Wissenschaftliche Referentin Arbeitsstelle Gender

Dr. Anna Buschmeyer

Kontakt

Dr. Anna Buschmeyer
Anna Buschmeyer
+49 89 62306-220
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Genderforschung

Männer- und Väterforschung

Deutsche Gesellschaft für Soziologie
Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
Fachgesellschaft Gender Studies
Soziopolis.de - Fachredakteurin Familien-/ Jugendsoziologie

 
 
Publikationen

Buschmeyer, Anna (2018): Sexualität und Gender im Kinder- und Jugendalter. Doing Gender while Becoming Sexual. In: Lange, Andreas/Steiner, Christine/Reiter, Herwig/Schutter, Sabina (Hrsg.): Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. Wiesbaden: Springer VS, S. 393-406 [online unter: http://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007/978-3-658-05676-6_29-1]
Buschmeyer, Anna/Müller, Dagmar (2017): Väter und Berufstätigkeit - Einführung in das Schwerpunktthemenheft. In: Zeitschrift für Familienforschung. Väter und Berufstätigkeit. (hrsg. v. Buschmeyer, Anna/Müller, Dagmar), 29 Jg., H. 1, S. 3-10
Cornelißen, Waltraud/Buschmeyer, Anna (2017): Der lange Weg zur „guten“ Schwangerschaft. Über das paarinterne Management von Dissens um die Kinderfrage und die Relevanz von Macht und Geschlecht in diesem Prozess. In: Gender. 9 Jg., H. 2, S. 12-29
Gaupp, Nora/Buschmeyer, Anna (Hrsg.) (2017): Lebenssituation und Alltagserfahrungen von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Jugendlichen. Schwerpunkt in Diskurs Kindheits- und Jugendforschung Heft 2/2017. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich
Buschmeyer, Anna/Lengersdorf, Diana (2017): Sphärentrennung und die Neukonfiguration von Männlichkeiten. Theoretische Erörterungen und empirische Befunde. In: Gender. Sonderheft 4, Alte neue Ungleichheiten? Auflösungen und Neukonfigurationen von Erwerbs- und Familiensphäre. (hrsg. v. Von Alemann, Annette/Beaufays, Sandra/Kortendiek, Beate), S. 92-107
Buschmeyer, Anna/Lengersdorf, Diana (2016): The differentiation of masculinity as a challenge for the concept of hegemonic masculinity. In: Norma. 11 Jg., H. 3, [online unter: http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/18902138.2016.1217672]
Buschmeyer, Anna/Schutter, Sabina/Kortendiek, Beate (2016): Vorwort zum Schwerpunktheft. Gemachte Verhältnisse: Forschungsperspektiven auf Kindheit, Jugend und Geschlecht. In: Gender. (hrsg. v. Buschmeyer, Anna/Schutter, Sabina/Kortendiek, Beate), 8 Jg., H. 3, S. 7-11
Buschmeyer, Anna (2016): Vorsichtige Familiengründer. In: DJI-Impulse. Neue Väter: Legende oder Realität? Nr. 112, H. 1, S. 24-25
Buschmeyer, Anna (2014): Vielfältige Männlichkeiten im Erzieherberuf. Was in der Diskussion um männliche Erzieher häufig vergessen wird. In: Löw, Martina (Hrsg.): Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt/New York: Campus, S. beiligende CD
Buschmeyer, Anna (2014): Männer in Kitas: Zwischen Rollenvorbild und Generalverdacht. In: frühe Kindheit. 17 Jg., H. 3, S. 28-35
Buschmeyer, Anna/Tolasch, Eva (2014): "Ein Löffelchen für dich und eins für mich". (Ver)Handlungen von professioneller Intimität durch Vermeidung von Privatheit. In: Feministische Studien. 32 Jg., H. 1, S. 9-23

Buschmeyer, Anna (2013): Zwischen Vorbild und Verdacht – wie Männer im Erzieherberuf Männlichkeit konstruieren. Wiesbaden: Springer VS, Reihe Gesellschaft & Geschlecht

Buschmeyer, Anna (2013): Männer und Männlichkeit im Erzieherberuf. In: Familienpolitische Informationen. Hrsg. von Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen. 1/2013.

Buschmeyer, Anna (2013): The Construction of “Alternative Masculinity” among Men in the Childcare Profession. In: International Review of Sociology. Volume 23, Number 2, S. 290-309.

