Leiterin der Abteilung Familie und Familienpolitik

Dr. Karin Jurczyk

Kontakt

Dr. Karin Jurczyk
Karin Jurczyk
+49 89 62306-255
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München
  • wissenschaftliche Beraterin des Familienbundes der Katholiken (seit 2014)
  • Initiativgruppe Care.Macht.Mehr http://care-macht-mehr.com/ (seit 2014)
  • Beirätin im Bundesforum Familie (seit 2013)
  • Bertelsmann Stiftung: Expertenkreis zum Projekt "Wirksam in Bildung investieren: Familie und Institutionen stärken" (seit 2013)
  • Expertin im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin 2011/2012, Themengruppe "Wie wollen wir zusammenleben?"
  • Mitglied im Konzil der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) (seit 2011)
  • Expertin im Familienrat des Fürstentums Liechtenstein (2011-2012)
  • Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik (DGfZP) (seit 2010)
  • Gutachterin bei der Swiss National Science Foundation (SNSF) für das Programm "Gender Equality" (NRP60), Schweiz (2009)
  • Mitglied des Forschungsnetzwerks "The Social Meaning of Children", Norwegen, (2009-2011)
  • Gutachterin für "Aktionsbündnisse Gesunde Lebensstile und Lebenswelten" Bundesministerium für Gesundheit (BMG) (2008-2009)
  • Expertin in der Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, (seit 2008)
  • Beirätin im Redaktionsbeirat Forum Erwachsenenbildung der DEAE (seit 2008)
  • Gutachterin der Hans-Böckler-Stiftung (seit 2008)
  • Beirätin in Projekten der Hans-Böckler-Stiftung (seit 2008)
  • Beirätin im Arbeitskreis Entwicklung Gesamtkonzept Eltern- und Familienbildung, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales (2007-2009)
  • Mitglied im Projektbeirat "Eigenständige Existenzsicherung von Frauen" gefördert durch BMFSFJ, Abt. Gleichstellung und Max-Planck-Gesellschaft, München (2007)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik (seit 2007)
  • Beirätin im Projekt "Up2youth", Youth - actor of social change (Young Parenthood) 6. Rahmenprogramm der EU (2006-2008)
  • Mitglied im Fachausschuss "Jugend, Frauen, Bildung, Migration" des AWO-Bundesverbandes (2005-2008)
  • Mitglied im Arbeitskreis der Hans-Böckler-Stiftung "Flexible Arbeitszeiten" (seit 2004)
  • Beirätin für den 2. Freiwilligensurvey, BMFSFJ (2004-2006)
  • Member of Working Group 2: Children's Access to Space and Use of Time in COST Action 19 Children's Welfare (EU) (2003-2006)
  • Kooptiertes Mitglied der Sachverständigenkommission für den 7. Familienbericht der Bundesregierung (2003-2006)
  • Mitglied der Jury für den "Nachwuchspreis für Familienforschung", BMFSFJ (2002)
  • Mitglied der Jury "Familienforschung" der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH (Projektträger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg) (2002)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung sowie der Sektion Familie (seit 1979)

Neue Publikationen

 Jurczyk, Karin (2018): Care als Schlüsselkategorie - für das Leben und die Forschung. Interview mit Roller, Katrin zum Thema "Fürsorge-Relationen. Theoretische und empirische Sichtweisen auf Care." Soziologiemagazin - Sonderheft 3, 11. Jg., S. 5-13 Link

