Jugendhilfe im Strafverfahren

Die Jugendhilfe im Strafverfahren (oft immer noch als Jugendgerichtshilfe bezeichnet) gehört zu den gesetzlichen Aufgaben des Jugendamtes nach §§ 52 SGB VIII und § 38 JGG. Die Jugendhilfe im Strafverfahren begleitet und betreut straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende sowie deren Familien vor, während und nach dem Ermittlungs- oder Strafverfahren. Zum Teil werden auch ambulante Hilfen, wie soziale Trainingskurse oder Täter-Opfer-Ausgleich, durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendhilfe im Strafverfahren selbst oder durch freie Träger durchgeführt. Die Jugendhilfe im Strafverfahren befindet sich an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Justiz.

Wie ist die Jugendgerichtshilfe/die Jugendhilfe im Strafverfahren organisiert? In welche Richtung(en) entwickelt sie sich? Welche Probleme bestehen und vor allem: Welche Erfahrungen in der Kooperation mit der Justiz werden gemacht? Diesen Fragen wurde 2009 durch das Projekt in Kooperation mit der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention am Deutschen Jugendinstitut mit einer bundesweiten quantitativen Onlinebefragung nachgegangen. Die Auswertung beruht auf den Antworten von 391 Jugendämtern, womit eine Rücklaufquote von 67 Prozent erreicht wurde.

Ansprechpartner/in:
Dr. Liane Pluto, Jugendhilfe und sozialer Wandel
Bernd Holthusen, Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention

Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention / Projekt "Jugendhilfe und sozialer Wandel" (Hrsg.) (2011): Das Jugendgerichtshilfeb@rometer. Empirische Befunde zur Jugendhilfe im Strafverfahren in Deutschland. München Download oder Bestellung der kostenlosen Druckausgabe unter jugendkriminalitaet@dji.de

Pluto, Liane/Gragert, Nicola/Santen, Eric van/Seckinger, Mike (2007): Kinder- und Jugendhilfe im Wandel. Eine empirische Strukturanalyse. München: DJI-Verlag / ISBN 978-3-87966-416-0 Weiter  Download

Santen, Eric van/Mamier, Jasmin/Pluto, Liane/Seckinger, Mike/Zink, Gabriela (2003): Kinder- und Jugendhilfe in Bewegung - Aktion oder Reaktion? Eine empirische Analyse. München: DJI-Verlag / ISBN 3-87966-406-4 Weiter  Download

Santen, Eric van/Seckinger, Mike (2003): Kooperation: Mythos und Realität einer Praxis. Eine empirische Studie zur interinstitutionellen Zusammenarbeit am Beispiel der Kinder- und Jugendhilfe. München Deutsches Jugendinstitut / ISBN 3-87966-402-1 Weiter  Download

Seckinger, Mike/Weigel, Nicole/Santen, Eric van/Markert, Andreas (1998): Situation und Perspektiven der Jugendhilfe. Eine empirische Zwischenbilanz, DJI-Verlag, München. Download

Gawlik, Marion/Krafft, Elena/Seckinger, Mike (1995): Jugendhilfe und sozialer Wandel. Die Lebenssituation Jugendlicher und der Aufbau der Jugendhilfe in Ostdeutschland. München: DJI-Verlag. Download

Kontakt

+49 89 62306-169
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München