Birgit Riedel, MA

Kontakt

Birgit Riedel, MA
Birgit Riedel
+49 89 62306-196
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Entwicklungen und Governance der Kindertagesbetreuung sowie
internationale Kinderbetreuungspolitiken.

seit 2010: Mitglied des Fachausschusses Kindheit und Jugend der AGJ
2012-2013: AG "Qualität in Kindertageseinrichtungen - 22a SGB VIII" des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge
2007-2011: Mitglied des Institutsrats des Deutschen Jugendinstituts
2010: AG Kindertagespflege des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge

 

Buchpublikationen

Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie (hrsg. mit W. Bien und Th. Rauschenbach). Weinheim und Basel 2006: Beltz.

Engagementförderung mit eigenem Profil. Der Verbund Freiwilligen-Zentren im Deutschen Caritasverband (mit A. Evers). Freiburg 2004: Deutscher Caritasverband (= Materialienband Nr. 11).

Alt genug, um selbst zu entscheiden. Internationale Modelle für mehr Demokratie in Altenhilfe und Altenpolitik (mit A. Evers und K. Leichsenring). Freiburg 1993: Lambertus.

Pflegegeld in Europa (mit A. Evers und K. Leichsenring). Wien 1993: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Reihe Soziales Europa, Bd. 1).

Beiträge in Sammelbänden

Das Berufsfeld Bildung, Erziehung und Betreuung in Krippen, Kindergärten und Horten (mit M. Schilling). In: Schlemmer, Elisabeth, Lange, Andreas, Kuld, Lothar (Hrsg.) (2017): Handbuch Jugend im demografischen Wandel. Weinheim: Beltz Juventa, S. 257-271.
 
Lessons to learn - Ländervergleich und Ausblick für Deutschland (mit G. Schoyerer und N. Weimann-Sandig) in: Schoyerer, G., Weimann-Sandig, N., Klinkhammer, N. (Hrsg.) Ein internationaler Blick auf die Kindertagespflege. München 2016: Verlag Deutsches Jugendinstitut, S. 167-191.
 
Kinderbetreuung. Auf einem guten Weg zu Bildungsgerechtigkeit und Vereinbarkeit? (mit Ch. Alt und A. Berngruber) in: Rauschenbach, Th., Bien, W. (Hrsg.) Aufwachsen in Deutschland. AID:A - Der neue DJI-Survey. Weinheim und Basel 2012: Beltz Juventa, S. 86-99.

Kooperative Bildungsverantwortung in frühkindlicher Bildung - sozialempirische Perspektiven in: Heimbach-Steins, Marianne, Kruip, Gerhard (Hrsg.) Kooperative Bildungsverantwortung. Sozialethische und pädagogische Perspektiven auf "Educational Governance". Forum Bildungsethik, Bd. 9. Bielefeld 2011: W. Bertelsmann Verlag, S. 105-122.

Kindertagesbetreuung für unter Dreijährige: Ausbauziele und Ausbaurealitäten in: Bethke, C., Schreiner, A. (Hrsg.) Die Jüngsten kommen. Kinder unter drei in Kindertageseinrichtungen. Weimar, Berlin 2009: verlag das netz, S. 41-54.

Kultivierung eines Feldes: Zur Rolle kommunaler Politik und Verwaltung am Beispiel der Kindertagesstätten (mit A. Evers) in: Projektgruppe E&C und LOS (Hrsg.) Governance-Strategien und lokale Sozialpolitik. Dokumentation zum Workshop am 23. Mai 2006 in Halle. München 2007: DJI, S. 62-93.

Neue Nutzer, heterogene Bedürfnisse? Inanspruchnahme von Kindertageseinrichtungen bei Kindern unter drei Jahren (mit B. Brunnbauer) in: Bien, W., Rauschenbach, Th., Riedel, B. (Hrsg.): Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie. Weinheim und Basel 2006: Beltz, S. 43-60.

Wie viel ist bedarfsgerecht? Betreuungswünsche der Eltern für unter 3-jährige Kinder (mit W. Bien) in: Bien, W., Rauschenbach, Th., Riedel, B. (Hrsg.): Wer betreut Deutschlands Kinder? DJI-Kinderbetreuungsstudie. Weinheim und Basel 2006: Beltz, S. 267-280.

