BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VEVENT UID:_1_120 DTSTAMP:20200117T100027 DTSTART:20200313T090000Z DTEND:20200313T150000Z SUMMARY:Förderung positiver Bindungsbeziehungen in Pflegefamilien DESCRIPTION:Pflegekinder gelten als besonders vulnerable Gruppe von Kindern und Jugendlichen\, da sie zum einen die Trennung von ihrer Herkunftsfamilie bewältigen müssen\, zum anderen mehrheitlich durch Erfahrungen von Vernachlässigung oder Misshandlung belastet sind. Pflegeeltern ermöglichen den aufgenommenen Kindern zeitweise oder auf Dauer ein Aufwachsen in einem sicheren familiären Kontext. \r\n\r\nInsbesondere der Aufbau einer vertrauensvollen Bindungsbeziehung zu ihrem Pflegekind stellt für Pflegeeltern allerdings oft eine Herausforderung dar. Aufgrund ihrer individuellen Lebensgeschichten verhalten sich Pflegekinder in Beziehungen oft anders als andere Kinder\, was zu Verunsicherung bei Pflegeeltern führen kann.\r\n\r\nBeim Fachtag werden wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Besonderheiten bei der Bindungsentwicklung\, den besonderen Bedürfnissen von Pflegekindern sowie zum sensiblen Thema der Umgangskontakte der Kinder mit ihren leiblichen Eltern vorgestellt und diskutiert.\r\n\r\nAußerdem werden die vielversprechenden Befunde einer aktuellen Interventionsstudie am DJI präsentiert. Ziel des Projekts war es\, das Beratungsangebot Attachment and Biobehavioral Catch-up (ABC) von Mary Dozier\, welches in den USA als einer der wirksamsten bindungsorientierten Ansätze für Pflegefamilien gilt\, erstmals in Deutschland zu erproben und die Wirksamkeit des Trainings wissenschaftlich zu überprüfen. Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an unter:janin.zimmermann@dji.de LOCATION:Deutsches Jugendinstitut, Nockherstraße 2, 81541 München ORGANIZER;CN="Deutsches Jugendinstitut, Nockherstraße 2, 81541 München": END:VEVENT END:VCALENDAR