Buschmeyer, Anna (2013): ‚Doing (Alternative) Masculinity‘ – Wie Zuschreibungen an Männlichkeit körpernahe Tätigkeiten von Erziehern beeinflussen. In: Hella Ehlers, Gabriele Linke, Heike Trappe (Hg.): Körper - Geschlecht - Wahrnehmung. Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zur Genderforschung. Münster: LIT-Verlag. S. 225-244.

Buschmeyer, Anna; Pongratz, Hans; Treske, Eric (2012): Kompetenzentwicklung als Kunst. In: Munz, Claudia; Wagner, Jost; Hartmann, Elisa: Die Kunst der guten Dienstleistung. Wie man professionelles Dienstleistungshandeln lernen kann. Bielefeld: Bertelsmann. S. 155 - 214.

Buschmeyer, Anna (2012): Männer als Opfer von Täterzuschreibungen? – Männliche Erzieher im Umgang mit dem Pädophilieverdacht. Beitrag auf der 8. Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM GENDER.

Buschmeyer, Anna (2010): Gefühls- und Emotionsarbeit als Teil des doing masculinity im Erzieherberuf. Beitrag auf der 7. Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM GENDER.

Buschmeyer, Anna (2008): Männlichkeitskonstruktionen Teilzeit arbeitender Väter. In: Baur, Nina; Luedtke, Jens (Hg.): Die soziale Konstruktion von Männlichkeit. Hegemoniale und marginalisierte Männlichkeiten in Deutschland. Opladen: Barbara Budrich, S. 123–140.

Buschmeyer, Anna (2008): Milieuspezifische Einflussfaktoren auf die Entscheidung als Vater Teilzeit zu arbeiten. In: Rehberg, Karl-Siegbert; Giesecke, Dana (Hg.): Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Frankfurt am Main: Campus-Verl. (beiliegende CD-Rom).

Gebauer, Sabrina; Buschmeyer, Anna (2007): Haben Ingenieurinnen und Ingenieure politischen Einfluss? Ein spannender Blick hinter die Kulissen politischer Arbeit. In: Technik in Bayern. Nachrichten aus Technik, Naturwissenschaft und Wirtschaft, Ausgabe September/Oktober 2007.

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna (2006): Gender and Key Qualifications in Engineering Education. In: Anderson, P.; Borri, C. (Hg.): Engineering Education and Active Students. SEFI Annual Conference 2006. Uppsala.

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna (2007): Acting Diverse – Target Group orientation as key qualification for teachers and students in engineering education. In: European Journal of Engineering Education, Jg. 32, H. 6.

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna: Gerechter Zugang für Frauen in Ingenieurberufe – Diversity Management und Vernetzungsangebote zur Karriereförderung von Frauen. In: FiNuT - Frauen in Naturwissenschaft und Technik (Hg.): FiNuT-Dokumentaion 2006. Köln.

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna; Gebauer, Sabrina (2008): Leading Positions for Female Engineers through Research and Practice. In: Hutchinson, Jackie (Hg.): Engendering Leadership through Research and Practice - Conference Proceedings. Perth, S. 251–258.

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna; Gebauer, Sabrina; Beuter, Isabel (2008): Gender in the German Excellence Initiatve – Examples from Technische Universität München. In: Proceedings of the International Conference Women in Engineering and Technology Research. Paris.

Ihsen, Susanne; Gebauer, Sabrina; Buschmeyer, Anna (2008): Gender motivated institutional changes at Technische Universität München and its influence on engineering education. In: Proceedings of the Annual SEFI Conference. Aalborg .

Ihsen, Susanne; Buschmeyer, Anna; Skok, Robert (2008): Ingenieurinnen und Ingenieure im Spannungsfeld zwischen Beruf, Karriere und Familie. Herausgegeben von Verein Deutscher Ingenieure VDI.