Offentliche Engagementförderung im Europäischen Vergleich. Beispiele aus Dänemark, England und den Niederlanden in: Enquete-Kommission "Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements" des Deutschen Bundestages (Hrsg.) Bürgerschaftliches Engagement im internationalen Vergleich. Opladen 2003: Leske+Budrich, S. 91-145.

Dienstleistungen für pflegebedürftige Menschen und Pflegende in: Österreichisches Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie (Hrsg.): Vierter österreichischer Familienbericht, Bd. 2: Familien- und Arbeitswelt. Partnerschaften zur Vereinbarkeit und Neuverteilung von Betreuungs- und Erwerbstätigkeit. Wien 1999: BMUJF, S. 102-115.

Optionen für Pflegedienste und flankierende Hilfen in: Österreichisches Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie (Hrsg.): Vierter österreichischer Familienbericht, Bd. 2: Familien- und Arbeitswelt. Partnerschaften zur Vereinbarkeit und Neuverteilung von Betreuungs- und Erwerbstätigkeit. Wien 1999: BMUJF, S. 213-220.

Payments for Care: The Case of Austria (mit A. Evers und K. Leichsenring) in: A. Evers, M.Pijl and C. Ungerson (eds.) Payments for Care. A Comparative Overview. Aldershot 1994: Avebury: 191-214.

Dare all utente la possibilita di decidere: i servizi di consulenza a sostegno delle strategie per una maggiore partecipazione in Austria (mit K. Leichsenring) in: Ministero dell Interno/Centro Europeo per la Politica e la Ricerca Sociale (eds.) Innovazione e partecipazione nell assistenza agli anziani. Italia incontra Europa. Roma 1994: Ministero dell Interno, S. 281-296.

Wedding the incompatibles - Counseling Services as Mediators between Formal and Informal Care (with K. Leichsenring) in: Tout, K. (ed.) Elderly Care - A World Perspective. London 1993: Chapman and Hall, S. 195-202.

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften

OECD-Fachkräftebefragung in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung 2018. Einblicke in das Arbeitsfeld Kita im internationalen Vergleich (mit S. Bloem & D. Harring). In: Frühe Bildung (2017), 6 (2), 99-101.
 
Germany's ECEC workforce: a difficult path to professionalisation (mit Th. Rauschenbach) in: Early Child Development and Care, Vol. 186, 1, 2016, pp. 61-77 [DOI: 10.1080/03004430.2015.1014811].
 
Kita und Kindertagespflege für unter Dreijährige aus Sicht der Eltern – gleichrangig aber nicht austauschbar? Nutzerprofile, Betreuungspräferenzen und Zufriedenheit der Eltern auf Basis des DJI-Survey (AID:A) (mit Ch. Alt und M. Heitkötter) in: Zeitschrift für Pädagogik, 5/2014, S. 782-801.
 
Austausch fördern, Wissen bündeln: Das Internationale Zentrum Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung - International Centre Early Childhood Education and Care (mit N. Klinkhammer und C. Seybel) in: Frühe Bildung 4/2013, S. 222-223.
 
Familialer Habitus und Inanspruchnahme außerfamilialer Bildungs-, Betreuungs- und Freizeitangebote bei unter dreijährigen Kindern (mit A. G. Eckhardt) in: Frühe Bildung, 4/2012, S. 210-219.

Ungleichheiten der Inanspruchnahme öffentlicher frühpädagogischer Angebote. Einflussfaktoren und Restriktionen elterlicher Betreuungsentscheidungen (mit B. Geier) in: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Jg. 10, 2008, Sonderheft 11: S. 11-28.

Developing child-care provision in England and Germany: problems of governance (with A. Evers and J. Lewis) in: Journal of European Social Policy 2005; 15: 195-209

Zwischen privater Pflicht und öffentlicher Verantwortung - Europäische Trends und sozialpolitische Perspektiven der Pflegevorsorge (mit K. Leichsenring), in: österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 3/1993, S. 291-311.

