wissenschaftlicher Referent

Marco Schott, MA

Kontakt

Marco Schott, MA
+49 345 68178-50
Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle

Arbeits- und Forschungstelle Demokratieförderung und Extremismusprävention mit dem Schwerpunkt politische Sozialisation junger Menschen im Sozialraum

 

politische Sozialisation von Jugendlichen

Radikalisierungsprävention

Evaluation pädagogischer Angebote und Projekte im Bereich der Radikalisierungsprävention/Demokratieförderung

Rechtsextremismus- und Vorurteilsforschung

 

Veröffentlichungen
 

Figlestahler, Carmen/Greuel, Frank/Grunow, Daniel/Langner, Joachim/Schau, Katja/Schott, Marco/Zierold, Diana/Zschach, Maren (2020): Abschlussbericht 2019. Wissenschaftliche Begleitung der Modellprojekte der Radikalisierungsprävention. Programmevaluation „Demokratie leben!“. Halle (Saale): DJI. PDfile: Download
Figlestahler, Carmen/Greuel, Frank/Grunow, Daniel/Langner, Joachim/Schau, Katja/Schott, Marco/Zierold, Diana/Zschach, Maren (2019): Vierter Bericht: Modellprojekte E. Programmevaluation "Demokratie leben!". Wissenschaftliche Begleitung der Modellprojekte zur Radikalisierungsprävention. Zwischenbericht 2018. Halle (Saale): DJI. PDfile: Download

Vorträge

Figlestahler, Carmen/Schott, Marco (12.09.2019): "Radikal nachhaltig?". Vorzüge und Grenzen der Evaluation von geplanten Nachhaltigkeitsvorhaben bei Modellprojekten im Feld der Radikalisierungsprävention. Vortrag. 22. Jahrestagung der DeGEval „Evaluation und Nachhaltigkeit.“ Session A1. „Nachhaltigkeit im Bereich der Demokratieförderung. ldquo; Bonn
Grunow, Daniel/Langner, Joachim/Schott, Marco (21.05.2019): Radikalisierungsprävention beschreiben: eine Typologie. Vortrag. „24. Deutscher Präventionstag.“ Deutscher Präventionstag. Berlin
Schott, Marco (23.10.2018): Evaluation of pilot projects on the prevention of radicalization in the German federal program "Live Democracy!". Vortrag. Fachtag „Right-Wing-Extremism in Schools. RAN EDU.“ Radicalisation Awareness Network - Education Working Group (RAN EDU) der Europäischen Kommission. Berlin

seit 01/2020: wissenschaftlicher Referent in der Arbeits- und Forschungstelle Demokratieförderung und Extremismusprävention mit dem Schwerpunkt politische Sozialisation junger Menschen im Sozialraum

seit 8/2019: Lehrbeauftragter im Fach Soziale Arbeit an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel

02/2018 - 12/2019: wissenschaftlicher Referent in der wissenschaftlichen Begleitung der Modellprojekte im Bereich der Radikalisierungsprävention im Themenfeld Rechtsextremismus im Programm "Demokratie Leben"

2009 - 2017 Studium in Mannheim, Leipzig und Jena; BA-Abschluss in den Fächern Soziologie, Erziehungswissenschaften. MA-Abschluss in Soziologie (Schwerpunkt Arbeit/Wohlfahrt/Profession)