Eva Sandner, Diplom-Sozialpädagogin, Master of Social Work

Kontakt

Eva Sandner, Diplom-Sozialpädagogin, Master of Social Work
+49 89 62306-341
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Koordination und Leitung von Teilprojekten des Nationalen Zentrums Früher Hilfen

Praxisforschung zu empirisch basierter Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen

 

Selbstregulation - Kompetenzen von Kindern und Eltern

Somatische Entwicklungspsychologie und Bodynamic

Hochsensibilität - Kindheit - Elternschaft

Ansätze und Programme zur Gewaltfreiheit und Achtsamkeit

Hypnoystemische Ansätze in Beratung und Therapie

Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael (2015): Modul 1. Aufgaben und Rolle klären. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael (2015): Modul 2. Vernetzt arbeiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Schlipphak, Karin/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Refle, Margot/Voigtländer, Christiane (2015): Modul 3. Ressourcenorientiert mit Familien arbeiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 3. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Schlipphak, Karin (2015): Modul 4. Gespräche mit Familien führen. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 4. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Schlipphak, Karin/Hahn, Michael/Sandner, Eva (2017): Modul 5. Elterliche Kompetenzen stärken. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 5. 1 Aufl. Köln. PDfile: Download
Schlipphak, Karin/Sandner, Eva/Hahn, Michael/Refle, Margot/Voigtländer, Christiane (2015): Modul 6. Entwicklung begleiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Band 6. 1 Aufl. Köln. PDfile: Download
Refle, Margot/Voigtländer, Christiane/Schlipphak, Karin/Hahn, Michael/Sandner, Eva (2015): Modul 7. Eltern-Kind-Interaktion begleiten. Reihe: Qualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Köln. PDfile: Download
Kindler, Heinz/Sandner, Eva (2012): Children of divorce in Germany. In: Kääriäinen, Aino/Hämäläinen, Juha/Pölkki, Pirjo (Hrsg.): Challenges of divorce, interventions and children. Helsinki: Ensi- Ja Turvakotien Liitto, S. 16-33
Thiessen, Barbara/Sandner, Eva (2012): Familienbilder bei Professionellen: Bei "Risikofamilie" weniger Diversität? In: Effinger, Herbert u.a. (Hrsg.): Diversität und soziale Ungleichheit: Analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Theorie, Forschung und Praxis in der Sozialen Arbeit. Opladen: Barbara Budrich, S. 142-152
Fichtner, Jörg/Halatcheva, Maya/Sandner, Eva (2011): Diagnostik von hochkonflikthaften Eltern: Erkennen und Einschätzen von eskalierten Trennungskonflikten. In: Walper, Sabine/Fichtner, Jörg/Norman, Katrin (Hrsg.): Hochkonflikthafte Trennungsfamilien. Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen und Hilfen für Scheidungseltern und ihre Kinder. Weinheim: Juventa, S. 39-54
Fichtner, Jörg/Dietrich, Peter S./Halatcheva, Maya/Hermann, Ute/Sandner, Eva (2010): Kinderschutz bei hochstrittiger Elternschaft. Wissenschaftlicher Abschlussbericht. In: Deutsches Jugendinstitut (DJI) (Hrsg.) . , S. 310. PDfile: Download
Sandner, Eva/Thiessen, Barbara (2010): Die gute Mutter revisited - genderkritische Anmerkungen zu Frühen Hilfen. In: IzKK-Nachrichten. H. 1, S. 28-31
Dietrich, Peter S./Fichtner, Jörg/Halatcheva, Maya/Sandner, Eva (2010): Arbeit mit hochkonflikthaften Trennungs- und Scheidungsfamilien. Eine Handreichung für die Praxis. Deutsches Jugendinstitut, S. 70, PDfile: Download
Liste vervollständigenListe reduzieren

seit 2017 wissenschaftliche Referentin im Deutschen Jugendinstitut

seit 2014 selbständig mit Peaceful Solutions - Mediation & GFK-Training

2007 bis 2014 wissenschaftliche Referentin im Deutschen Jugendinstitut

2002 bis 2007 Beratung und Begleitung von Familien als Diplom-Sozialpädagogin

2002 bis 2005 Studium: Master of Social Work, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Schwerpunkte: Sozialarbeitswissenschaft und Soziale Arbeit in Europa

2001 bis 2002 Beratung und Begleitung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen als Diplom-Sozialpädagogin

2001 bis 2007 Freiberufliche, wissenschaftsbasierte Projekte zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung in der Sozialen Arbeit

1996 bis 2001 Studium: Diplom-Sozialpädagogik (FH), Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

 

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.