Beiträge in Fachzeitschriften

Flüchtlingskinder in der Kita - Zugänge gestalten, Kooperationen stützen! (mit K. Lüders) In: KJug 4/2016, S. 138-142. Download: http://www.kjug-zeitschrift.de/kjug-61-jg-s-138-42016-birgit-riedel-kilian-lueders-fluechtlingskinder-in-der-kita-zugaenge-gestalten-kooperationen-stuetzen/
 
Auslgeich sozialer Benachteiligung durch frühkindliche Bildung? In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Jg. 47, 3/2016, S. 44-53.
 
Kindertageseinrichtungen im Kontext Früher Hilfen. Kooperationsmöglichkeiten und ungelöste Fragen (mit A. Sann) in: TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 5/2014, S. 38-41.
 
Warten auf einen Kita-Platz - Betreuungsgeld als Alternative? (mit A. Mrozowski) in: Zeitpolitisches Magazin, Juli 2012, Jg. 9, Nr.20, S. 11-13.
 
Familienzentren und Mehrgenerationenhäuser. In: Das Baugerüst 1/2012, S. 82-85.

Kommunen im Endspurt. Zum Stand des Ausbaus der Kindertagesbetreuung für unter Dreijährige (mit K. Hüsken) in: DJI Impulse Heft 98, 2/2012, S. 4-7.

Kita vor Ort: DJI-Betreuungsatlas nimmt regionale Ungleichheiten unter die Lupe (mit K. Hüsken und K. Fuchs-Rechlin) in: FORUM Jugendhilfe 3/2011, S. 38-41.

Mehr Plätze alleine reichen nicht (mit H.-G. Roßbach) in: DJI Impulse Heft 92/93, 1/2011, S. 10-12.

Was Armut ausmacht (mit S. Walper) in: DJI Impulse Heft 92/93, 1/2011, S. 13-15.

Kindertagespflege: Ausbau ist kein Selbstläufer in: info Kindertagespflege März 2010, S. 1-2.

Neue Spielregeln in: DJI-Bulletin Heft 89, 1/2010, S. 23-24.

Betriebskindergärten: Zukunftsfähiges Konzept oder Notlösung? in: Kindergarten heute 8/2009, S. 32-33.

Kompetenzerwerb von Kindern zwischen Familie, Lebenswelt und Institutionen in: DJI-Bulletin Heft 85, 1/2009, S. 22-25.

TAG - so war es nicht gedacht! Betreuungsplätze für Kinder unter drei (mit G. Dittrich) in: Welt des Kindes 1/2008, S. 16-19.

Der Streit um die Zahlen. Bedarfsszenarien für unter Dreijährige und ihre Berechnungsgrundlagen
(mit Th. Rauschenbach und M. Schilling) in: FORUM Jugendhilfe, Jg. 31, 2007, Heft 2, S. 58-62.

Zwischen Beruf und Leihoma. Zum aktuellen Profil der Kindertagespflege in: KomDat Jugendhilfe 1/2007, S. 7-9.

Fachkräfte - Das pädagogische Personal in Kindertageseinrichtungen (mit. J. Lange) in: KomDat Jugendhilfe 1/2007, S. 10-12.

Pionierstimmung in der Kindertagesbetreuung. Ehrgeizige Ziele im Lichte aktueller Entwicklungen (mit Th. Rauschenbach und J. Lange) in: KomDat Jugendhilfe 1/2007, S. 1-2.

Vater, Mutter, Krippenkind? Was Eltern erwarten in: DJI-Bulletin Heft 80, 3/4 2007, S. 11-12.

Wer betreut Deutschlands Kinder? Zu Stand und Defiziten der öffentlichen Kindertagesbetreuung (mit W. Bien und Th. Rauschenbach) in: FORUM Jugendhilfe, Jg. 30, 2006, Heft 4, S. 57-61.

Was nichts kostet, ist nichts wert. Pflegegelder und Vergütungen freiwilliger Mitarbeit im internationalen Vergleich(mit A. Evers und K. Leichsenring) in: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und Private Fürsorge, Nr. 3/1993, 4/1993, 5/1993 und 6/1993.

