Dr. Ina Bovenschen, Dipl.-Psych.

Kontakt

Dr. Ina Bovenschen, Dipl.-Psych.
Ina Bovenschen
+49 89 62306-167
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München
  • Situation von Adoptivfamilien & Entwicklung von Adoptivkindern
  • Prozesse der Adoptionsvermittlung
  • Begleitung und Beratung von Adoptivfamilien
  • Bindungsentwicklung und psychosoziale Anpassung von Pflegekindern
  • Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung von Kindern
  • Frühe Hilfen
  • Beratung und Interventionen in Pflegefamilien
  • Evaluation von bindungsbasierten Interventionen
  • Bindungsentwicklung im Lebenslauf
  • Elternverhalten
  • Methoden der Verhaltensbeobachtung
  • Wahrnehmung von Emotionen bei Eltern
  • Bindungsentwicklung & Entwicklung sozial-kognitiver Kompetenzen
Gabler, Sandra/Kungl, Melanie Tamara/Bovenschen, Ina/Lang, Katrin/Zimmermann, Janin/Nowacki, Katja/Kliewer-Neumann, Josephine/Spangler, Gottfried (2018): Predictors of foster parents' stress and associations to sensitivity in the first year after placement. In: Child Abuse and Neglect. 79 Jg., S. 325-338
Bovenschen, Ina/Bränzel, Paul/Dietzsch, Fabienne/Zimmermann, Janin/Zwönitzer, Annabel (2017): Adoptionen in Deutschland. Bestandsaufnahme des Expertise- und Forschungszentrums Adoption. München: DJI. PDfile: Download
Bovenschen, Ina/Bränzel, Paul/Erzberger, Christian/Heene, Sabine/Hornfeck, Fabienne/Kappler, Selina/Kindler, Heinz/Ruhfaß, Maria (2017): Studienbefunde kompakt. Ergebnisse der empirischen Befragung des Expertise- und Forschungszentrums Adoption. München: DJI. PDfile: Download
Kindler, Heinz/Walper, Sabine/Lux, Ulrike/Bovenschen, Ina (2017): Kenntnis der Abstammung bei fragmentierter Elternschaft aus humanwissenschaftlicher Sicht. In: NZFam. 4 Jg., H. 20, S. 929-935
Krell, Claudia/Bränzel, Paul/Dietzsch, Fabienne/Bovenschen, Ina (2017): Adoption in Deutschland: Von vertraglich geregelter Elternschaft im Interesse der Annehmenden zum Kindeswohl. In: Busch, Ulrike/Krell, Claudia/Will, Anne-Kathrin (Hrsg.): Eltern (vorerst) unbekannt: anonyme und vertrauliche Geburt in Deutschland. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 177 - 197
Walper, Sabine/Lux, Ulrike/Entleitner-Phleps, Christine/Bovenschen, Ina (2017): Mater semper certa est? – Psychologische Perspektiven neuer Elternschaften durch die Entwicklungen der Reproduktionsmedizin. Themenschwerpunkt Neue Elternschaften. In: Praxis der Rechtspsychologie. 27 Jg., H. 2, S. 21-45
Bovenschen, Ina/Bränzel, Paul/Heene, Sabine/Hornfeck, Fabienne/Kappler, Selina/Kindler, Heinz/Ruhfaß, Maria (2017): Empfehlungen des Expertise- und Forschungszentrums Adoption zur Weiterentwicklung des deutschen Adoptionswesens und zu Reformen des deutschen Adoptionsrechts. München: DJI. PDfile: Download
Bovenschen, Ina (2016): Die Entwicklung der Bindungsbeziehungen in Pflegefamilien - Aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung und Implikationen für die Praxis. In: IFamZ - Interdisziplinäre Zeitschrift für Familienrecht. 11 Jg., H. 2, S. 124-129