Herausgeberschaften

Buschmeyer, Anna/Schutter, Sabina/Kortendiek, Beate (Hrsg.) (2016): Gemachte Verhältnisse: Forschungsperspektiven auf Kindheit, Jugend und Geschlecht. Heft 3/2016 der Zeitschrift Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich

 
Rezensionen

Buschmeyer, Anna (2015): Elternschaft in der Retraditionalisierungsfalle. Rezension des Buches Rhea Seehaus / Lotte Rose / Marga Günther (Hrsg.): Mutter, Vater, Kind. Geschlechterpraxen in der Elternschaft. In: Soziopolis.de. [online unter: http://www.soziopolis.de/beobachten/gesellschaft/artikel/elternschaft-in-der-retraditionalisierungsfalle/]

Läubli, Martina; Sahli, Sabrina (Hg.): Männlichkeiten denken. Aktuelle Perspektiven der kulturwissenschaftlichen Masculinity Studies. Erschienen in: querelles-net, Jg. 13, Nr. 3 (2012).

Scholz, Sylka (2012): Männlichkeitssoziologie. Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot. Erschienen in: Querelles Bd. 14 Nr. 1/2013. 

 
Vorträge

Buschmeyer, Anna (15.05.2018): Von Geschlechtertheorien und ihren Auswirkungen auf Pädagogik. Vortrag. Workshop „Stereotype im digitalen Raum. Welche Rolle spielen digitale Medien bei der Orientierung junger Menschen?“ DJI-Projekt "Apps für Kinder". München
Buschmeyer, Anna (03.05.2018): Familie und Geschlechterverhältnisse. Wie wirkt Geschlecht auf Familie und wie wirkt Familie auf Geschlechterverhältnisse? Vortrag. Clusterworkshop „Clusterworkshop ForGenderCare. Familie und private Lebensformen.“ Forschungsverbund ForGenderCare. Hochschule München
Buschmeyer, Anna (02.09.2016): Connections between men's desire to have children and their masculinity concepts. Vortrag. ESFR Congress „Changing Family Relations - Gender and Generations.“ Workshop. „Parenthood and family formation V - fertility and transition to parenthood.“ Dortmund, Deutschland
Buschmeyer, Anna/Lengersdorf, Diana (14.07.2016): Changes among Post-Patriarchal Men and Fathers. Vortrag. 3rd ISA Forum of Sociology „The Futures We Want: Global Sociology and the Struggles for a Better World.“ Research Committee Session: Family Research. „Social Policy, Feminism and the Decline of Patriarchal Fatherhood.“ Wien, Österreich
Schutter, Sabina/Buschmeyer, Anna (11.07.2016): Re-Doing Generation By Un-Doing Gender. Vortrag. „3rd ISA Forum of Sociology. The Futures we Want: Global Sociology and the Struggles for a Better World.“ Research Committee Session: Sociology of Childhood. „Challenges to the Sociology of Childhood - Marginal and Interdisciplinary Knowledge on Childhood.“ Wien, Österreich
Buschmeyer, Anna (31.05.2016): Geschlecht als Gegenstand der Männlichkeitsforschung. Vortrag. Vorlesung „Geschlecht und Diversitätsforschung.“ TU München, Lehrstuhl für Diversitätssoziologie. München
Buschmeyer, Anna (07.10.2014): Die Forscherin in der Krise zwischen Beobachtungs- und Interviewauswertung. Überlegungen zum Umgang mit widersprüchlichen Daten. Vortrag. 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Routinen der Krise - Krise der Routinen.“ Ad-Hoc Gruppe. „Die Alltäglichkeit der Krise - Ethnographien zu Krisenbezogenen Routinisierten (Alltags-)Praxen. ldquo; Trier
Buschmeyer, Anna (12.07.2014): „‘Die bewegen sich zwischen Hausmeister und Pädophilieverdacht‘ – Anforderungen an Männlichkeit im Erzieherberuf“. Vortrag. Fachtag „Männer in Kitas.“ Pädagogische Hochschule Freiburg. Freiburg
Walper, Sabine/Buschmeyer, Anna (03.06.2014): Junge sein: Sozialisation und Selektion im Wandel. (Entwicklungspsychologische Perspektive). Vortrag. Symposium „Diagnose "Junge"! Pathologisierung eines Geschlechts?“ Bundespsychotherapeutenkammer. Berlin

Dezember 2013: Universität Siegen, Ringvorlesung 'Genderisierung von Wissen, Wissenschaften und Berufen': Männlichkeit im Erzieherberuf: Von Zuschreibungen, Selbstdarstellungen und Handlungspraxen.

November 2013: München, Kreisjugendring. Fachtag zum Thema "Männerbilder. Welche Bedeutung haben sie für uns?": Alles unter Kontrolle? – Wie Erzieher den Generalverdacht erleben und mit ihm umgehen.

