Dirk Lampe, M.A. Internationale Kriminologie

Kontakt

Dirk Lampe, M.A. Internationale Kriminologie
+49 345 68178-80
Deutsches Jugendinstitut Außenstelle Halle
Franckeplatz 1
Haus 12/13 06110 Halle
  • Soziologie der Prävention und Prognostik
  • Soziologie sozialer Kontrolle
  • Jugendkriminalität und Geschichte des Jugendstrafrechts
  • Professionalität und Professionsforschung
  • Hasskriminaliät

Seit Sep 2018 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Seit Mär 2018 Mitglied der Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GiwK)

Seit Sep 2016 Mitglied der Working Group on Criminal Law Making Policies der European Society of Criminology

 

Mär 2016 bis Feb 2019 Redakteur des Kriminologischen Journals (Feb 2017 bis Feb 2018 geschäftsführend)

Jan 2017 bis Jan 2019 Stipendiatischer Vertreter im Auswahlausschuss Promotion der Hans-Böckler-Stiftung

seit 2016 Mitglied des Herausgeber*innenkreises des Kriminologischen Journals

Fachaufsätze
 
Busch, J./Espín Grau, H./Lampe, D. (2020). Editorial. Zur Einführung in das Themenheft "Reform der Polizeigesetze". In: Kriminologisches Journal 52 (2). S. 87-96.
 
Lampe, D. (2019). „Know your enemy” – Konkurrierende Präventionsverständnisse bei Praktiker*innen in der Jugendkriminalprävention. In: Kriminologie – Das Online Journal 1 (2). S. 116-147.
 

Lampe, D. (2018): Prävention – Praktiken, Kritiken und Leerstellen. Ein Notat. In: Kriminologisches Journal 50 (3). S. 178-188.

 

Lampe, D./Sack, F. (2018): Von 1984 zu G20 in Hamburg? Eskalationsdynamiken und das Polizieren von Protest – Ein Gespräch mit Fritz Sack. In: Kriminologisches Journal 50 (1). S. 66-72.

 

Lampe, D. (2017): Von Rockerhäuptlingen, Punks, Crash-Kids und Intensivtätern. Vier Jahrzehnte Konstruktion gefährlicher Jugend in der Hamburger Bürgerschaft. In: Kriminologisches Journal 49 (1). S. 20-42.

 

Dollinger, B./Lampe, D./Rudolph, M./Schmidt-Semisch, H. (2017). Maneuvering with crime. An Empiricial Reconstruction of „Populist“ Stances on Youth Crime in German Parliamentary Debates. In: European Journal on Criminal Policy and Research 23 (2). S. 193-210.

 

Lampe, D. (2016). Vielschichtig und komplex. Kriminalpolitik im Wandel der Zeit – Tagungsbericht „Neuerfindungen wohlfahrtsstaatlichen Strafens: Vom Ende der Gewissheiten“ In: Neue Kriminalpolitik 28 (4). S. 351-355.

 

Lampe, D. (2016). Ein goldenes Zeitalter des Jugendstrafrechts? Politische Debatten über Jugendkriminalität in den 1970er und 1980er Jahren in der Bundesrepublik. In: Soziale Probleme 26 (1). S. 96-119.

 

Dollinger, B./Lampe, D./Rudolph, M./Schmidt-Semisch, H. (2015). Ist die deutsche Kriminalpolitik populistisch? Eine konzeptionelle und empirische Annäherung. In Kriminologisches Journal47  (1). S. 3-21.

 

Lampe, D. (2014). Kritische Sicherheit – Tagungsbericht „Auf dem Weg zu einer sicheren Gesellschaft“ In: Neue Kriminalpolitik26 (3). S. 285-288.

 

Buchbeiträge
 

Dollinger, B./Lampe, D./Schmidt-Semisch, H.(2018): Konturen einer „Sicherheitsgesellschaft“: Diskursanalytische Hinweise am Beispiel Jugendkriminalität. In: Puschke, Jens/Singelnstein, Tobias (Hg.): Der Staat in der Sicherheitsgesellschaft, Wiesbaden: Springer VS, S. 217-242.

 

Lampe, D. (2018). Prävention für alle und von Anfang an. Eine diskurstheoretische Betrachtung aktueller Präventionsdebatten im Rahmen allgemeiner gesellschaftspolitischer Entwicklungen. In: Dollinger, Bernd/Schmidt-Semisch, Henning (Hg.): Handbuch Jugendkriminalität, (3. überarbeitete und aktualisierte Auflage), Wiesbaden: Springer VS, S. 559-587.

 

Lampe, D./Rudolph, M. (2016). Jugendkriminalität als Ergebnis politischer Konstruktionsprozesse. Eine Analyse der Jugendstrafrechtsreformen in den Jahren 1990 und 2012. In: Luedtke, Jens/Wiezorek, Christine (Hg.): Jugendpolitiken. Wie geht Gesellschaft mit “ihrer” Jugend um?, Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 91-117.

 

Herausgeberschaften 
 
Busch, J./Espín Grau, H./Lampe, D. (2020). Themenheft "Reform der Polizeigesetze" des Kriminologischen Journals, Heft 52(2).

