Wenn Ihr Emailprogramm keine HTML Mails unterstützt, klicken Sie hier oder kopieren Sie den Link in Ihren Browser 
http://www.oif.ac.at/puzzle/puzzle_14_03_de.html

 
 14 / 2003

T o p i c s :

Betreuung
Elternschaft
Europa/EU
Forschung
Kindheit/Jugend
Politik

E v e n t s :
Europa/EU
Kindheit/Jugend
Prävention/Beratung


 

puzzleist ein vierzehntägiges, kostenloses Service des Österreichischen Instituts für Familienforschung und der Europäischen Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie.
Wir laden wir Sie herzlich ein,
diesen Newsletter aktiv mitzugestalten. Senden Sie einfach Ihre Beiträge an: puzzle@oif.ac.at

Betreuung

Bildung und Erziehung in Tageseinrichtungen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Direktor des Staatsinstituts für Frühpädagogik (IFP) in München, das Gutachten "Perspektiven zur Weiterentwicklung des Systems der Tageseinrichtungen für Kinder in Deutschland" erstellt.

Web: Pressemitteilung

Elternschaft

Eltern in der Ausbildung
Gemeinsam zuhause und in der Schule
Das Netzwerk für Elternbildung, „Parents in Education Research Network“ (PERN) ist ein Netzwerk bestehend aus Einzelnen und Organisationen, die sich mit der Förderung, Verbreitung und Anwendung von Forschung und deren Ergebnissen bezüglich der Rollen, Funktionen, Beteiligungen und Auswirkungen von Eltern, Familien und Betreuern in der Ausbildung der Kinder daheim, in der Schule, in der Gemeinschaft sowie auf breiterer Ebene auseinandersetzen.
Web:
PERN-Website  

Väterkarenz-Consulting
Ein Beitrag zur Mentalitätsveränderung in Wirtschaft und Gesellschaft

Väterkarenz ist ein Produkt des gesellschaftlichen Wandlungsprozesses. Eine Erhöhung der Inanspruchnahme verändert langfristig die Gesellschaft und trägt zur Lösung gesellschaftlicher Probleme bei (Wertediskussion, "Fun-Gesellschaft" usw.). Warum Väterkarenz-Consulting? Wie verändert sich die Arbeitswelt, gibt es eine neue Generation von familienbewussten Unternehmen? Wie profitieren Unternehmen, die Väterkarenz fördern? Welche Unterstützung kann die Familien- und Wirtschaftsforschung bieten? Väterkarenz ist nicht nur für die "neuen Männer" ein aktuelles Thema ...
Web: http://www.vaeterkarenz.at/

<o:p></o:p>

Europa/EU

Families and Transitions in Europe - FATE

Hauptsächliches Ziel dieses Projektes ist es, die Rolle der Familien bei der Unterstützung oder Behinderung des aktiven Lebensmanagements beim Übergang von der Ausbildung zum Berufseinstieg zu untersuchen, wobei unterschiedliche Modelle der staatlichen Unterstützung für junge Menschen und ihre Familien quer durch Europa beleuchtet werden.  Die Studie soll untersuchen, inwieweit Familien sich den wandelnden Abhängigkeitsmustern, die mit der modernen Jugend verbunden sind, angepasst haben, ebenso sollen diesbezügliche Strategien und die Art und Weise, in der Familienmittel und Abhängigkeit die Entscheidungen junger Menschen beim Übergang in die Berufswelt beeinflussen, behandelt werden.   
Web:
FATE Homepage
Mail: a.biggart@ulster.ac.uk
Forschung

€ 10.000,- Prämie für junge FamilienforscherInnen

Fundación Accion Familiar (Madrid, Spanien) offeriert eine Prämie für
ForscherInnen unter 35 Jahren, die sich wissenschaftlich mit dem Thema
'Familie' befassen (Familie und Gesellschaft, Familie und Wirtschaft).
Arbeiten können bis 27. Februar 2004 eingereicht werden.
Web:
www.accionfamiliar.es


Fertilität in Österreich
Vergangenheit, Gegenwart und nahe Zukunft
Im gesamteuropäischen Rahmen hat die österreichische Bevölkerung eine traditionell niedrige Fortpflanzungsrate. Das Gebärverhalten der jungen ÖsterreicherInnen wird zur Folge haben, dass Österreich erneut eine der niedrigsten Fortpflanzungsraten Europas in den ersten Jahren, vielleicht auch Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts für sich beanspruchen wird.  Sollten diese niedrigen Fortpflanzungsraten fortbestehen, würde dies einen beträchtlichen Rückgang der Bevölkerungszahlen sowie rasches Altern der Bevölkerung zur Folge haben, was gesellschaftliche und politische Änderungen notwendig machen würde.
Web:
Vienna Institute for Demography, Working Paper 02/2003 
Mail:
vid@oeaw.ac.at <o:p></o:p>
Kindheit/Jugend

