Wissenschaftliche Referentin

Anna Huber, M.A. Soziologie

Kontakt

Anna Huber, M.A. Soziologie
Anna Huber
+49 89 62306-314
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München
Lechner, Claudia/Huber, Anna/Holthusen, Bernd (2017): Familie, Schule, Freunde - Ich wünsche mir ein ganz normales Leben. Die Sicht begleiteter und unbegleiteter junger Geflüchteter auf ihre Lebenslagen. In: Jugendhilfe. 55 Jg., H. 1, S. 11-19
Huber, Anna/Lechner, Claudia/Peucker, Christian (2017): Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Gegenstand der Jugendhilfeplanung. In: Brinks, Sabrina/Dittmann, Eva/Müller, Heinz (Hrsg.): Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Reihe: Grundsatzfragen. Band 53. 1 Aufl. Frankfurt/Main: Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH), S. 149-156
Lechner, Claudia/Huber, Anna/Holthusen, Bernd (2016): Geflüchtete Jugendliche in Deutschland. In: DJI-Impulse. Ankommen nach der Flucht. Wie Kindern und Jugendlichen der Neuanfang in Deutschland gelingt. Nr. 114, H. 3, S. 14-18

seit 10/2015

Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Unbegleitete und begleitete minderjährige Flüchtlinge – Lebenslagen, Bedarfe, Erfahrungen und Perspektiven aus Sicht der Jugendlichen" am Deutschen Jugendinstitut e.V.

04/2015 - 12/2015

Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland" am Deutschen Jugendinstitut e.V.

2012–2015 Studium der Soziologie (Master) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2011–2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GbR
2008–2011 Studium der Soziologie und der Politikwissenschaften (Bachelor) an der Ludwig-Maximilians-Universität München