Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland"

Dr. Frederike Hofmann-van de Poll, M.A. Politikwissenschaft

Kontakt

Dr. Frederike Hofmann-van de Poll, M.A. Politikwissenschaft
Frederike Hofmann-van de Poll
+49 89 62306-109
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Governance, transnationale NGOs, internationale und europäische Jugendpolitik, EU-Jugendstrategie, Evaluation

Governance, transnationale Akteure, Partizipation, institutionelles Lernen, Politikgestaltung, internationale und europäische Jugendpolitik, Evaluation, Politikberatung

03/2018 - heute

Mitglied im Fachausschuss "Kinder- und Jugend(hilfe)politik in Europa" der AGJ

 

12/2010 - heute

Mitglied des Beirats des Bundes zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland

04/2016 - 06/2018

Mitglied des Advisory committee of the InterCity Youth (ICY) Erasmus+ strategic partnership on quality indicators for youth work

 

12/2010 - 07/2012

Mitglied der Nationalen Arbeitsgruppe zu "Strukturierter Dialog" beim DBJR

 

Riedle, Stephanie/Hofmann-van de Poll, Frederike (2018): Jugendhilfe zwischen kommunaler Praxis und europäischen Jugendzielen. In: Neue Praxis. H. 3, S. 253-268
Hofmann-van de Poll, Frederike/Friedrich, Patricia (2018): Blick aus der Forschung. Für eine ressortübergreifende EU-Jugendstrategie, die mehr als jugendpolitische Themen festlegt. Europäische Jugendarbeit und Jugendpolitik - Aktuelle Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene - Newsletter, Nr. 1, S. 25-26
Hofmann-van de Poll, Frederike (2017): How can cross-sectoral co-operation work? Lessons learned from the implementation of the European youth strategy in Germany. In: Nico, Magda/Taru, Marti (Hrsg.): Needles in Haystacks. Finding a way forward for cross-sectoral youth policy. Reihe: Youth Knowledge Books. Band 21. Straßbourg: Council of Europe Publishing, S. 129-143 [online unter: http://pjp-eu.coe.int/en/web/youth-partnership/needles-in-haystacks]
Baumbast, Stephanie/Hofmann-van de Poll, Frederike (2015): Die Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland. Errungenschaften und Herausforderungen. In: Forum Jugendhilfe. H. 3, S. 38-43
Baumbast, Stephanie/Hofmann-van de Poll, Frederike/Christian Lüders (2014): Non-formale und informelle Lernprozesse in der Kinder- und Jugendarbeit und ihre Nachweise. München: DJI. PDfile: Download
Hofmann-van de Poll, Frederike/Rink, Barbara (2012): Glossar zur EU-Jugendstrategie. Chance und Herausforderung für die deutsche Jugendpolitik. In: DJI-Impulse. Lebenswelten Jugendlicher. Freunde, Schule, Job: Was die Jugend heute bewegt. Nr. 99, H. 3, S. 29-32
Hofmann-van de Poll, Frederike (2011): A Quest for Accountability. The Effects of International Criminal Tribunals and Courts on Impunity. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin

12/2010 - heute

Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland"

am Deutschen Jugendinstitut e.V. München

 

2010

Promotion zum Dr.rer.soc. an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

 

10/2007 - 03/2008

Lehrbeauftragte

am Institut für Politikwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

 

04/2005 - 03/2008

Mitglied des Graduiertenkollegs "Globale Herausforderungen - transnationale und transkulturelle Lösungswege"

an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

 

01/2004 - 05/2004

Forschungsaufenthalt

am Centre for Security Studies in Sarajevo, Bosnien-Herzegowina

 

09/2002 - 12/2003

Praxissemester (bis 12/2002) und freie Mitarbeiterin

am Centrum für angewandte Politikforschung, Forschungsgruppe Jugend und Europa

 

09/2001 - 08/2002

Auslandsjahr, Studium der Politikwissenschaften und Geschichte Ost- und Südosteuropas

an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

09/1998 - 08/2004

Studium der Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen und Geschichte

an der Universität Groningen, Niederlande

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.