Projektberichte, Expertisen

Stellungnahme zum Anhörverfahren im Sozialpolitischen Ausschuss des Landtags Rheinland-Pfalz zum Antrag der Fraktionen der SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Kinder- und Jugendarmut in Rheinland-Pfalz wirksam begegnen“ sowie zum Antrag der Fraktion der CDU „Familien unterstützen – Kinder fördern“ vom 27. Januar 2017. München: DJI.
 
Flüchtlingskinder in Kindertagesbetreuung. Ergebnisse der DJI-Kita-Befragung "Flüchtlingskinder" zu Rahmenbedingungen und Praxis im Frühjahr 2016 (mit B. Baisch, Ch. Meiner-Teubner, K. Lüders und A. Scholz). München: DJI.
 
Frühe Kindheit - junge Familien (mit B. Kalicki und J. Pothmann). Zivilgesellschaft konkret 2/2013 (Hrsg. von Bertelsmann-Stiftung).
 
Local Governance. Ressource für den Ausbau der Kindertagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren. Explorative Studie in drei Kommunen und einem Landkreis. München 2009: DJI.

Local Governance. Ressource für den Ausbau der Kindertagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren. Empfehlungen. München 2009: DJI.

Frühe Förderung von Kindern. Übersicht zu Datensätzen in Deutschland (mit A. Eckhardt, M. Bayer und E. van Santen). Expertise im Auftrag des Fraunhofer-Instituts für angewandte Informationstechnnik. München 2009: DJI

Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/ Universität Dortmund: Zahlenspiegel 2007. Kinderbetreuung im Spiegel der Statistik. München 2008: DJI.

Reformkatalog für die frühkindliche Bildung in Deutschland (mit H. R. Leu). Expertise im Auftrag der Robert Bosch Stiftung. München 2006: DJI.

Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/ Universität Dortmund: Zahlenspiegel 2005. Kinderbetreuung im Spiegel der Statistik. München 2005: DJI.

Häuser für Kinder und Familien (mit C. Peucker). Recherchebericht. München 2004: DJI.

Quality Care and Good Governance. Goals and Recommendations for Child Care Policy at an International European Level (mit A. Evers). Final policy paper, based on the International Research Project TSFEPS Changing Family Structure and Social Policy: Child Care Services as Sources of Social Cohesion Giessen 2004: Justus-Liebig Universität

Governance and social cohesion in child care. The example of Frankfurt and München (mit A. Evers). German case study report to the International Research Project TSFEPS Changing Family Structure and Social Policy: Child Care Services as Sources of Social Cohesion. Giessen 2003: Justus-Liebig Universität

Bürgerschaftliches Engagement in Nordrhein-Westfalen. Eine explorative Studie in den Handlungsfeldern Sport, Kultur, Stadtentwicklung und Soziale Dienste (mit A. Evers und N. Wohlfahrt). Dortmund 2000: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Reconciling Family and Working Life. Expertise and Background Document for the International Expert Conference under the Austrian EU Presidency (mit R. Kränzl-Nagl, B. Marin, C. Prinz, B. Riepl und M. Thenner). Vienna 1998: European Centre for Social Welfare Policy and Research.

Pflege in der Familie? Politik, die hilft. Tagungsdokumentation. Wien 1995: BMUJF.

Comments on principles of the state policies on women and family situation and on mother and child protection improvement in Programme for the 1990s. Expertise für das Staatskommittee für Arbeit und Soziales der UdSSR. Wien 1991: Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung.
































































































































geb. Pruckner

Politologin

Berufliche Tätigkeit

Seit 2013 Leitung der Fachgruppe "Bildungsorte und sozialstaatliche Leistungen für Kinder"
2004-2012 Wissenschaftliche Referentin in der Abteilung Kinder und Kinderbetreuung des DJI
2002-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Gesundheits- und Sozialpolitik der Universität Gießen
1994-2002 freiberuflich tätige Sozialwissenschaftlerin
1990-1994 Forschungsassistentin am Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung, Wien