Dr. Katharina Galuschka, Pädagogin, M.A.

Kontakt

Dr. Katharina Galuschka, Pädagogin, M.A.
Katharina Galuschka
+49 89 62306-237
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Früherkennung und Prävention von Lese-Rechtschreib- und Rechenschwierigkeiten

Professionalisierung in der Frühpadagogik und Lehrkräftebildung

Sprachentwicklung und -förderung

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)

Egert, F.,* Galuschka, K.,*Groth, K., Hasselhorn, M., & Sachse, S (2020). Evidenzbasierung vorschulischer sprachlicher Bildung und Förderung: Was man darunter versteht und bisher darüber weiß. In: Blatter K., Groth K., Hasselhorn M. (Hrsg.), Evidenzbasierte Überprüfung von Sprachförderkonzepten im Elementarbereich. Edition ZfE, vol 6. (S. 3-27). Springer VS: Wiesbaden.

 

Galuschka, K., Görgen, R., Kalmar, J., Haberstroh, S., Schmalz, X. & Schulte-Körne, G. (2020). Effectiveness of spelling treatment approaches for learners with dyslexia and spelling deficits – A meta-analysis and systematic review. Educational Psychologist, 55(1),1-20. doi: 10.1080/00461520.2019.1659794

 

Volkmer, S., Schulte-Körne, G., & Galuschka, K. (2019). Die Rolle der morphologischen Bewusstheit bei Lese- und Rechtschreibleistungen. Zeitschrift für Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 47(4), 334-344. doi: 10.1024/1422-4917/a000652

 

Volkmer, S., Galuschka, K. & Schulte-Körne, G. (2019). Early identification and intervention for children with initial signs of reading deficits - A blinded randomized controlled trial. Learning and Instruction, 59(2019), 1-12. doi: 10.1016/j.learninstruc.2018.09.002

 

Schulte-Körne, G. & Galuschka, K. (2019). Lese-Rechtschreibstörung. Göttingen: Hogrefe.

 

Galuschka, K. (2018). Früherkennung und Förderung von Kindern mit Schwierigkeiten im Rechtschreiben. Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis, 3(18), 171-178.

 

Galuschka, K. (2018). Lernstörungen erkennen und lösen. Grundschule, 3(18), 36-40.

 

Schulte-Körne, G. & Galuschka, K. (2018). Praxisratgeber Lese-Rechtschreibstörung. Göttingen: Hogrefe.

 

Loechner, J.,* Starman, K.,* Galuschka, K., Tamm, J., Schulte-Körne, G., Rubel, J., & Platt, B. (2017). Preventing depression in the offspring of parents with depression: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Clinical psychology review, 60(2018), 1-14. doi: 10.1016/j.cpr.2017.11.009

 

Galuschka, K., & Schulte-Körne, G. (2016). The Diagnosis and Treatment of Reading and/or Spelling Disorders in Children and Adolescents. Deutsches Ärzteblatt International, 113(16), 279-286. doi: 10.3238/arztebl.2016.0279

 

Galuschka, K. (2016). Lese-Rechtschreibstörung. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hrsg.). Fachlexikon der sozialen Arbeit (S. 564). Baden-Baden: Nomos.

 

Galuschka, K. (2016). Rechenstörung. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hrsg.). Fachlexikon der sozialen Arbeit (S. 689). Baden-Baden: Nomos.

 

Galuschka, K., Rothe, J., & Schulte-Körne, G. (2015). Die methodische Beurteilung und qualitative Bewertung psychometrischer Tests am Beispiel aktueller Verfahren zur Erfassung der Lese-und/oder Rechtschreibleistung. Zeitschrift für Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 43(5), 317-334. doi: 10.1024/1422-4917/a000378

 

Galuschka, K., & Schulte-Körne, G. (2015). Evidenzbasierte Interventionsansätze und forschungsbasierte Programme zur Förderung der Leseleistung bei Kindern und Jugendlichen mit Lesestörung–Ein systematischer Review. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18(3), 1-15. doi: 10.1007/s11618-015-0650-6.

 

Galuschka, K. (2015). Evidenzbasierte Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Lese- und / oder Rechtschreibstörung. Unveröffentlichte Dissertation. München: Ludwig-Maximilians-Universität.

 

Galuschka, K., Ise, E., Krick, K., & Schulte-Körne, G. (2014). Effectiveness of treatment approaches for children and adolescents with reading disabilities: a meta-analysis of randomized controlled trials. PLoS ONE, 9(2), e89900-e89900. doi: 10.1371/journal.pone.0089900

 

2015 – 2020 Post-Doc, Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, LMU

2014 – 2016 Wissenschaftliche Beraterin und Referentin, Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie

2011 – 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorat, Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, LMU

2007 – 2011 Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der LMU München