Wenn Ihr Emailprogramm keine HTML Mails unterstützt, klicken Sie hier oder kopieren Sie den Link in Ihren Browser 
http://www.oif.ac.at/puzzle/puzzle_16_03_de.html

 
 16 / 2003

T o p i c s :

Bildung
Elternschaft
Familie/Gesellschaft
Generationen
Kindheit/Jugend
E v e n t s :
Europa/EU
Familie/Gesellschaft
Prävention/Beratung
Soziale Situation


 

puzzleist ein vierzehntägiges, kostenloses Service des Österreichischen Instituts für Familienforschung und der Europäischen Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie.
Wir laden wir Sie herzlich ein,
diesen Newsletter aktiv mitzugestalten. Senden Sie einfach Ihre Beiträge an: puzzle@oif.ac.at

Bildung

Bildung neu denken
Schon mit vier in die Schule?
Eine Kommission mit Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Bildungspraxis haben im Rahmen eines Projekt des Verband der bayrischen Wirtschaft ein Zukunftskonzept für das deutsche Bildungswesen erstellt. Die Empfehlungen des Konzepts an die Politik: Deregulierung, Individualisierung und Internationalisierung des Bildungssystems, mehr Geld für Bildung, sowie Einschulung mit vier Jahren und längere Grundschulzeiten.
Web:
Bildung in Bayern, Projektblatt, ZWD-Pressemeldung 
Mail:
Michael Lindemann (Projektleiter)
Elternschaft

Männer, Väter, Jungen - kontrovers

Das neue Heft "standpunkt: sozial" des Hamburger Forums für Soziale Arbeit beschäftigt sich mit den Themen männliche Identität, der Vaterrolle und der Zeit des Heranwachsens. Die Publikation kann für 7 Euro unter folgender Emailadresse bestellt werden:
Mail:
dietrich.treber@sp.haw-hamburg.de
Familie/Gesellschaft

Prof. Kurt Lüscher: Zwei neue Publikationen

- Generationenbeziehungen in Familie und Gesellschaft. Ein Lehr- und Arbeitsbuch der Sozial- und Erziehungswissenschaften.
Kurt Lüscher und Ludwig Liegle untersuchen die demographischen, politischen und kulturellen Rahmenbedingungen anhand neuester deutscher und internationaler Daten im Hinblick auf den Generationenbeziehungen.

- Erben und Vererben. Gestaltung und Regulation von Generationenbeziehungen
In diesem Band wird Erben aus der Perspektive unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen thematisiert. Politisch-historische, juristische und ökonomische Beiträge fokussieren Aspekte sozialer Regulation und Integration auf der gesamtgesellschaftlichen Ebene.
Web:
UTB-Verlag, Generationenbeziehungen in Familie und GesellschaftErben und Vererben
Mail:
Kurt Lüscher

Generationen

Ein Haus für Generationen 
Gemeinsam Leben in Wien
Nach zwei Jahren Bauzeit wurde nun in Wien das "Gemeinsam Leben"- Generationenhaus eröffnet. Kolping Österreich ermöglicht das Zusammenleben von älteren Menschen mit jungen Familien in einer gemeinsamen Wohnanlage.

Web: Gemeinsam Leben, Kolping Österreich, Pressemeldung
Mail:
office@kolping.at

Kindheit/Jugend

Empirische Untersuchung zur Schulverweigerung

Im Rahmen einer Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) wurden Jugendliche sowie pädagogische und psychologische Fachkräfte zu Aspekten wie Alter, Zeitpunkt, Verlauf, Dauer sowie Häufigkeit und Konsequenzen von Schulverweigerung befragt. Ein beispielhaftes Ergebnis: Schulverweigerung beginnt bereits in der Grundschule und verfestigt sich häufig im zwölften Lebensjahr.
Web:
Zusammenfassung der Ergebnisse (pdf), DJI

E v e n t s :

Europa, EU

Armut und soziale Sicherung in den Beitrittsländern
Die 17. Leipziger Weltwirtschaftsseminar beschäftigt sich mit der sozialen Situation, speziell mit Armut und Armutsbekämpfung in den mittel- und osteuropäischen Beitrittsländern.
Zeit:27.-28.11.2003
Ort:Leipzig
Sprache:Deutsch
Info:Universität Leipzig
Familie/Gesellschaft

Parties oder Kinder
Versuch einer seriösen Diskussion über die Rahmenbedingungen von Familiengründung
Auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse soll im Rahmen von drei Impulsreferaten und einer anschließenden Podiums- und Publikumsdiskussion geklärt werden, welche Rahmenbedingungen Familiengründung in der Gegenwart benötigt und welche familien- bzw. sozialpolitischen Forderungen sich daran ableiten lassen.
Zeit:26.11.03, 18:00-20:00 Uhr
Ort:Linz
Sprache:Deutsch
Info:Kinderfreunde Oberösterreich
Migration

Migration in Frankreich

Die GISTI (Groupe d'information et de soutien des immigrés - Gruppe für
Information und Unterstützung von Einwanderern) bietet einen fünftägigen Kurs zum Thema "Die rechtliche Situation der AusländerInnen in Frankreich" an. Der zweite Tag beschäftigt sich speziell mit dem Familiennachzug.
Zeit:genaue Termine siehe GISTI Website
Ort:Paris
Sprache:Französich
Info:GISTI (nur in französicher Sprache)
Prävention/Beratung

Sicher ist sicher
Sexualerziehung, Empfängnisverhütung und Aidsprävention
Die Veranstaltung richtet sich an SchülerInnen, Eltern, SchulärztInnen, 
außerschulische JugendberaterInnen und SchulpsychologInnen. Die Vorstellung von Beratungsstellen, Workshops, Diskussionen, Büchertische sowie Diskussionen und ein Kontaktiertheater runden das Angebot ab.
Zeit:27.-28.11.03
Ort:Wien
Sprache:Deutsch
Info:Veranstaltungsfolder (pdf)
Soziale Situation


Soziale Interaktion und Peer Groups
Während der letzten zehn Jahre hat sich ein bemerkenswertes Interesse an sozialer Interaktion und gutem Nachbarschaftsdenken breit gemacht. Grundlegend für diese Analysen in der sozialwissenschaftlichen Forschung ist die Tatsache, dass Einzelpersonen durch die Entscheidungen anderer, d.h. von „Peer“ oder Bezugsgruppen, beeinflusst werden. Der Sinn des Sozialen Interaktionsseminars ist die Überarbeitung einiger der wichtigsten Arbeiten auf diesem Gebiet.

Zeit:09.12.03- 20.01.04
Ort:Wien
Sprache:Englisch
Info:Vienna Institute of Demography
Mail: sigrid.bayrleitner@oeaw.ac.at


Beiträge und Informationen: puzzle@oif.ac.at Abbestellen: mailto:puzzle@oif.ac.at ?subject=unsubscribe_de

Österreichische Institut für Familienforschung

Das Österreichische Institut für Familienforschung (ÖIF) ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Institut zur interdisziplinären wissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Erforschung und Darstellung der Vielfalt und Veränderungen familialer Lebenswelten aus Sicht von Kindern, Frauen und Männern.
http://www.oif.ac.at/

Europäische Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie

Die Europäische Beobachtungsstelle ist ein multidisziplinäres Netz unabhängiger Expertinnen und Experten zur sozialen Situation, Demographie und Familie.
http://europa.eu.int/comm/employment_social/eoss/index_de.html