Tagungen

Organisation des Panels "Polizeigesetze und die (Nicht-)Positionierung der Kritischen Kriminologie" auf der Tagung "Kriminologie & Kritik" Bremen, 23. November 2019.
 
Hass - Eine interdisziplinäre Betrachtung gesellschaftlicher Zerwürfnisse, Kassel, 20. - 23. März 2017. Gemeinsam veranstaltet mit: Martin Seiferth, Jessica Lütgens und Mario Zehe.

Tagungsbeiträge und wiss. Vorträge
 
Lampe, D. (2019). Polizeigesetze und die (Nicht-)Positionierung der Kritischen Kriminologie,  Vortrag im Rahmen der Tagung "Kriminologie & Kritik", Bremen, 23. November 2019.
 
Lampe, D. (2019). Know your enemy - Konkurrierende Präventionsverständnisse bei Praktiker*innen der Jugendkriminalprävention. Vortrag im Rahmen der Tagung "Diskurs - Praxis - Kriminalität" des Netzwerkes Kriminologie in NRW, Siegen, 28. bis 29. März.
 

Lampe, D. (2018). Law and Order, das Supergrundrecht Sicherheit und ‚ausländische Intensivtäter‘. Bausteine populistischer Kriminalpolitik. Vortrag im Rahmen der Kasseler Ringvorlesung „Recht extrem? Von nationaler Identität und rechtspopulistischen Strömungen in Europa“, 17. Dezember.

 

Lampe, D. (2018). Prevention for everybody and prevention right from the beginning. Reforms of German youth law, the rise of prevention, and the role of social work professionals. Vortrag auf der 18. Jahrestagung der European Society of Criminology, Sarajevo, Bosnien-Herzegowina, 29. August bis 01. September.

 

Lampe, D. (2017). Politics, practices and expressions of hate – Old and new challenges in Germany. Vortrag im Rahmen des internationalen Kolloquiums „Hate Speech and right-wing extremism in an interdisciplinary context, Osaka, Japan, 11. April.

 

Lampe, D. (2017): Hass gebiert Hass. Der Einfluss von Hassverbrechen und Hassreden auf das deutsche Jugendstrafrecht nach der Wiedervereinigung. Vortrag im Rahmen des internationalen Kolloquiums „Hate Speech and right-wing extremism in an interdisciplinary context, Kyoto, Japan, 09. April.

 

Lampe, D. (2016): Analysis of parliamentary debates as a research tool for the study of criminal law making policies. Vortrag im Rahmen der 16., Jahrestagung der European Society of Criminology, Münster, 21. bis 24. September

 

Lampe, D. (2016). Jugendkriminalität im politischen Interdiskurs. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für interdisziplinäre Wissenschaftliche Kriminologie, Bielefeld, 07. bis 09. April.

 

Dollinger, B./Lampe, D. (2015). Tentative Populism. Transformations of German Penal Polices from 1970 to date. Vortrag auf der Jahrestagung der American Society of Criminology, Washington, D.C., USA, 18. bis 21. September.

 

Dollinger, B./Lampe, D. (2015). Re-Inventing Penal Welfarism? Findings from an Analysis of German Parliamentary Debates frim 1970 to 2012. Vortrag auf der 15. Jahrestagung der European Society of Criminology, Porto, Portugal, 02. bis 05. September.

 

Lampe, D./Rudolph, M. (2014). Jugendkriminalität als Ergebnis politischer Konstruktionsprozesse. Eine Analyse der Jugendstrafrechtsreformen in den Jahren 1990 und 2012. Vortrag auf der Frühjahrstagung der Sektion Jugendsoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Augsburg, 03. bis 04. April.

 

Lampe, D. (2011). Ultrá cultures in Europe. A fun-oriented adventure-culture or a legitimate form of (political) protest? Vortrag auf der Fall Common Session of Critical Criminology, Athen, Griechenland, 06. bis 09. November.

 

Mai 2006 Abitur an der Liebfrauenschule Oldenburg

Aug 2006 bis Jul 2007 Freiwilliges Soziales Jahr in Hannover

Okt 2007 bis Sep 2010 Studium der Staats- und Geschichtswissenschaften (B.A.) (Hauptfach: Sozial- und Rechtswissenschaften) an der Universität Erfurt

Okt 2010 bis Jun 2013 Studium der Internationalen Kriminologie (M.A.) an der Universität Hamburg

Jun 2013 bis Dez 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen im kooperativen DFG-Forschungsprojekt "Jugendkriminalität im politischen Interdiskurs"

Feb 2016 bis Dez 2020 Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung mit dem Thema "Rekonstruktion professioneller Präventionsverständnisse am Beispiel Jugendkriminalität" an der Universität Bremen

Jan 2020 bis Feb 2020 Abschlussstipendium der Liselotte-Pongratz-Stiftung für vielversprechende Forschungsarbeiten im Feld der Kriminologie

Seit Mär 2020 Wissenschaftlicher Referent am Deutschen Jugendinstitut