YAP - Young Rights Action Plan
Nationaler Aktionsplan für die Rechte von Kindern und Jugendlichen
Am 10. Mai 2002 verabschiedete der Weltkindergipfel der UNO in New York ein internationales Maßnahmenprogramm zum Thema Kinderrechte mit dem Auftrag an die einzelnen Staaten, entsprechende „Nationale Aktionspläne“ zu entwickeln. Österreich setzt diesen Aktionsplan mit YAP, einem umfassenden, systematischen Konzept zur Verwirklichung der Kinderrechte um.
Web:
http://www.yap.at
Politik


Familienpolitik und niedrige Fertilitätsraten in Westeuropa

Dieser Artikel behandelt gegenwärtige Familienpolitiken in Westeuropa vor dem Hintergrund des Fertilitiätsrückganges in Europa. Er zielt darauf ab, das Wesen der Familienpolitik aus grenzüberschreitender Perspektive zu betrachten, um dadurch etwaige  Zusammenhänge zwischen ihr und bevölkerungspolitischen Mustern hervorzuheben. Hauptelement des Artikels sind diejenigen Aspekte der Familienpolitik, die den Kernpunkt der Sozialstaatspolitik in bezug auf Geburt und Kindererziehung ausmachen: Mutterschutz, Karenz, Kinderbetreuungseinrichtungen und kinderbezogene Transfers.

Web: MPI for Demography, Family Policies and Low Fertility in Western Europe (pdf_file, nur in Englisch)

Email: Gerda Neyer (Autorin)


E v e n t s :

Europa, EU


Europäische Integration
Potential und Leistungen der Sozialwissenschaften im EU-Erweiterungsprozess. <o:p></o:p>

Dieser Kongress dreht sich hauptsächlich um folgendes Thema: Können Soziologie und verwandte Sozialwissenschaften zum Prozess der sozialen Veränderungen in Europa beitragen, und wenn, wie? Wie wirken sich sozioökonomische und politische Veränderungen in Europa auf die Sozialwissenschaften aus? Weitere Gebiete: Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Migration und Mobilität, soziale Aspekte der Empfehlungen der EU Konvention und Wissenschafts- und Technologiepolitiken der EU.

Zeit:23.-26.11.2003
Ort:Wien
Sprache:Englisch
Info:Web: ProgramOrganisation, Anmeldung
Location:
Techgate Vienna
Kindheit/Jugend

Mit Kindern neue Wege gehen

Die SPES Familienakademie veranstaltet eine Tagung zum Thema Kindererziehung. In Vorträgen und Workshops wird ein breites Spektrum zu  diesem Thema bearbeitet. Eine Podiumsdiskussion, eine Vernissage mit Kinderzeichnungen, sowie Musik und Tanz, umrahmen das Programm.
Zeit:05.-08.12.2003
Ort:Schlierbach
Sprache:Deutsch
Info:Die Kongressbroschüre mit dem Detailprogramm unter folgender Emailadresse erhältlich:
Web:
SPES Familienakademie
Mail:
familienakademie@spes.co.at
Prävention/Beratung

enorm in form

Mit Workshops, Multimediapräsentationen, einem "Gesellschaftsspiel", einer Pressekonferenz und einem Festakt wird das zehnjährige Bestehen der österreichischen Plattform gegen die Gewalt in der Familie begangen.
Zeit:27.11.2003, 10:00-22:00
Ort:Gmunden
Sprache:Deutsch
Info:Anmeldung und weitere Informationen:
BM für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
Abteilung V/7 – Fr. Melanie Scheucher
Email:
melanie.scheucher@bmsg.gv.at

Beiträge und Informationen: puzzle@oif.ac.at Abbestellen: mailto:puzzle@oif.ac.at ?subject=unsubscribe_de

Österreichische Institut für Familienforschung

Das Österreichische Institut für Familienforschung (ÖIF) ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Institut zur interdisziplinären wissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Erforschung und Darstellung der Vielfalt und Veränderungen familialer Lebenswelten aus Sicht von Kindern, Frauen und Männern.
http://www.oif.ac.at/

Europäische Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie

Die Europäische Beobachtungsstelle ist ein multidisziplinäres Netz unabhängiger Expertinnen und Experten zur sozialen Situation, Demographie und Familie.
http://europa.eu.int/comm/employment_social/eoss/index_de.html