Bovenschen, Ina/Lang, Katrin/Zimmermann, Janin/Förthner, Judith/Nowacki, Katja/Roland, Inga/Spangler, Gottfried (2016): Foster children´s attachment behavior and representation: Influence of children´s pre-placement experiences and foster caregiver´s sensitivity. In: Child Abuse and Neglect. 51 Jg., S. 323-35 [online unter: http://www.sciencedirect.com/science/journal/01452134/51/supp/C]
Lang, Katrin/Bovenschen, Ina/Gabler, Sandra/Zimmermann, Janin/Nowacki, Katja/Kliewer-Neumann, Josephine/Spangler, Gottfried (2016): Foster Children's Attachment Security in the First Year After Placement: A Longitudinal Study of Predictors. In: Early Childhood Research Quarterly. 36 Jg., S. 269-280
Walper, Sabine/Bovenschen, Ina/Entleitner-Phleps, Christine/Lux, Ulrike (2016): Was kann der Staat? Mutterschaft aus Sicht der Familien-, Kinder- und Jugendforschung. In: Röthel, Anne/Heiderhoff, Bettina (Hrsg.): Regelungsaufgabe Mutterstellung: Was kann, was darf, was will der Staat? Reihe: Schriften zum deutschen und ausländischen Familien- und Erbrecht. Band 14. Frankfurt/Main, S. 31-62
Zwönitzer, Annabel/Ziegenhain, Ute/Bovenschen, Ina/Pillhofer, Melanie/Spangler, Gottfried/Gerlach, Jennifer/Gabler, Sandra/Kindler, Heinz/Fegert, Jörg M./Künster, Anne Katrin (2016): Frühe Hilfen und kindliche kognitive Entwicklung: Eine längsschnittliche Pilotuntersuchung psychosozial belasteter Mutter-Kind-Paare in der frühen Kindheit. In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie. 65 Jg., H. 5, S. 340-353. PDfile: Download
Kliewer-Neumann, Josephine/Bovenschen, Ina/Lang, Katrin/Spangler, Gottfried/Nowacki, Katja/Roland, Inga C. (2015): Interviewtechnik zur Erfassung von Bindungsstörungssymptomen. In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie. 64 Jg., H. 10, S. 759-773 [online unter: http://www.v-r.de/de/praxis_der_kinderpsychologie_und_kinderpsychiatrie_2015_64_10/me-64/1036238/]
Nowacki, Katja/Kliewer-Neumann, Josephine/Bovenschen, Ina/Lang, Katrin/Zimmermann, Janin/Spangler, Gottfried (2015): Der Zusammenhang von Bindungsrepräsentationen zwischen Pflegeeltern und Pflegekindern unter Berücksichtigung von Geschlechterunterschieden. In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie. 64 Jg., H. 10, S. 733-751 [online unter: http://www.v-r.de/de/praxis_der_kinderpsychologie_und_kinderpsychiatrie_2015_64_10/me-64/1036238/]
Zwönitzer, Annabel/Ziegenhain, Ute/Bovenschen, Ina/Pillhofer, Melanie/Spangler, Gottfried/Gerlach, Jennifer/Gabler, Sandra/Kindler, Heinz/Fegert, Jörg M./Künster, Anne K. (2015): Effects of early intervention in children at risk: Short-term and long-term findings from an attachment-based intervention program. In: Mental Health & Prevention. 3 Jg., H. 3, S. 98-102 [online unter: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2212657015000264]
Gabler, Sandra/Bovenschen, Ina/Lang, Katrin/Zimmermann, Janin/Nowacki, Katja/Kliewer, Josephine/Spangler, Gottfried (2014): Foster Children‘s Attachment Security and Mental Health in the First Six Months of Placement. Associations with Foster Parents’ Stress and Sensitivity. Attachment & Human Development. DOI: 10.1080/14616734.2014.911757.

