wissenschaftliche Referentin

Franziska Heinze

Kontakt

Franziska Heinze
Franziska Heinze
+49 345 68178-53
Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle

Programmevaluation "Demokratie leben!", Lehrerausbildung, Bildungswissenschaften

Politische Bildung von Kindern und Jugendlichen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Theorie und Empirie didaktischer Forschung, Qualitative Methoden, Postkoloniale Theorie

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (assoziiertes Mitglied)

 

07/2010-10/2014 stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig

Beiträge in Zeitschriften
 
Potenziale der normativen Valenz erziehungswissenschaftlicher Theorien für die Bildungsforschung. (2018, mit Maria Hallitzky, Christian Herfter und Karla Spendrin). In: Erziehungswissenschaft, 56 (2018) 1, S. 87-96.
 
Politische Bildung in einer Welt des Umbruchs. (2018, mit Björn Milbradt, Frank König). In: Impulse, 119 (2018) 1, S. 4-9.
 
Methodische Standards der Evaluation zwischen Schema F und Innovation – Weiterführung einer politikfeldübergreifenden Diskussion. (2018, mit Stefanie Reiter). In: Zeitschrift für Evaluation, 17 (2018) 1, S. 188-197.
 
Grenzüberschreitende Schulprojekte: ihre Grenzen und Perspektiven. Am Beispiel einer deutsch-polnischen Zusammenarbeit von Schulen und Hochschulen. (2015, mit Ellen Schroeter und Maria Hallitzky) In: Die Deutsche Schule, 107 (2015) 2, S. 177-192.

 
Beiträge in Sammelbänden
 
Wer sagt, was 'Sache' ist? Die Konstitution der fachlichen 'Sache' in allgemeindidaktischen Theorien und Anschlüsse für die empirische Unterrichtsforschung. (im Erscheinen, mit Karla Spendrin, Susan Melzer, Christian Herfter, Iris Mortag, Christopher Hempel und Maria Hallitzky). In: Martens, M.; Rabenstein, K.; Bräu, K.; Fetzer, M.; Gresch, H.; Hardy, I.; Hericks, U. & Schelle, C. (Hrsg.): Konstruktionen von Fachlichkeit: Ansätze, Erträge und Diskussionen in der empirischen Unterrichtsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
 
Ein Modellprojekt ist ein Modellprojekt? - Gegenstandskonstitutionen im Bundesmodellprogramm "VIELFALT TUT GUT". (im Erscheinen, mit Ursula Bischoff, Frank Greuel, Frank König und Eva Zimmermann).
 
Globales Lernen: Querschnittsaufgabe für Lehrkräfte und Entwicklungsauftrag für die (Fach-) Didaktik. (2014, mit Maria Hallitzky) In: Blumschein, P. (Hrsg.): Lernaufgaben – Didaktische Forschungsperspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 286-297.

Das Leitfadeninterview. (2013). In: Drinck, B. (Hrsg.): Forschen in der Schule. Ein Lehrbuch für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer. Stuttgart: UTB, S. 227-251.

Der Forschungsbericht. (2013, mit Melanie Schmidt und Christian Herfter). In: Drinck, B. (Hrsg.): Forschen in der Schule. Ein Lehrbuch für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer. Stuttgart: UTB, S. 393-410.

Von der Notwendigkeit zur Optimierung schulischer Übergänge. (2012). In: Mortag, I.; Nowosad, I. (Hrsg.): Qualität des Lebens und Qualität der Schule. Wohlfühlen in der Schule aus der Sicht der Beteiligten, Leipzig/Zielona Góra: OFICYNA WYDAWNICZ UNIWERSYTETU ZIELONOGÓRSKIEGO, 2012, S. 223-234.
 
 
Online-Beiträge
 
Postkoloniale Theorie. (2015). In: Gender Glossar (http://gender-glossar.de), 5 Absätze.
  
 
Vorträge
 
Bewährte Modelle der Radikalisierungsprävention verbreiten. 23. Deutscher Präventionstag, Dresden, 12.06.2018.

Potenziale der Rekonstruktion von Erwartungen an Evaluierende. (mit Stefanie Reiter). 20. Jahrestagung der DeGEval - Gesellschaft für Evaluation e.V. Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, 22.09.2017.
  
Zwischen den Stühlen? Rollenverständnisse und -aushandlungen von Evaluierenden an drei Beispielen. (mit Ulrike Berg-Lupper, Stefanie Reiter, Stephanie Riedle und Katharina Wach). 20. Jahrestagung der DeGEval - Gesellschaft für Evaluation e.V. Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, 22.09.2017.
 
Wer sagt, was 'Sache' ist? Zur Konstitution der Sache in allgemeindidaktischen Theorien zwischen Normativität und Empirie. (mit Karla Spendrin, Susan Melzer, Christian Herfter, Iris Mortag, Christopher Hempel und Maria Hallitzky). Tagung „Sache – Dinge – Aufgaben? – Zur Konstruktion und Bedeutung von Fachlichkeit in der Unterrichtsforschung.“ Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft e.V., Sektion Schulpädagogik. Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 06.03.2017.
 