Jurczyk, Karin/Possinger, Johanna (2018): Von Vielfalt, Ungleichheit, Entgrenzung und Zeitstress - Familie heute. In: Bundesvereinigung Lebenshilfe (Hrsg.): Familien unterstützen. Ideen und Praxisbeispiele für Haupt- und Ehrenamtliche. Reihe: Eltern und Familie. Marburg: Lebenshilfe-Verlag, S. 23-36
Jurczyk, Karin (2018): Familienpolitik. In: Böllert, Karin (Hrsg.): Kompendium Kinder- und Jugendhilfe. Band 2. Wiesbaden: Springer VS, S. 1597-1615
Jurczyk, Karin (2017): Doing Family - Vielfalt ermöglichen. In: Magazin P&G Juli 2017 - Schwerpunkt Familiengesundheit. S. 4-5 [online unter: http://www.gesundheitsfoerderung-zh.ch/P-G-Praevention-un.124.0.html]
Jurczyk, Karin (2017): Be care full! Für sich und andere zu sorgen hält die Gesellschaft zusammen. In: Lotta - Frauen.Leben.Links!. H. 13, S. 34-35 Bezugsquelle: hier bestellen [online unter: https://issuu.com/linksfraktion/docs/lotta_13_web?e=14846121/50411749]
Jurczyk, Karin/Erbe, Birgit (2017): Politische Initiativen zur unsichtbaren Sorgearbeit. In: forum erwachsenenbildung. 17 Jg., H. 2, S. 29-33
Jurczyk, Karin/Zerle-Elsäßer, Claudia (2017): Herausforderungen für Familien im Digitalzeitalter. In: Familienpolitische Informationen - eaf Bayern - Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen in Bayern e.V.. H. 2, S. 1-2
Jurczyk, Karin (2017): Familie als Herstellungsleistung. Elternschaft als Überforderung? In: Jergus, Kerstin/Krüger, Jens Oliver/Roch, Anna (Hrsg.): Elternschaft zwischen Projekt und Projektion. Aktuelle Perspektiven der Elternforschung. Wiesbaden: Springer VS, S. 143-166
Jurczyk, Karin/Schutter, Sabina (2017): Familienpolitik. In: Kreft, Diert/Mielenz, Ingrid (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit. Aufgaben, Praxisfelder, Begriffe und Methoden der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 8. Aufl. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 318-324

 
English papers / Fremdsprachige Publikationen

Jurczyk, Karin/Voß, G. Günter/Weihrich, Margit (2015): Conduct of everyday life in subject-oriented sociology. Concept and empirical research. In: Schraube, Ernst/Højholt, Charlotte (Hrsg.): Psychology and the conduct of everyday life. London/New York: Routledge: S. 34-64

Jurczyk, Karin/Klinkhardt, Josefine (2014): Father, Mother, Child? Eight Trends in Family Life for Policymakers to Keep in Mind. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung

Jurczyk, Karin (2013): Flexible Work: Implications for the Social Meaning of Children. In: Ellingsaeter, Anne Lise/Jensen, An-Magritt/Lie, Merete (Hrsg.): The Social Meaning of Children and Fertility Change in Europe. London/New York: Routledge, S. 48-67

Jurczyk, Karin (2013): Kazoku no jikan wa Kazoku no jikan wa fujûbun ka - ronten no seiri. [Familienzeit – knappe Zeit? Differenzierungen.] In: Motozawa, Miyoko/Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.): Kazoku no tame no sôgô seisaku III - kazoku to shokugyô no ryôritsu – [Integrative Familienpolitik III – Vereinbarkeit von Familie und Beruf - ] Tokyo: Shinzansha Publishers, S. 31-60

Lange, Andreas/Jurczyk, Karin (2010): The Globalized Family. In: DJI Bulletin. Special English edition 2010, S. 4-6
Download

 

Veröffentlichungen (Gesamtliste  hier)

 

 

  Karin Jurczyk, Dipl.soz., Dr. phil.
seit Januar 2002 am Deutschen Jugendinstitut e.V. in München;
  Lehre an den Universitäten Gießen, Kassel, Marburg, Innsbruck und München;
  Forschungen zum Zusammenhang von Familie und Beruf, zu Familienpolitik, Gender, alltäglicher Lebensführung und Zeit an den Sonderforschungsbereichen 101 und 333 der Universität München;
  Promotion an der Universität Bremen über "Familienpolitik als andere Arbeitspolitik";
  Studium der Soziologie und Politologie in München.
   

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.