Bovenschen, I. & Spangler, G. (2014). Bindungstheoretische Aspekte von Fremdplatzierung. Praxis der Rechtspsychologie, 24(2), 374-406.

Bovenschen, I. & Spangler, G. (2014). Besondere Kenntnisse der am Kindschaftsverfahren Beteiligten über frühkindliche Bindungen. Neue Zeitschrift für Familienrecht, 19, 900-907.

Pillhofer, M.C., Spangler, G., Bovenschen, I., Künster, A. K., Gabler, S., Fallon, B., Fegert, J.M. & Ziegenhain, U. (2014). Pilot study of a program delivered within the regular service system in Germany: Effect of a short-term attachment-based intervention on maternal sensitivity in mothers at risk for child abuse and neglect. Child Abuse and Neglect. doi: 10.1016/j.chiabu.2014.07.007

Bovenschen, I. & Spangler, G. (2013). Wer kann Bindungsfigur eines Kindes werden?Bindungsbeziehungen in verschiedenen Kontexten. Familie Partnerschaft Recht, 5, 187-191.

Spangler, G. & Bovenschen, I. (2013). Bindung und Bindungserfahrungen: Konsequenzen für Resilienz und Vulnerabilität im kritischen familiären Kontext. Familie Partnerschaft Recht, 5, 203-207.

Bovenschen, I. & Spangler, G. (2013). Attachment in foster children: recent findings and future directions. ISSBD Bulletin, 63(1),10-14.

Ziegenhain, U., Pillhofer, M., Bovenschen, I., Spangler, G., Gabler, S., Fegert, J. M., & Kuenster, A. K. (2013). Frühe Hilfen: Chance zur Förderung elterlicher Erziehungs- und Beziehungskompetenzen am Beispiel des Modellprojekts "Guter Start ins Kinderleben". In B. Roehrle & H. Christiansen (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung Band V. Hilfen für Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen (S. 55-66). Tübingen: DGVT.

Bovenschen, I., Gabler, S., Spangler, G., Pillhofer, M., Künster, A.K., Ziegenhain, U. & Fegert, J.M. (2012). Videogestützte Beratung zur Beziehungsförderung bei jungen Müttern und ihren Säuglingen - Auswirkungen auf die mütterliche Feinfühligkeit. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59 (4), 275-289.

Besier, T., Pillhofer, M., Botzenhart, S., Ziegenhain, U., Kindler, H., Spangler, G., Bovenschen, I., Gabler, S. & Künster, A. K. (2012). Child abuse and neglect: Screening for risks during the perinatal period. Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 72(5), 397-402.

Bovenschen, I. (2011). Stichwort: Erziehung in Pflegefamilien. Besondere Anforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 3,233-236.

Helming, E., Bovenschen, I., Spangler, G., Köckeritz, C. & Sandmeir, G. (2011). Begleitung und Beratung von Pflegefamilien. In H. Kindler, E. Helming, T. Meysen & K. Jurczyk (Hrsg.) (2011). Handbuch Pflegekinderhilfe (S. 448-479). München: DJI.

Helming, E., Eschelbach, D., Spangler, G. & Bovenschen, I. (2011).  Einschätzung der Eignung und Vorbereitung von Pflegepersonen In H. Kindler, E. Helming, T. Meysen & K. Jurczyk (Hrsg.) (2011). Handbuch Pflegekinderhilfe (S. 398-447). München: DJI.

Krippl, M. Ast-Scheitenberger, S., Bovenschen, I. & Spangler, G. (2010). Maternal perception of infants’ expressions of emotion. Journal of Psychophysiology, 24 (3), 173–185.

Scheuerer-Englisch, H., Gabler, S. & Bovenschen, I. (2010). Erziehungsberatung von Pflegefamilien. In H. Scheuerer-Englisch, A. Hundsalz, K. Menne (Hrsg), Jahrbuch für Erziehungsberatung 8 (S. 71-106). Weinheim: Juventa.

Spangler, G., Bovenschen, I., Globisch, J., Krippl, M. & Ast-Scheitenberger, S. (2009). Subjektive elterliche Belastung als Indikator für Kindeswohlgefährdung - Die Rolle von emotionaler Regulation und Bindung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 58 (10), 814–837.