September 2013: Bottrop, Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH NRW (G.I.B.), Lohnhallengespräch "Übergänge gestalten": Eine geschlechtersensible Betrachtung der Gestaltung von Veränderungsprozessen. Was bei der Forderung 'Mehr Männer in Kindertagsstätten' häufig vergessen wird.

Juni 2013: Darmstadt, Studientag zum Thema Sexualpädagogik: Kinder – Kitas – Körperwissen: Sexualpädagogik in Kindertagesstätten: Unter Generalverdacht!? –Vielfältige Umgangsweisen mit körpernahem Handeln. Mit anschließendem Workshop. Dokumentation und Video vom Vortrag finden Sie hier.

Februar 2013: Frankfurt am Main, Jahrestagung der Fachgesellschaft Gender Studies, gemeinsam mit Eva Tolasch: (Ver)Handlungen von Intimität in Grenzüberschreitungen.

Oktober 2012: Bochum/Dortmund, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Vielfältige Männlichkeiten im Erzieherberuf – Was in der Diskussion um „Mehr Männer in Kitas“ häufig vergessen wird.

September 2012: Lund University, Sweden, ESA RN 20 Midterm Conference on qualitative methods: 'Doing (alternative/complicit) masculinity' - Qualitative research on men in child-care.

Juni 2012: Stuttgart-Hohenheim, 8. Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM GENDER: Männer als Opfer von Täterzuschreibungen? – Männliche Erzieher im Umgang mit dem Pädophilieverdacht. Online abrufbar unter: http://www.fk12.tu-dortmund.de/cms/ISO/de/soziologie/soziologie_der_geschlechterverhaeltnisse/Medienpool/AIM_8_Tagung/Buschmeyer_Maennliche_Erzieher.pdf

November 2011: Universität Rostock, Gender-Kolloquium zu „Geschlecht – Körper – Wahrnehmung“: Auswirkungen von Männlichkeitsvorstellungen auf die körpernahe Arbeit von Erziehern.
 
Oktober 2011: Universität München, Research-Workshop Globalization and Masculinities mit Raewyn Connell: A closer look on complicit masculinity: male kindergarten teachers and their ‘doing masculinity’.

Dezember 2010:  Beitrag auf der 7. Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung - Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften AIM GENDER: Gefühls- und Emotionsarbeit als Teil des doing masculinity im Erzieherberuf.

Juli 2008: University of Perth, Australien, Konferenz “Engendering Leadership”: Leading Positions for Female Engineers through Research and Practice.

Oktober 2008: Universität Duisburg-Essen, Tagung „Gender als Indikator für gute Lehre“: Das Konzept Gender Mainstreaming und Diversity an der Technischen Universität München.

September 2008: Jahrestagung der Österreichischen Physikalische Gesellschaft, Montanuniversität Leoben, Österreich: Gender Issues in der Exzellenzinitiative an der TU München.

November 2007: International Conference on Women in Engineering and Technology Research, Paris (gemeinsam mit Isabel Beuter): Gender in the German Excellence Initiative – Examples from Technische Universität München.

September 2007: VDI-Kongress Frauen im Ingenieurberuf, Bielefeld: Der Mix machts – Diversity in der Technikgestaltung.

Oktober 2006: DGS Kongress Kassel, Ad-hoc Gruppe „Die Natur des Mannes“: Männlichkeitskonstruktionen Teilzeit arbeitender Väter.
 

Seit 1/2014: Stabsstelle Gender am Deutschen Jugendinstitut

11/2011 - 12/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität München, Lehrstuhl Prof. Dr. Paula-Irene Villa

2011: Promotion zur Dr. phil. an der LMU München. Titel der Arbeit: "Zwischen Vorbild und Verdacht. Wie Männer im Erzieherberuf Männlichkeit konstruieren" (Ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2012).

1/2009 - 10/2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität München, Lehrstuhl III, Vertreten durch Prof. Dr. Hans J. Pongratz und Prof. Dr. Markus Promberger

2005-2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Gender Studies in Ingenieurwissenschaften der Technischen Universität München

1998-2005: Magister-Studium in Bremen, Münster, Nijmegen (NL) und Potsdam; M.A.-Abschluss in den Fächern Soziologie, Anglistik und Allgemeine und Theoretische Linguistik

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.