Wissenschaftliche Referentin

Aline Dittmann-Wolf, M.A.

Kontakt

Aline Dittmann-Wolf, M.A.
Aline Dittmann-Wolf
+49 89 62306-364
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Kinderschutz, Strukturen und Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe, Kooperationsbeziehungen, Evaluation

Dittmann-Wolf, Aline/Raabe, Sarah (2018): Herausforderungen für niedergelassene Ärzt/inn/e/n im Umgang mit der Einschätzung (gewichtiger) Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung. In: Das Jugendamt. 91 Jg., H. 10, S. 437-440
Dittmann, Aline/Raabe, Sarah (2017): Die bayerische Kinderschutzambulanz wird vom Deutschen Jugendinstitut evaluiert. Bayerisches Ärzteblatt, 72. Jg., Nr. 1-2. PDfile: Download
Dittmann, Aline/Raabe, Sarah (2017): Evaluation der bayerischen Kinderschutzambulanz. Ergebniszusammenfassung 2017. München: DJI. PDfile: Download

Dittmann, Aline (2014): Praxis und Kooperation der an familiengerichtlichen Verfahren beteiligten Professionen. In: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe. 9. Jg. Nr. 5/2014, S.180-185.

Dittmann, Aline (2014): Praxis und interdisziplinäres Zusammenwirken in etablierten Kooperationsmodellen. In: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe. 9. Jg., H 9/10, S. 353-357.

seit 10/2018  

Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Lernen aus Problematischen Kinderschutzverläufen" im Nationalen Zentrum Frühe Hilfen; Deutsches Jugendinstitut e. V., München

06/2016 - 5/2018

Wissenschaftliche Referentin im Projekt "Evaluation der bayerischen Kinderschutzambulanz"; Deutsches Jugendinstitut e. V., München

2012-2016

Mitarbeiterin im Zentrum Bayern Familie und Soziales - Bayerisches Landesjugendamt; Arbeitsbereiche: Kinderschutz, Trennung und Scheidung

2014-2015

Lehrbeauftragte an der FFH Düsseldorf, Themenbereiche: Recht und Kinderschutz, Einführung in die Kinder- und Jugendhilfe

2013

Abschluss Master of Arts "Soziale Arbeit, Schwerpunkt Familie"; FH Potsdam

2009-2011

Weiterbildung zur systemischen Familienberaterin nach den Richtlinien der DGFS; Rheinische Gesellschaft für systemische Therapie, Stadt Duisburg

2006-2012

Allgemeiner Sozialer Dienst; Jugendamt der Stadt Duisburg

2000-2001

Durchführung von Gruppenprogrammen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien; Psychologische Beratungsstelle der Stadt Ratingen

1998-2005

Studium der Sozialpädagogik; FH Düsseldorf

 

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.