Bovenschen, I. & Spangler, G. (2008). Effekte von Interventionen in Pflegefamilien: Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche. München: DJI.

Spangler, G. & Bovenschen, I. (2008). Effekte von psychosozialen Interventionen zur Vorbereitung von Pflegeeltern auf ihre Aufgabe: Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche. München: DJI.
Delius, A., Bovenschen, I. & Spangler, G. (2008). The Inner Working Model as a „Theory of Attachment“: Development during the Preschool Years. Attachment and Human Development, 10, 395-414.

Kramer, K., Bovenschen, I. & Spangler, G. (2007).Phasen der Lebensspanne - Schulkindalter. In M. Hasselhorn & W. Schneider (Hrsg.), Handbuch der Entwicklungspsychologie (S. 175-186). Göttingen: Hogrefe.

Bovenschen, I. (2006). Bindungsentwicklung im Vorschulalter: Die Fähigkeit zur  Perspektivenübernahme als kognitive Grundlage der zielkorrigierten Partnerschaft. Hamburg: Dr. Kovac.

Universitätsausbildung

Dez. 2005 Promotion in Psychologie zum Thema Thema "Bindungsentwicklung im Vorschulalter: Die Fähigkeit zur  Perspektivenübernahme als kognitive Grundlage der zielkorrigierten Partnerschaft"
1995-2001 Studium der Psychologie (Diplom) an der Justus-Liebig-Universität Gießen

 Beruflicher Werdegang

Wissenschaftliche Tätigkeiten

seit Februar 2015 wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut e.V., Expertise- und Forschungszentrum Adoption
seit April 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. Gottfried Spangler), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (aktuell 25%)
Okt. 2013 - März 2014 Vertretung einer Professur für Entwicklungspsychologie an der Universität zu Köln 
April 2013 - Sept. 2013 Vertretung einer Professur für Pädagogische Psychologie an der Universität zu Köln

März 2007 - März 2013
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. Gottfried Spangler), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Okt. 2006 – Feb. 2007 Forschungsaufenthalt an der University of Washington (Seattle, USA) an der Arbeitsgruppe von Prof. Betty Repacholi (Finanzierung: Forschungsstipendium der DFG)
April 2002 – Sept. 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. Gottfried Spangler), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Dez. 2001- März 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie (Prof. Dr. Gottfried Spangler), Justus-Liebig-Universität Giessen

Weitere Tätigkeiten

2011-2013 Training zur Durchführung des Interventionsprogramms
„Attachment and Biobehavioral Catch-Up“, Prof. Dr. Mary Dozier
(University of Delaware, USA), Erwerb eines Zertifikats als
anerkannte Trainerin
2010-2013  nebenberufliche Tätigkeit im Fachdienst des Jugendhilfeverbunds
„der Puckenhof“ in Buckenhof (Einzeltherapie mit Kindern und
Jugendlichen, Beratung von Eltern und Familien)
2009-2011  Weiterbildung in systemischer Beratung (praxis-Institut)
seit 2006  regelmäßige Fortbildungen für Fachkräfte in sozialen
Berufen (z.B. Erzieher, Sozialpädagogen), Eltern, Pflegeeltern,
Adoptiveltern, Ärzte, Jugendämter
Jan. 2005 – Nov. 2007  Redaktionsassistentin der Zeitschrift „Psychologie in Erziehung und
Unterricht”(Herausgeber Prof. Dr. Gottfried Spangler)
seit Dez. 2004  Mitarbeit bei familienpsychologischen Gutachten für die Amtsgerichte Erlangen, Fürth, Nürnberg und Neustadt-Aisch (Gutachter: Prof. Dr. Gottfried Spangler)

Oktober 2006 - März 2007

Forschungsaufenthalt an der University of Washington (Seattle,
USA) an der Arbeitsgruppe von Prof. Betty Repacholi (Finanzierung:
Forschungsstipendium der DFG)

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.