Fachtag

Förderung positiver Bindungsbeziehungen in Pflegefamilien

Pflegekinder gelten als besonders vulnerable Gruppe von Kindern und Jugendlichen, da sie zum einen die Trennung von ihrer Herkunftsfamilie bewältigen müssen, zum anderen mehrheitlich durch Erfahrungen von Vernachlässigung oder Misshandlung belastet sind. Pflegeeltern ermöglichen den aufgenommenen Kindern zeitweise oder auf Dauer ein Aufwachsen in einem sicheren familiären Kontext.

Insbesondere der Aufbau einer vertrauensvollen Bindungsbeziehung zu ihrem Pflegekind stellt für Pflegeeltern allerdings oft eine Herausforderung dar. Aufgrund ihrer individuellen Lebensgeschichten verhalten sich Pflegekinder in Beziehungen oft anders als andere Kinder, was zu Verunsicherung bei Pflegeeltern führen kann.

Beim Fachtag werden wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Besonderheiten bei der Bindungsentwicklung, den besonderen Bedürfnissen von Pflegekindern sowie zum sensiblen Thema der Umgangskontakte der Kinder mit ihren leiblichen Eltern vorgestellt und diskutiert.

Außerdem werden die vielversprechenden Befunde einer aktuellen Interventionsstudie am DJI präsentiert. Ziel des Projekts war es, das Beratungsangebot Attachment and Biobehavioral Catch-up (ABC) von Mary Dozier, welches in den USA als einer der wirksamsten bindungsorientierten Ansätze für Pflegefamilien gilt, erstmals in Deutschland zu erproben und die Wirksamkeit des Trainings wissenschaftlich zu überprüfen.

Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an unter:
janin.zimmermann@dji.de

Dr. Janin Zimmermann
Tel.: 089 62306 102
E-Mail: janin.zimmermann@dji.de

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.