Von Zeitlücken und Zeitbrücken in der institutionellen Kinderbetreuung. Wo erwerbstätige und erwerbssuchende Eltern der Schuh drückt. In: Bien, Walter/Rauschenbach, Thomas/Riedel, Birgit (Hrsg.): Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie. Weinheim: Beltz Verlag, S. 216-235



 

seit 2012 wissenschaftliche Referentin mit Grundstzaufgaben in der Fachgruppe Familienpolitik und Familienförderung
seit 2007 freiberuflich tätig als Mediatorin und Klärungshelferin
seit 2003 wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut in München in verschiedenen Projekten der Abteilungen Familie und Familienpolitik sowie Jugend und Jugendhilfe
2003 Promotion in der Politikwissenschaft an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik
1997 - 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Projekten zur lokalen Zeitpolitik in Bremen und Hamburg
1995 - 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Südasieninstitut der Universität Heidelberg, Abt. Geografie
1997 berufsbegleitende Qualifizierung an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik: "Zeiten und Qualität der Stadt"
1987 - 1995 Studium der Sozialgeographie, Politikwissenschaft und Islamwissenschaft an der Albrecht-Ludwigs-Universität, Freiburg; Verschiedene Auslandsaufenthalte in Ägypten (American University of Cairo), den USA und Frankreich sowie Studien- und Forschungsreisen in Südindien











Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.