Padrões culturais da juventude na Europa: O que apela a jovens? [Political youth culture: what appeals to young people?]. Vortrag. European Meeting „Facing the Future. Desafios para as Juventudes Partidárias na Europa [Challenges for Youth Parties in Europe].“ CDS-PP Juventude Popular/Konrad-Adenauer-Stiftung, Lissabon, 03.12.2016.
 
Soziale Nachhaltigkeit durch partizipative Evaluation. Zur Gestaltung von Evaluation in Programmen der Demokratieförderung. (Posterpräsentation, mit Frank König). 19. Jahrestagung der DeGEval - Gesellschaft für Evaluation e.V. School of Education der Universität Salzburg, Salzburg, 22.09.2016.
 
(B)NE-Konzepte von Lehrer/innen und daraus abzuleitende Konsequenzen für die Implementierung von BNE. „Bildung für nachhaltige Entwicklung - theoretische, konzeptuelle und empirische Perspektiven“. Nachwuchstagung der DGfE-Kommission Bildung für nachhaltige Entwicklung, Universität Bern, Bern, 08.11.2013.
 
Bildung für nachhaltige Entwicklung – was Lehrer/innen wissen und können müssen. Posterpräsentation. 8. Berliner Methodentreffen, Freie Universität Berlin, Berlin, 13./14.07.2012.
 
Welche Kompetenzen benötigen Lehrkräfte im Hinblick auf Anforderungen Globalen Lernens? (mit Maria Hallitzky). Interdisziplinäre Tagung „Allgemeine Didaktik, Lehr-Lernforschung und Fachdidaktiken im Dialog“, DGfE-Kommission Schulforschung/Didaktik. Pädagogische Hochschule Freiburg in Kooperation mit der Universität Freiburg, Freiburg, 28.09.2011.
 
Schulische Übergänge: Übergangsmanagement. Vortrag anlässlich der Schuljahres-Eröffnungsveranstaltung des Deutsch-Französischen Bildungszentrums, Leipzig, 18.08.2011.
 
Immigrés en Allemagne: la situation spécifique des nouveaux länder. Vortrag im Rahmen des GRUNDTVIG-Programms „La force des femmes : stratégies et méthodes éducatives en contexte multiculturel“, 2009-2011. Federación de Mujeres Progresistas, Madrid, 20.05.2010.
 
 
Publikationen am DJI
 
Heinze, Franziska/König, Frank/Rehse, Aline/Schroeter, Ellen (2017): Dritter Bericht: Strukturentwicklung bundeszentraler Träger. Programmevaluation "Demokratie leben!" Zwischenbericht für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2017. Halle (Saale): DJI.
 
Heinze, Franziska/König, Frank/Rehse, Aline/Reiter, Stefanie/Roscher, Tobias (2016): Zweiter Bericht: Strukturentwicklung bundeszentraler Träger. Programmevaluation "Demokratie leben!" Zwischenbericht für den Zeitraum 01.01.2016 bis 31.12.2016. Halle (Saale): DJI.
 
Bischoff, Ursula/Heinze, Franziska/König, Frank/Reiter, Stefanie (2015): Erster Bericht: Strukturentwicklung bundeszentraler Träger. Programmevaluation "Demokratie leben!" Zwischenbericht für den Zeitraum 01.01.2015 bis 31.12.2015. Halle (Saale): DJI.
 

Rezensionen
 
Griese, C.; Marburger, H.; Müller, T. (Hg.): Bildungs- und Bildungsorganisationsevaluation. Ein Lehrbuch. (2017, mit Frank König und Stefanie Reiter). In: Zeitschrift für Evaluation 16 (2017) 1, S. 191-196.

Sonstige Veröffentlichungen
 
Heinze, Franziska/Rau, Madeleine (2011): Abu, Mama und bébé. Interviews und Texte zu familiären Lebenswelten binationaler Familien in Leipzig (Wanderausstellung). Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.: Leipzig/ Frankfurt. 
 
Heinze, Franziska/Diegmann, Daniel (2011): Leitfaden für gendergerechten Sprachgebrauch, Leipzig: Universität Leipzig.
 
Heinze, Franziska/Diegmann, Daniel (2011): Personalentwicklung und Entwicklungen in Lehre und Forschung an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig unter gleichstellungsrelevanten Aspekten. Leipzig: Universität Leipzig.
 
Heinze, Franziska/Heyde, Melanie/Garcia, Muriel (2009): Abu, Mama und bébé. Interviews und Texte zu familiären Lebenswelten binationaler Familien in Leipzig (Wanderausstellung). Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.: Leipzig/ Frankfurt. 

 

seit 05/2015  wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut, Außenstelle Halle (Saale), Fachgruppe Politische Sozialisation und Demokratieförderung
04/2010-09/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereich der Universität Leipzig
02/2010-03/2010  wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs der Universität Leipzig
10/2005-03/2010 Studium der Erziehungswissenschaft, Allgemeinen Sprachwissenschaft und Französistik auf Magister an der Universität Leipzig
10/2003-12/2009 Studium des Höheren Lehramts für Gymnasium Kunstpädagogik und Französistik an der Universität Leipzig und an der Université de Haute-Bretagne, Rennes (Frankreich)

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.